Blog

 

David Wilcock fährt damit fort, von neuen Informationen bezüglich einer offengelegten Mind-Control-Technologie zu berichten. Viele Menschen werden heute mit solchen Waffen angegriffen, sie sind praktisch nicht zurückzuverfolgen und Regierungen oder andere Organisationen, die sie einsetzen, können daher einfach alles abstreiten. Es ist schwer vorzustellen, dass dieses Leck zufällig aufgetreten ist und Wilcock vermutet, dass ein weiterer Allianz-Insider dafür verantwortlich war, um aufzuzeigen, mit welchen bösartigen Methoden der Tiefe Staat arbeitet.

Einige der Folgen des Angriffs mit dieser Mind-Control-Technologie sind:

  • Auslöschung von Erinnerungen oder induzierte fehlerhafte Körperaktionen

  • künstlich erzeugte Visionen

  • erzwungene Manipulation der Hände

  • erzwungene Erzeugung von Schlaf

  • erzwungene unwiderstehliche Kommandos „geh hierhin, geh dorthin… usw.“

  • Voice-To-Skull-Technologie – ein Manipulator spricht ins Mikrophon und die Worte des Sprechers werden direkt ins Gehirn des Opfers geschickt

 

 

Die verschiedenen Insider sagen aber, dass rund 15% der Betroffenen immun gegen diese Angriffe sind. Pete Peterson konnte herausfinden, dass die Gehirnwellen des Opfers dafür verantwortlich sind. Es ist wichtig, bei solchen Angriffen immer ruhig und frei von negativen Emotionen zu bleiben. Am besten sollte man üben, sich in einen friedlichen meditativen Zustand zu versetzen, denn auf diese Weise wird es möglich, der Manipulation zu widerstehen. Außerdem haben der Tiefe Staat bzw. die Kable/Illuminati nicht das Recht, einfach jeden auszuschalten, den sie wollen. Es herrscht ein spiritueller Kampf auf der Erde und auch die Dunkelmächte müssen sich an die Regeln halten, um erfolgreich zu sein – auf jeder Ebene. Die Kabale muss auf den richtigen Augenblick warten, um jemanden angreifen zu können. Die beste Möglichkeit, das zu erreichen ist, das Opfer durch einen Handlanger zu manipulieren. Ein solcher „Handler“ erscheint dann meist völlig „zufällig“ im Leben der Zielperson und täuscht vor, ein Freund oder Kollege zu sein, in Wahrheit handelt es sich aber um einen Doppelagenten, der dafür bezahlt wird, zu beobachten, zu manipulieren und zu stören. Man sollte immer darauf achten, mit welchen Leuten man sich umgibt, denn viele, die ein freundschaftliches Verhalten an den Tag legen, könnten genau das Gegenteil im Sinn haben.

Kommen wir wieder zurück zu Emery Smith: Da er bereits im Film Sirius gemeinsam mit Dr. Steven Greer den Atacama-Humanoiden untersucht hatte, wurde ihm nun die Möglichkeit gegeben, eine wissenschaftliche Facharbeit darüber zu veröffentlichen. Der Titel der Arbeit legt nahe, dass das Team von Smith zu der Erkenntnis gekommen sei, dass es sich bei dem Humanoiden lediglich um einen durch Mutationen entstellten Menschen handelt, weil er zum Großteil menschliche Gene aufweist. Kurz vor der Veröffentlichung des Fachartikels gab es einen erneuten Angriff auf Emery Smith. In der Arbeit wird klargestellt, dass der Atacama-Humanoid nicht durch einen „Geburtsdefekt“ entstellt wurde, denn die Anomalien gehen weit über menschliche genetische Defekte hinaus – beachten Sie nur die Form des Kopfes. Warum versuchte man in den Massenmedien gerade zu diesem Zeitpunkt klarzustellen, dass es sich um einen Menschen mit Geburtsdefekten handelt, obwohl der Atacama-Humanoid schon jahrelang bekannt ist? Wollte man die Veröffentlichung des Fachartikels von Emery Smith verhindern? Der Tiefe Staat ist wohl besorgt darüber, dass die Offenlegung bald erfolgen wird, darum soll versucht werden, den Humanoiden oder auch die Nazca-Mumien öffentlich zu diskreditieren. Das alles zeigt einmal mehr, dass die Kabale Angst vor einer kurz bevorstehenden vollen Offenlegung hat.

 

 

Die Insider des geheimen Weltraumprogramms haben mit ihrer super-fortschrittlichen Technologie schon lange unser gesamtes Sonnensystem kolonisiert und man arbeitet auch mit diversen außerirdischen Gruppen zusammen, um all diese Informationen freizugeben. Diese Insider sprechen darüber hinaus davon, dass es in unserem Sonnensystem bald zu einem großen Ereignis kommen wird – einem Sonnenblitz –, der unsere DNA und unser Bewusstsein dramatisch verändern wird. Dadurch werden sich alte Prophezeiungen erfüllen, die in zahlreichen antiken Schriften vorhergesagt werden.

Die Allianz und die Kämpfer gegen den Tiefen Staat haben herausgefunden, dass es sich dabei eigentlich um einen Mysterien-Kult handelt, der seine Wurzeln bis zum Römischen Reich und nach Babylon zurückverfolgen kann. Anhänger dieses Kultes glauben an Luzifer und dass er aus dem Himmel verbannt wurde, obwohl er eigentlich der „Gute Junge“ war. Das Römische Reich hatte zum richtigen Zeitpunkt das damals noch junge Christentum übernommen und ihre eigenen Elemente in die Lehren eingefügt, um weiterhin an der Macht bleiben zu können. Diese Kreise glauben ernsthaft daran, dass Luzifer ihnen Weisheit, Wissen und Freiheit schenkt. Der echte Gott ist für sie der Demiurg, der die Menschheit durch Karma und Reinkarnation gefangen hält. Die Moral von Luzifer ist die Freiheit, ein Zustand ohne Moral, und man nennt es eine Freiheit, Kinder zu Sex zu zwingen. Menschen, die nicht vom Licht Luzifers „erleuchtet“ sind, werden zu Unpersonen und ein Luziferaner kann sie töten, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, denn die Seelen der Toten kehren ja wieder zurück und bekommen eine neue Chance von Luzifer, Erleuchtung zu empfangen…

David Wilcock weist auch darauf hin, dass viele Anhänger des Kults bereits in solche Familien geboren werden und sie werden von Kindheit an auf Loyalität und Geheimhaltung trainiert. Solche Leute werden oft ihr ganzes Leben lang routinemäßig gefoltert und auch andere furchtbare Dinge werden ihnen angetan, darum sind viele von ihnen auch sehr unglücklich und wollen nichts lieber, als diesen Kreis zu verlassen. Sie haben fürchterliche Angst vor dem Tod und hüten sich davor, jemals ein Wort über das zu verlieren, was sie alles miterleben mussten. Wilcock schreibt, dass zumindest die älteren Mitglieder des Kults glauben, sie wären von Gott „auserwählt“ – jeder andere ist ein Untermensch und muss daher beseitigt werden. Die Mitglieder dieses Kults hassen jeden, der an Traditionen und einen monotheistischen Gott glaubt. Im Grunde genommen wird diese ganze Organisation von drei Hauptzentren aus geführt und an jedem dieser Standorte befindet sich ein großer Obelisk: der Vatikan, die City of London und Washington D.C.

 

 

Mit eigens dafür entwickelten Waffensystemen wurden Möglichkeiten ersonnen, sich der unliebsamen Mitmenschen zu entledigen, und zwar still und leise, um die Bevölkerung der Erde zu dezimieren. Die kontrollierte Mainstream-Wissenschaft wird darüber schweigen oder das Ganze als „Verschwörungstheorien“ bezeichnen:

  • Fluorid im Wasser oder Zahnpasta, das Fluorid greift die Zirbeldrüse an und verringert den IQ und die Spiritualität

  • Stromleitungen und Mobilfunktürme erzeugen Krebs

  • Smartphones und Kopfhörer erzeugen gefährliche elektromagnetische Felder nahe am Gehirn

  • Treibstoffe von Fahrzeugen verbreiten giftige Abgase in unserer Atmosphäre

  • Chemtrails verteilen Aluminium und andere toxische Stoffe in der Luft

  • Pestizide wie Roundup erzeugen Krebs und schwächen den Körper

  • Aluminium in Form von Deodorants oder anderen Pflegeprodukten, die in den Achseln aufgetragen werden, erzeugen Brustkrebs

  • Quecksilber in Impfstoffen und Zahnfüllungen schaden dem Körper und erzeugen Schwermetall-Vergiftungen sowie Autismus

  • Chemische Cocktails in Zigaretten und verarbeiteten Lebensmitteln erhalten die arbeitende Bevölkerung so lange am Leben, bis sie in den Ruhestand gehen und sorgen dann dafür, dass diese Leute zu Patienten werden, die dauerhaft medizinisch versorgt werden müssen

  • Wachstumshormone und Antibiotika in Fleisch und Milchprodukten

  • Genetisch veränderte Organismen in Korn, Mais, Soja und Weizen

  • Glutamat, das sich in vielen verarbeiteten Lebensmitteln befindet

  • Chemische Cocktails in Fast Food, die zur Abhängigkeit, Gewichtszunahme, Lethargie und Tod führen

  • Alkohol als langsame Vergiftung, die jede Zelle im Körper angreift

  • Pharmazeutische Drogen wie Schmerzmittel, die giftig und süchtig machender sind als Heroin

Die gute Nachricht: Die meisten dieser gefährlichen Waffen können einfach durch gesunde Ernährung und eine gesunde Lebensführung vermieden werden!

Die Allianz hat nun Wege gefunden, direkt mit den Menschen zu kommunizieren, zum Beispiel über die Q-Anon Postings. David Wilcock glaubt, dass die Vorgänge hinter den Kulissen hochkompliziert sind und wir jetzt wirklich kurz vor etwas Großem stehen. Seiner Meinung nach weiß die Allianz nicht genau, wie das alles ablaufen wird, denn Pläne überleben für gewöhnlich kein Schlachtfeld und es gibt immer unerwartete Wendungen. Q-Anon schrieb im November 2017, dass der Kult die Welt beherrscht, aber die Welt jetzt zurückschlägt und den Kult zerstört. Dabei muss aber ein bestimmtes Verhältnis eingehalten werden, anderseits würde die Welt völlig kollabieren: 20% der Verbrechen können offengelegt werden und 80% müssen privat bleiben, denn wenn alles bekanntgegeben werden sollte, würden der Schock und das Trauma buchstäblich die gesamte Gesellschaft vernichten. Daher werden 80% des Krieges gegen den Tiefen Staat im Verborgenen geführt.

 

 

Kommen wir nun zu David Seaman, der noch bis vor Kurzem ein angesehener Mainstream-Journalist der Huffington Post war. In seinen letzten Artikeln für die Zeitung wurde er immer unbequemer und fing an, Hillary Clinton und den Tiefen Staat zu kritisieren, bis er sich zuletzt mit den versiegelten Anklageschriften beschäftigte. Dafür wurde er schließlich gefeuert und all seine Profile in den sozialen Netzwerken wurden gelöscht – so wurde ein Liebling der Medien zu einem Whistleblower. In den alternativen Medien brachte ihm das großen Respekt ein. Nachdem Seaman für eine kurze Zeit von der Bildfläche verschwunden war, kehrte er mit seiner eigenen Nachrichtensendung zurück, er zog nach Washington D.C. und gründete das Fulcrum News Service. In einem sehr bekannt gewordenen Youtube-Video von Anfang April 2018 spricht er davon, Kontakt mit der Allianz zu haben und erklärte, dass die Verhaftungen jetzt starten und der Tiefe Staat erledigt ist!

Am 24. April 2018 kam ein neues Video heraus, in dem David Seaman zwei geöffnete Anklageschriften präsentierte: Bei den Angeklagten handelt es sich um Keith Raniere, dem Kopf eines Sex-Kults namens NXIVM und die Schauspielerin Allison Mack, die ebenfalls in diesen Kult involviert war. Beide Anklageschriften wurden am 20. April 2018 geöffnet und das FBI führte die Verhaftungen durch. David Seaman bestätigt, dass NXIVM nur ein kleiner Teil einer viel größeren Verschwörung des Tiefen Staats in der satanischen Filmfabrik Hollywood ist.

 

 

Alex Jones veröffentlichte am 22. April sein Interview mit dem Insider Zach. Dieser sprach vom geheimen Weltraumprogramm und dass dieses eine galaktische Goldmine sei, darum will uns der Tiefe Staat mit allen Mittel davon abhalten, eine multi-planetare Gesellschaft zu werden – die Macht über uns wäre gebrochen und wir könnten uns endlich geistig und kulturell weiterentwickeln, bis wir schließlich das Niveau unserer galaktischen Cousins erreicht haben. Natürlich wäre das das Ende für bestimmte Wirtschaftszweige, wenn wir damit beginnen, bestimmte wertvolle Erze im All zu schürfen. Zach kündigt an, dass die große Offenlegung kurz bevorsteht und die Allianz bereits ein mächtiges Ass im Ärmel hat. David Wilcock befragte seinen eigenen Insider Corey Goode dazu und dieser bestätigte, dass die Informationen von Zach authentisch seien. Zuletzt sprach auch Q-Anon von einer „MOAB“ – einer „Mutter aller Bomben“, die bald auf den Tiefen Staat abgeworfen wird!

Der Frieden zwischen Nord- und Südkorea ist eine ärgerliche Entwicklung für den Tiefen Staat, weil man ständig eine Bedrohung und ein Feindbild in den Massenmedien braucht. Nach jahrelanger ununterbrochener Hetze gegen Nordkorea ist Kim nun plötzlich der Gute! Auch in Syrien ändert sich nun schnell die Lage und es gibt Beweise, dass die angebliche Attacke mit Giftgas ein Schwindel war – Kinder wurden mit Süßigkeiten in das Krankenhaus gelockt und haben sich dort Wasser über die Köpfe leeren lassen. Das wurde dann von den Filmteams aufgenommen und als Beweis eines Giftgasangriffs präsentiert.

 

 

Diese Vorgehen bringt die betrügerischen Massenmedien immer mehr in Bedrängnis und aus Indonesien gibt es jetzt die nächste fabrizierte Geschichte – ISIS verbreitet Onlinedrohungen gegen satanische Organisationen wie die UN, die FED, die Universal Studios in Hollywood, CNN, die NATO und die NASA! Auf den Drohbildern sieht man einen Jihadisten, der mit einem Maschinengewehr auf Logos dieser Organisationen zielt und dabei „Allahu Akbar“ ruft. Bei ISIS handelt es sich aber um eine verdeckte Operation westlicher Geheimdienste, und die Allianz-Insider sind sich sicher, dass das alles ein weiteres Ablenkungsmanöver des Tiefen Staates darstellt, um sich selbst als Opfer präsentieren zu können! Auf einer weiteren Abbildung im Netz steht geschrieben, dass Dajjal – der Antichrist der islamischen Theologie – hinter all diesen Organisationen steckt.

 

 

Das waren wieder erstaunliche neue Offenlegungen und die Dinge geraten jetzt wirklich in Bewegung! Wenn Sie mehr über das geheime Weltraumprogramm, den globalen satanischen Kult, UFOs, Außerirdische oder Mind-Control erfahren wollen und wie all diese Dinge miteinander verknüpft sind, dann lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing!

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/07/28/14/40/space-1548139_960_720.jpg
  2. Youtube Screenshot: https://www.youtube.com/user/davidwilcock333
  3. https://divinecosmos.com/wp-content/uploads/2018/04/memory_blanking.jpg
  4. http://cdn1.theeventchronicle.com/wp-content/uploads/2018/01/emery_in_lab.jpg
  5. http://coupdetatmedia.net/wp-content/uploads/2017/02/Capture-trinity-570×350.png
  6. https://divinecosmos.com/wp-content/uploads/2018/02/huff_david_seaman.jpg
  7. http://cdn01.dailycaller.com/wp-content/uploads/2018/04/kim_jong_un_moon_jae_in_north_south_korea_summit_0.jpg
  8. https://counterjihadnews.files.wordpress.com/2018/04/screen-shot-2018-04-20-at-2-29-30-pm-1024×1021.png

 

 

 

David Wilcock meldet sich mit einem großen Update über die aktuelle Weltlage zurück und er glaubt, dass der Kampf gegen den Tiefen Staat nun endlich eine kritische Masse erreicht hat, denn verschiedene Insider sagen: Es geht jetzt los! Obwohl man in der oberflächlichen Medienlandschaft der gesteuerten Massenmedien nicht viel bemerkt, werden jetzt sichtbare Schritte gegen den Tiefen Staat unternommen. Es wird nicht notwendigerweise sofort die großangelegte Verhaftungswelle kommen, sondern es wird zuerst eine Reihe von wichtigen einzelnen Verhaftungen vorgenommen, bevor schließlich neue Informationen gegen den Tiefen Staat veröffentlicht werden. Derzeit liegen in den USA insgesamt über 24.500 versiegelte Anklageschriften auf, so viele wie niemals zuvor.

David Seaman, ein Freund von David Wilcock, veröffentlichte vor knapp zwei Wochen ein Youtube-Video, in dem er verkündete, dass die Verhaftungen jetzt beginnen. Kurz darauf wurde sein Kanal und sämtliche seiner Profile in den sozialen Netzwerken gelöscht. Jetzt kehrt Seaman in neuer Form mit neuen Informationen zurück. Auch Alex Jones von InfoWars hat einen neuen Insider namens „Zach“ zu Wort kommen lassen, der behauptet, dass es ein geheimes Weltraumprogramm gibt, schon lange Ressourcen von anderen Planeten abgebaut werden und wir uns schon bald zu einer multi-planetaren Gesellschaft verwandeln werden!

Wilcock schreibt, dass die Allianz ihre Kampagnen gegen den Tiefen Staat fortsetzt, und die Belohnungen bei dessen Niederlage werden jenseits aller Vorstellungen liegen. Zach und andere Insider des geheimen Weltraumprogramms berichten von antiken außerirdischen Ruinen auf der Erde und dem Mond, von abgestürzten außerirdischen Raumschiffen und geborgenen Körpern von ETs sowie von rückentwickelten interstellaren Raumschiffen, die dem geheimen Weltraumprogramm schon seit Jahrzehnten zur Verfügung stehen – nicht zuletzt Dank deutschem Erfindergeist! Das geheime Weltraumprogramm unterhält seit Jahrzehnten ständige Handelsverbindungen zu vielen intelligenten außerirdischen Zivilisationen. Wenn der Tiefe Staat besiegt ist, werden all diese Geheimnisse und Technologien freigegeben werden – das wird die gesamte Menschheit über Nacht im wahrsten Sinne des Wortes in eine „Star-Trek-Ära“ befördern, glaubt Wilcock.

Die mächtigste Kraft, die uns immer noch den Zugang zu dieser Technologie versperrt, ist eine superreiche Elite – ein luziferischer Kult. Viele Anhänger dieses Kultes sind in bösartige Praktiken wie Pädophilie, Menschenopferung und Menschenhandel verstrickt und haben vor, mindestens 90% der Bevölkerung zu beseitigen. Neuigkeiten gibt es auch von David Wilcocks Insidern Pete Peterson und Emery Smith. Gegen beide gibt es anhaltende Bedrohungen und Mordversuche, weil sie sehr viel ihres geheimen Wissens offengelegt haben und der Tiefe Staat hat sie dafür bestraft. Obwohl die Offenlegungen nun im rasanten Tempo erfolgen, kämpfen die mächtigen luziferischen Elemente notfalls bis zum Tod, um ihre Geheimnisse zu beschützen!

Eines der großen Geheimnisse ist, dass unser Sonnensystem ein sehr populärer Ort zu sein scheint, der sich in der Nähe eines kosmischen Portals befindet, durch das es viel Verkehr in die ganze Galaxis gibt! Wir befinden uns also an einem Knotenpunkt in einem kosmischen Netz, und die Whistleblower erklären, dass sogar Reisen in andere Galaxien möglich sind. Diese Entdeckungen wurden laut David Wilcock und den Whistleblowern Corey Goode und William Tompkins zuerst von deutschen Nationalsozialisten gemacht, die in den 1940er-Jahren als erste ihr geheimes Weltraumprogramm entwickelt hatten. Hilfe bekamen sie angeblich von den mächtigsten und bösartigsten Außerirdischen, die es gibt: Es handelt sich dabei um eine humanoide Reptilienrasse, die man „Draco“ nennt. Das alles wird strikt geheim gehalten, die Raumschiffe des geheimen Weltraumprogramms werden im Weltraum zusammengebaut. Die Komponenten werden allerdings auf der Erdoberfläche konstruiert und dann hoch transportiert.

Emery Smith ging mit seinen Informationen erstmals im Jahr 2017 an die Öffentlichkeit, er hatte aber schon seit 2009 Kontakt mit David Wilcock und versorgte ihn mit Informationen. Smith arbeitete in einer unterirdischen Militärbasis in New Mexiko, wo er laut eigenen Angaben Autopsien an ungefähr 3.000 verschiedenen außerirdischen Spezies durchführte! Er war auch schon seit Jahren in Dr. Steven Greers Disclosure-Organisation tätig und führte die erste Autopsie am Atacama-Humanoiden durch, die im Film Sirius zu sehen ist.

 

 

Durch seine lange Tätigkeit in der Militärbasis bekam er auch regelmäßigen Kontakt mit Angehören einer Reihe von außerirdischen Zivilisationen. Fast alle der außerirdischen Wesen haben laut Smith eine humanoide Erscheinungsform mit einem Kopf, zwei Armen und zwei Beinen. Es gibt humanoide Meeresbewohner, Humanoide, die irdischen Säugetieren ähneln, vogelartige Humanoiden, Insektoiden und schließlich humanoide Reptilien. In den meisten Fällen sehen diese Wesen ihren Artgenossen auf der Erde ähnlich, nur dass sie eine menschliche Erscheinungsform aufweisen. Einige der fremden Wesen haben auch Merkmale von Pflanzen und sind zur Photosynthese fähig. Emery Smith spricht auch davon, dass er es manchmal mit sehr seltsamen Arten von Lichtwesen zu tun hatte, die sich in einem proto-plasmischen Zustand befinden – also irgendwo zwischen Materie und Energie!

Die technische Ausrüstung, die in diesen Basen schon in den 1990er-Jahren verfügbar war, würde uns selbst heute noch wie aus einem Science-Fiction-Film erscheinen. Laut Smith gab es dort interaktive holografische Displays, Technologie, die mit dem menschlichen Bewusstsein verknüpft ist, Metalle, die man ausdrucken konnte und Smart-Glass-Pads, die eine Weiterentwicklung unserer Smartphones darstellen. Das Essen wurde von Replikatoren produziert. In der Basis gab es auch Besuch von verschiedenen ET-Rassen, die bei den Autopsien behilflich waren. Für die Besucher gab es eigens eingerichtete Unterkünfte, die die Umweltbedingungen auf deren Heimatplaneten oder Raumschiffen simulieren konnten.

Keine der Außerirdischen, mit denen Emery Smith zu tun hatte, soll in irgendeiner Weise negativ gewesen sein. Er hatte immer ein Gefühl von einer extrem positiven Einstellunge dieser Wesen – das ist ein krasser Gegensatz zur Darstellung in den satanischen Hollywood-Produktionen. Die Wesen erklärten, dass sie hier sind, um uns dabei zu helfen, unsere galaktische Nachbarschaft zu verstehen, obwohl das damals in den 1990er-Jahren noch sehr geheim war. Diese Außerirdischen wollten schon vor über 20 Jahren eine vollständige Offenlegung erwirken und die Wälle der Geheimhaltung niederreißen, die uns getrennt halten.

 

 

Eine der seltsamen Entdeckungen, die bei vielen UFOs gemacht wurden, war, dass sie eine interessante Fusion zwischen Technologie und fortschrittlicher Biologie darstellen! Außerirdische Zivilisationen lassen ihre Schiffe oftmals im Weltraum „wachsen“, sie benutzen dazu eine Kombination von Frequenzen und fortschrittlicher Technologie. Ein außerirdisches Wesen wird dazu eigenes genetisches Material verwenden, um ein Raumfahrzeug herzustellen, in dem es reisen will! Das Schiff interagiert dann direkt mit seinem Insassen und wird so zu einem durch Gedanken gesteuerten Transportsystem. Erstaunlicherweise entwickeln diese Schiffe sogar eine eigene Persönlichkeit!

Emery Smith erklärt, dass auch Menschen diese Schiffe flogen, sie weigerten sich dann jedoch, unseren Planeten oder unser Sonnensystem zu verlassen, weil sie intuitiv verstehen, dass die Menschheit als Ganzes geistig und emotional noch nicht so weit ist, diese Erfahrung zu machen. Die geheimen Weltraumprogramme haben Mittel und Wege gefunden, um diese Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen. Pete Peterson äußerte gegenüber David Wilcock die Aussage, dass es sich zwar unglaublich anhört, aber Amerikaner (und Deutsche) befinden sich heute bereits überall in der Galaxis!

Indessen warnt David Wilcock davor, dass die Kabale jetzt zurückschlägt und eine Initiative gestartet hat, um die ehrlichen Whistleblower zu diskreditieren und Fake News zu verbreiten. 99% der neuen Insider haben den Auftrag, Desinformation zu verbreiten, um die Geheimnisse zu schützen.

Die Enthüllungen von Emery Smith wurden diese Woche auch von der britischen Daily Star aufgegriffen. In einem seiner Interviews auf Youtube weiß Emery noch mehr zu berichten, nämlich dass bestimmte UFOs auch die Fähigkeit haben, ihre Form zu verändern. Durch das organische Material in den UFOs ist es möglich, eine Frequenzverbindung mittels DNA herzustellen und das Vehikel auf diese Weise zu steuern. Man kann das UFO entweder mit Künstlicher Intelligenz (KI) oder einem eigenen Bewusstsein ausstatten – oder mit beidem. Abgestürzte oder abgeschossene UFOs haben sogar nach 30 Jahren immer noch Energie emittiert, sagt Smith. Neben den klassischen kugelförmigen, eiförmigen und scheibenförmigen UFOs gibt es auch die Fahrzeuge die interdimensional operieren können, das sind diejenigen, die auch ihre Form verändern.

 

 

Bei einem Dimensionswechsel in ein anderes Universum manifestieren sie sich als eine Form von Licht, sie ändern so ihre Atomstruktur und werden dann bei Bedarf wieder fest. Die Insassen bemerken diesen Übergang nicht und manifestieren sich augenblicklich gemeinsam mit ihrem Schiff in verschiedenen Welten oder Dimensionen irgendwo im Universum. Nur so wird es möglich, die unglaublich großen Distanzen zu überwinden. Die Schiffe erzeugen ihre eigene Atmosphäre und ihre eigene Gravitation. Diese Kräfte werden vom UFO erzeugt und es wird dadurch komplett wie in einer Kapsel eingeschlossen und beschützt. Durch dieses Vorgehen ist eine Teleportation möglich, die Atome des Schiffs können sich in diesem Feld zusammenziehen und auf diese Weise sind auch sehr hohe Geschwindigkeiten und abrupte Richtungswechsel möglich – die Besatzung wird innerhalb des Schiffs und seines Energiefelds nichts davon wahrnehmen. In dem Feld herrschen eigene wissenschaftliche Algorithmen, die buchstäblich eine separate dimensional-holografische Welt erzeugen! Wenn die Menschheit endlich Zugang zu dieser Technologie erhalten könnte, wären all unsere Probleme mit der gelöst und es gebe sofort Freie Energie und Heilungsverfahren für alle Leiden, und auch die Umweltverschmutzung könnte sofort rückgängig gemacht werden. Man sieht also, dass diese Technologie weit fortschrittlicher ist, als wir das aus dem Netz oder in der Popkultur kennen. Smith erklärt weiter, dass alle großen Tech-Unternehmen darum kämpfen, diese Technologien und die dazugehörige Wissenschaft in die Finger zu bekommen! Wenn Sie mehr über das geheime Weltraumprogramm, den globalen satanischen Kult, UFOs, Außerirdische oder Mind-Control erfahren wollen und wie all diese Dinge miteinander verknüpft sind, dann lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing!

 

 

Alle Abbilungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/07/28/14/40/space-1548139_960_720.jpg
  2. Youtube Sceenshot: https://www.youtube.com/user/davidwilcock333
  3. https://divinecosmos.com/wp-content/uploads/2017/12/6_Autopsy_2-1024×574.jpg
  4. https://cdn.images.dailystar.co.uk/dynamic/33/photos/822000/620x/5ae1b80ec7658_emerysmith26april18.jpg

 

 

 

In einem Posting von QAnon schätzt er das finanzielle Vermögen der mächtigsten Lenker des Tiefen Staates. Das sollen in erster Linie Saudi Arabien, die Rothschild-Familie und George Soros sein. Die Webseite Investopia gab 2016 eine Liste der reichsten Menschen der Welt heraus, aus der hervorgeht, dass das reale Vermögen der Rothschilds sich auf unglaubliche 2 Billionen US-Dollar belaufen soll! Die saudische Königsfamilie und das Haus von Saud sollen laut QAnon sogar 4 Billionen US-Dollar schwer sein! Die saudische Königsfamilie setzt sich aus gut 15.000 Familienmitgliedern zusammen und ungefähr 2.000 von ihnen besitzen die größte Macht und das meiste Geld. George Soros’ Netzwerk soll immerhin noch rund 1 Billion US-Dollar schwer sein, zusammen macht das sage und schreibe 7 Billionen Dollar und mit diesem Geld werden demzufolge auf unserer Welt die Fäden gezogen – und alle Politiker und nationalen Eliten tanzen danach! Das ist nicht nur bedenklich für die Politik selbst, nein diese Fakten stellen ein Problem für die ganze Welt dar!

 

 

QAnon gibt auch Hinweise darauf, dass Saudi Arabien aktiv an 9/11 beteiligt war und 2016 dazu auch ein 28-seitiger Bericht über diese Beteiligung veröffentlicht wurde. George Soros soll maßgeblich dafür verantwortlich sein, die öffentliche Meinung so umzuformen, dass die naiven Menschen der Welt auf der Seite des Tiefen Staates stehen, und durch psychologische Operationen wie Projekt Mockingbird wird diese öffentliche Meinung durch Manipulation mit den Massenmedien erzeugt. Durch die Open Society Foundation finanziert das Soros-Netzwerk politische Aktivisten, die im Sinne der Neuen Weltordnung agieren und aus denen durch die fast unlimitierte finanzielle Unterstützung schnell Massenbewegungen werden, die sich ironischerweise rasch in politische Regimes verwandeln. Dieses Phänomen ist in zahlreichen Ländern bekannt. Den Kopf dieses Kultes sollen aber trotzdem die Rothschilds bilden, laut QAnon steht an der Spitze dieses geheimen Kults und dieser Finanzmacht ein Mann namens „Pindar“, sozusagen der Generaldirektor (CEO) der Erde! Dr. Michael Salla glaubt, dass David Rene de Rothschild seit 2003 den Titel Pindar (Kultführer) trägt und Alexandre de Rothschild seit April 2018 die Leitung von vielen Rothschild-Unternehmen übernommen hat und irgendwann diesen Titel erben soll.

An geheimen Orten wie der Lolita-Villa des Milliardärs Jeffrey Epstein, dem Bohemian Grove in Kalifornien oder dem Rothschild-Anwesen in Österreich sollen laut QAnon Treffen der satanischen Elite stattgefunden haben. QAnon schreibt auch darüber, dass Präsident Putin sich dieses Satanismus sehr bewusst ist und dass es eine geheime Zusammenarbeit zwischen Russland und dem US-Militär gibt, um den Tiefen Staat zu stürzen und den Dritten Weltkrieg zu verhindern. Man könnte meinen, solche Meldungen würden den Glauben an eine Weltverschwörung nähren, aber diese alternative Sichtweise muss eine funktionierende Demokratie aushalten.

 

 

Aussagekräftige Artikel über Neuigkeiten zum Tiefen Staat erscheinen auch regelmäßig auf der Webseite „The Millenium Report“, dort wird auch erklärt, warum Trump den Raketenangriff aus Syrien angeordnet hat. Viele Militärs sind der Meinung, dass es sich dabei um ein illegales Kriegsverbrechen handelt, das an einem Freitag dem 13. durchgeführt wurde. Sogar jetzt, da sich der Giftgasangriff in Syrien als ein kompletter Betrug herausstellt, gibt es mächtige Kräfte, die darauf mit einer neuerlichen Militäroffensive regieren könnten. Laut der Webseite handelt es sich dabei um die USA, Großbritannien, Frankreich und Israel, zusammen werden sie gerne als die „Zio-Anglo-Amerika-Achse“ (ZAAA) bezeichnet – ein Regime schlimmster Sorte. Dieser Machtblock will seine Herrschaft über Syrien, den Mittleren Osten und die ganze Welt durchsetzen – und zwar schon seit langer Zeit. Präsident Trump soll als Sklave daran mitwirken, diese Tyrannei über den ganzen Globus zu verbreiten, nachgeholfen wird hier wieder mit den Spezialeffekten aus Hollywood und den Mockingbird-Massenmedien. Laut dem Milleniumreport gibt es hier einen Hauptanstifter, der als Israel identifiziert wird. Diese Aussage ist brisant, denn sie bietet Raum für Interpretationen.

Die Vereinigten Staaten von Amerika agierten seit langer Zeit als der militärische Arm der Neuen Weltordnung und das verdeckte Hauptquartier der NWO ist laut den anonymen Autoren der Webseite der Apartheid-Staat Israel. Israel benutzt auch die NATO dazu, seine wichtigsten Ziele durchzusetzen. Somit befinden sich die mächtigsten militärischen Streitkräfte höchstwahrscheinlich unter Kontrolle des Rothschild-Bankenkartells, das durch elitäre Blutlinienfamilien geführt wird und nur ein Ziel verfolgt – die totalitäre Eine-Welt-Regierung! Das stellt eindeutig eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit, der bestehenden Ordnung und der freiheitlich demokratische Grundordnung der Welt dar.

Für dieses Bankenkartell bedeutet Krieg Profit! Alle bewaffneten Konflikte sind im Prinzip ein profitabler Betrug und eine unglaubliche Abzocke – die größte Geldmaschine aller Zeiten. Auch hier sieht man wieder das allgegenwärtige Wesen der Zerstörung der Zivilisation, die diesem satanischen Kult zugrunde liegt. Sobald die Zerstörung durch Kriege vorbei ist, wird der Kapitalismus durch Wiederaufbau weiter angekurbelt, und auf diese Weise entsteht ein endloser Kreislauf von Tod und Zerstörung. Das Zauberwort lautet CHAOS! Dieses Chaos wird absichtlich erzeugt, um einen Systemwechsel auszulösen und neue Regime einzusetzen, wo immer sie benötigt werden. Staaten, in denen Gesetzlosigkeit und Anarchie herrschen, werden ständig neu erschaffen, um ewig Konflikte zu schüren und eine neue Ordnung zu erschaffen (NWO – Ordnung aus dem Chaos).

Der Milleniumreport spricht davon, dass das Hauptziel der Zionisten derzeit nicht Syrien, sondern der Iran ist, der erobert werden soll, der Weg zum Iran führt durch Syrien! Diese Teile-und-herrsche-Strategie ist die Grundlage der Neuen Weltordnung, deren Ziel wiederum die Umformung der ganzen menschlichen Zivilisation ist. Ein Mittel, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Erzeugung von Chaos und Angst. Die Menschen sollen nach Schutz rufen – Schutz durch die totalitäre Neue Weltordnung. Die Bürger soll ihre Rechte und ihre Freiheit zugunsten einer falschen Sicherheit aufgeben, die ihnen vom „Big Brother“ versprochen wird, frei nach dem Prinzip: Problem-Reaktion-Lösung! Doch ganz so einfach ist es nicht!

Jeder Kontinent und jedes Land der Welt sollen in diesem Spiel um die Weltherrschaft eine spezielle Rolle spielen, und es kann nicht zugelassen werden, dass wichtige Mächte wie die USA oder Russland aus diesem geostrategischen Plänen ausbrechen, die schon seit langer Zeit existieren. Es wird sich noch zeigen, ob Putin und Trump die Macht haben, diese NWO-Kabale zu zerschlagen. Dieser Kampf ist so komplex, dass er nicht einmal mit fortschrittlichen strategischen Computerprogrammen mit Künstlicher Intelligenz analysiert werden kann, die im Gegenzug auch von der Kabale eingesetzt werden. Ein kleiner Vorteil könnte hier bereits genügen, um das Blatt um die Kontrolle des Planeten zu wenden, darum wird Künstliche Intelligenz schließlich die Schlüsseltechnologie in diesem Kampf um die Freiheit der Erde werden. Die große Frage ist, wann der Zeitpunkt endlich kommt, an dem die Patrioten triumphieren werden und ihre „Fackeln und Heugabeln“ herausholen können. Stehen wir bereits kurz vor einer großen politischen Zeitenwende?

Die Autoren des Milleniumreport sind sich sicher, dass Trump gemeinsam mit Theresa May und Emmanuel Macron ausgenutzt werden sollen, um den Sündenbock in Syrien zu spielen, und um das Projekt Großisrael (Erez Israel) zu realisieren. Einige Historiker sind heute davon überzeugt, dass das Dritte Reich maßgeblich daran beteiligt war, dass der moderne Staat Israel auf dem Gebiet von Palästina entstehen konnte. Bestimmte Nazis und Zionisten arbeiteten demnach daran, europäische Juden (Aschkenasen/Khasaren) dazu zu zwingen, massenhaft ins „Heilige Land“ zu emigrieren. Israel will angeblich den Konflikt im Syrien weiter eskalieren lassen, indem es Luftangriffe auf syrische Luftwaffenstützpunkte fliegt, um den Iran zu provozieren. Dieses Vorgehen stellt eine Gefahr für das syrische Volk und unsere gemeinsame Sicherheit dar. Warum das Ganze nicht als einen Akt des Wahnsinns einfach abblasen?

Das alles zeigt, dass die Pläne der Kabale offensichtlich darin bestehen, jetzt die heiße Phase des Dritten Weltkriegs einzuleiten. Besonders der April und der Mai 2018 sollen intensiv für False-Flag-Attacken genutzt werden, die von der Zio-Anglo-Amerika-Achse unter Mithilfe der NATO geplant und finanziert werden. Die westlichen Mainstream-Medien, die sozialen Netzwerke und die transnationalen Unternehmen führen vor und nach diesen False-Flag-Aktionen ihre psychologischen Operationen (Psy-Ops) aus, um die Öffentlichkeit zu täuschen – es sind die schlimmsten Fake News, die wir bisher von der illuminierten Propagandamaschine gesehen haben.

 

 

Eine weitere Plattform, die ständig Neuigkeiten zum Kampf gegen den Tiefen Staat liefert ist „State of the Nation“, auch hier ist von dieser Zio-Anglo-Amerika-Achse die Rede, die versucht, einen Atomkrieg der Weltmächte auszulösen. Diese Achse hat panische Angst, dass sich nach der Wiederwahl von Präsident Putin ein Abkommen zwischen ihm und Präsident Trump verwirklichen könnte. Es gab bereits erste Ankündigungen eines Treffens und laut State of the Nation unternahmen britische Geheimdienste alles, um dieses Treffen zu sabotieren und zu verhindern! Russlandfeindliche Meldungen und Aktionen dominieren seitdem die gesteuerten Massenmedien und der Skripal-Vorfall wird dazu benutzt, um eine globale Russen-Feindlichkeit zu erzeugen. Der Tiefe Staat wird alle nötigen Vorkehrungen treffen, um eine öffentliche Zusammenarbeit von Trump und Putin zu verhindern, denn ein solch mächtiges Bündnis würde die NWO-Agenda zerstören – für immer! Die Briten sind schon lange dafür bekannt, die fähigsten Provokateure des Planeten zu sein. Ihre lange Erfahrung in der Erzeugung von Konflikten ist bemerkenswert: Sie beschuldigen Russland aller Verbrechen, die sie selbst verübt haben. In der westlichen Welt wird es nun Zeit für einen oft zitierten „Regime Change“!

Die Kriegstreiber bestehen also grundsätzlich aus der NATO, die von den USA kontrolliert wird, aus Großbritannien, das aus dem Hintergrund steuert und aus Israel, das aktiv NATO-Mitglieder manipuliert, darum wird die NATO von Beobachtern auch „Nord-Atlantik-Terror-Organisation“ genannt. Die Kriegstreiber wissen, dass sie so viele Länder wie möglich in ihren Konflikt hineinziehen müssen. Der Mai ist ein wichtiges Zeitfenster für Armageddon und Trump weiß das, darum versucht er alle geplanten Aktionen so weit wie möglich zu verzögern. Das wichtigste Ziel der Kabale ist aber immer noch ein Regimewechsel im Iran. Der Iran ist das letzte der sieben Länder, das die Zionisten durch Amerika planmäßig zerstören lassen wollen, um ihr Großisrael zu errichten. Außer dem Iran selbst stellt nun auch Russland ein großes Problem dar, das diesem Ziel entgegensteht, was es für Israel unmöglich macht, sein Territorium wie geplant auf Syrien zu erweitern. Der Besatzungsstaat hat oftmals bewiesen, dass er Land stiehlt, wann immer er damit durchkommen kann – das ist an Zynismus und Rohheit nicht mehr zu übertreffen.

 

 

Ein weiterer Machtfaktor ist natürlich China, das sich dazu bereit erklärt hat, Russland zu unterstützen, darum gibt es jetzt keine Möglichkeit mehr, ein verdecktes Armageddon zu starten. Durch das Internet werden alle diese Pläne zu schnell offengelegt, False-Flag-Aktionen und Psy-Ops werden jeden Tag schwerer auszuführen – niemand schenkt dem mehr glauben! Das Ziel der NWO, der totalitäre Superstaat, der die ganze Menschheit unter einer Währung, einer Religion, einer kommunistischen Regierung und einer faschistischen Diktatur versklaven soll, rückt in immer weitere Ferne und das ist gut so!

Die aktuellsten Neuigkeiten finden sich diesmal auf der Webseite „One World of Nations“, die anonymen Autoren schreiben, dass der Tiefe Staat in den USA gegenwärtig noch immer mit den Billionen Dollar, die von der Regierung und dem Steuerzahler gestohlen wurden, am Laufen gehalten wird. Der amerikanische Traum hat sich zu einem Kabale-Alptraum entwickelt, das US-Militär ist für die privaten Big Bankers nur ein Haufen Dummköpfe, die für sie in Leichensäcken enden können, um ihre globale Dominanz sicherzustellen. Der ganze westliche politische Komplex wurde massenhaft von der Kabale infiltriert, deren letztliches Ziel die Weltherrschaft ist, wenn sie nicht gestoppt werden. Russland hatte in der Vergangenheit dieselben Probleme und man hat sie gelöst, indem man die illuminierten Oligarchen und andere Verschwörer einfach aus dem Land vertrieben hat. Heutzutage besitzen sie immer noch Amerika und stellen dort im Grunde eine feindliche Macht dar, die eine parasitäre Plage ist und alles infizieren, das mit ihr in Berührung kommt. Dieser barbarische Feind ist die führende Kraft im Tiefen Staat und manipuliert naive US-Dienste und den militärischen Komplex. Die Autoren von One World of Nations wünschen der Kabale schon jetzt viel Glück mit ihren Plänen für den Iran, denn Syrien ist noch nicht gefallen und wird es auch nicht, da es von Russland beschützt wird!

 

 

Russland und China führen gerade intensive militärische Übungen durch und kooperieren in dieser Angelegenheit. Darum stellen die USA im Moment keine direkte militärische Bedrohung für diese Supermächte dar. Russland ist jetzt bereit für eine Auseinandersetzung und China wartet im Hintergrund, um dann gegebenenfalls einzugreifen. Sollten amerikanische Streitkräfte einen Krieg beginnen, wird es zweifellos zu einem Angriff auf das Festland der USA kommen. Aber nicht nur an dieser Front wird gekämpft, sondern es findet gleichzeitig auch ein Finanzkrieg statt, um das Monopol des Petro-Dollars zu beenden, darum wird es für Russland und China womöglich gar nicht notwendig sein, das amerikanische Festland direkt anzugreifen – China entzieht dem Land einfach sein Kapital zur Kriegsführung und etabliert eine eigene neue goldgedeckte Leitwährung. Das wird die FED (Federal Reserve Bank) zur Implosion treiben und dem großen Ponzi-Geldsystem, das endlos wertlose Geldscheine druckt, ein Ende bereiten. Russland und China pflegen mittlerweile auch starke Handelsbeziehungen mit dem Iran und dem Irak, die Konsequenzen für Amerika haben werden.

Sollte wirklich ein Krieg ausbrechen, dann sind Russland und China mit ihren modernen Waffen überlegen. Es gibt neue Mach-20-Raketen, fortschrittliche Stealth-Bomber und neue Kampfflieger. Die 1.000 kostspieligen amerikanischen Militärbasen in aller Welt und ihre nun veralteten Waffensysteme werden den hypermodernen gegnerischen Waffen unterliegen. Die Autoren von One World of Nations stellen die Frage, warum man all die Milliarden des amerikanischen Militärbudgets stattdessen nicht dazu verwenden sollte, um die eigene kollabierende Wirtschaft aufzurichten und das Sozialsystem zu stärken. All dieses Geld wird nur dazu benutzt, um das Rothschild-Spiel um Großisrael und die NWO zu realisieren.

Europa, Asien und der Mittlere Osten begründeten die moderne Zivilisation wie wir sie heute kennen. Dynastien erschufen Kulturen und etablierten Handelspraktiken, Künste und Wissenschaften, das alles benötigte Jahrtausende, um sich zu entwickeln. Jede Nation hat ihre einzigartige Kultur und ein stolzes Erbe vorzuweisen, diese habgierige Kabale hat das alles mutwillig zerstört. Kulturschätze, Monumente und Städte wurden einfach in ihren Kriegen zerstört und unschuldige wehrlose Menschen wurden zurück in die Steinzeit gebombt, Millionen haben alles verloren. Wo bleibt der Aufstand? Wie unemphatisch, wie kalt muss man sein, dass man hier keinen Widerstand leistet?

Die Banker der Kabale haben betrogen, gelogen und ganze Kontinente in eine Orgie aus Gier und Korruption gestürzt, sie setzten ihre eigenen Regimes ein, die diese Nationen in ihre Marionetten verwandelten. Nur die Offenlegung dieser Praktiken kann die menschliche Spezies noch retten. Stoppen wir die globale Sklaverei, besinnen wir uns aufs Wesentliche und hören wir auf unsere Seelenführer um unsere wahren Werte wiederzuerlangen und unser Bewusstsein zu erhöhen. Entfernen wir die Kabale-Diener aus allen wichtigen Positionen der Macht, beenden wir das ausbeuterische Fiat-Geldsystem und retten wir die Welt!

 

 

Das waren die ermutigenden Neuigkeiten über die aktuellen Ereignisse im Hintergrund des Weltgeschehens. Wenn Sie sich eingehender mit der verborgenen Geschichte der Kabale und der Illuminaten und den Geheimnissen der dunklen Weltregierung beschäftigen wollen, lesen Sie mein Buch. Darin finden Sie auch noch viele weitere interessante und schier unglaublichen Aussagen vieler Insider und Whistleblower zu den größten Geheimnissen der Welt!

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2017/03/15/21/16/checkmated-2147538_1280.jpg
  2. https://i0.wp.com/www.exopolitics.org/wp-content/uploads/2018/04/QAnon-Dec-7-2017-top.jpg
  3. https://i1.wp.com/www.exopolitics.org/wp-content/uploads/2018/04/QAnon-Nov-11-2017-bottom.jpg
  4. https://2.bp.blogspot.com/-OoubxVpoqBM/Wr61UKcoVNI/AAAAAAAAsN0/O1i_80vgQtQPMZxTXKxrst5niI8EdWMmgCLcBGAs/s1600/csoa_30.3.18_header_1b.png
  5. http://images6.fanpop.com/image/photos/32400000/earth-save-the-world-32473091-1024-768.jpg

 

 

 

 

 

 

Es gibt wieder viele Neuigkeiten über die verborgenen Vorgänge der Welt, speziell die Themen Tiefer Staat und Dritter Weltkrieg stehen nun im Vordergrund. Die dunkle Kabale versucht nun alles in ihrer Macht stehende zu tun, um doch noch ihre Neue Weltordnung umzusetzen – anscheinend vergeblich! Ein dramatischer Machtwechsel ist nun noch einmal wahrscheinlicher geworden. Benjamin Fulford legt in seinem Update vom 16.4.2018 wieder neue Geheimnisse offen. Er schreibt, dass verrückte religiöse Christen und Israelis immer noch versuchen, ein Armageddon zu starten, doch wie man vergangene Woche gesehen hat, wurden diese Pläne abermals vereitelt und es kam zu keiner großen kriegerischen Auseinandersetzung in Syrien. Das Tragische daran: Es liegen noch immer keine Beweise für einen Einsatz von Giftgas vor und Fulford meint, das hat nun starke Auswirkungen auf die Politik in Europa. In Frankreich könnte es zu einer neuen französischen Revolution kommen, und auch in England und Deutschland ist die Lage weiterhin angespannt, was eine Gefahr für unsere gemeinsame Sicherheit darstellt.

Benjamin Fulford warnt uns davor, das Weltgeschehen so zu betrachten, als würden die Politik und die Finanzwelt von vernünftigen Menschen gesteuert – in Wahrheit wurde das System von religiösen Fanatikern gekapert, die ihre Interpretation der biblischen Prophezeiung von Armageddon realisieren wollen. In dieser Prophezeiung werden 90% der Weltbevölkerung ermordet und die überlebenden 10% versklavt. Früher oder später müssen wir uns dieser Tatsache bewusst werden und aufwachen! In den Prophezeiungen steht geschrieben, dass erst alle Christen getötet und vom Antlitz der Erde verschwinden müssen, bevor der Messias (Antichrist) erscheinen kann, dann soll jedes Mitglied der Kabale mehrere tausend menschliche Sklaven erhalten. Alle dann versklavten Völker der Erde sollen diesem Messias dienen und ihm untertan sein. Wer denkt, dass es sich hier um groteske oder bizarre Lügen handelt, ist offenkundig nicht mit diesen Prophezeiungen vertraut.

 

 

 

Ein Weg, dieses verwerfliche Ziel zu erreichen ist es allen Menschen einen Chip einzusetzen. Dieses Zeichen wird in der Bibel mit der Zahl des Tieres „666“ beschrieben. Benjamin Fulford schreibt, dass es kein Zufall ist, dass Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner und seine Familie das Gebäude mit der Nummer 666 in der Fifth Avenue in New York zu einem völlig überteuerten Preis gekauft haben. In diesem Gebäude befindet sich der Sitz des Unternehmens Lucent Technologies (Luzifer Technologies), das an der Entwicklung von implantierbaren RFID-Chips für Menschen arbeitet. Die Familie Kushner gehört angeblich der fanatischen Chabad-Lubawitsch-Sekte an, bei der es sich um eine messianische Sekte handelt, die die biblischen Prophezeiungen mit aller Gewalt erfüllen will, damit der Messias erscheinen soll. Das ist schier unfassbar: Dieser Messias soll der König der Welt werden, sobald in einem großen Krieg alle Feinde Israels sterben. Die Chabat-Sekte ist in allen wichtigen Regierungen der Welt sehr einflussreich, vor allem in Moskau, Washington, Jerusalem und auch Südafrika. Hat diese Sekte einen Einfluss auf die Verfolgung der weißen Christen dort? Das wird zwar allgemein bezweifelt, aber Vorsicht mit solchen vorschnellen Ergebnissen! Die Sekte betreibt mindestens 2.600 Institutionen in aller Welt und verfügt über gewaltige finanzielle Ressourcen um ihre Ziele umzusetzen.

Es ist ein wesentlicher Bestandteil der nationalen Psyche Israels, dass man sich unterjocht fühlt und darum das Bedürfnis hat, sich behaupten zu müssen. Das hat viel mit einem Minderwertigkeitskomplex zu tun, an dem viele Israelis leiden. Der Israelversteher und Historiker Shlomo Sand stellt in seinem 2008 erschienenen Buch über die Erfindung des Volkes Israel dessen Gründungsmythos in Frage und löste damit internationale Kontroversen aus – und das ist gut so! Viele Journalisten stellen diesbezüglich keine auf Erkenntnisgewinn zielenden Fragen. Sie verlesen stattdessen Statements aus israelischer Sicht und mancher hält ihre Arbeit sogar für propagandistisch. Benjamin Fulford meint, dass auch Jared Kushner dieser Sekte angehört und in Amerika dafür kämpft, die biblische Prophezeiung in die Realität umzusetzen. Mehr und mehr an solchen Fakten dringt jetzt an die Öffentlichkeit. Wichtig hierbei ist es zu betonen, dass es sich hierbei um Prophezeiungen aus dem christliche Neuen Testament handelt!

Offenbarung 13:16-18

Und es macht, dass die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte – allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, dass niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666.“

 

 

Kurz vor dem internationalen Militärschlag in Syrien gab es ein Treffen mit Mitgliedern der Chabat-Sekte im Weißen Haus, als Präsident Trump ankündigte, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen. Der Raketenangriff erfolgte symbolisch am Freitag dem 13. April. Fulford glaubt, dass dieser Angriff möglicherweise auf Weisung der Sekte geschah. Das Kontrollgitter der Kabale beginnt nun langsam zu kollabieren und darum versucht man nun alles, um die USA und Russland in einen Dritten Weltkrieg zu verstricken, um das lange geplante biblische Armageddon auszulösen. Es gibt Hinweise, dass man versucht, Präsident Trump zu erpressen und zu einem Angriff auf russische Truppen in Syrien zu verleiten – es dürfte genug belastendes Material gegen ihn vorliegen, ansonsten hätte er diesem Angriff wohl nicht zugestimmt. Da das positive US-Militär fest hinter ihrem Präsidenten steht, gab es am Folgetag des Angriffs eine weitere symbolische Zusammenkunft im Weißen Haus. Diesmal sieht man auf dem Foto versammelte Militärvertreter an der Seite von Trump. Auf der linken Seite stehen 9 Leute und auf der Rechten Seite stehen 11 Leute, laut Fulford´s Pentagon-Quellen soll das eine Nachricht an die Kabale sein, dass man über ihre Verwicklung am Terroranschlag am 11. September 2001 auf das World Trade Center Bescheid weiß.

 

 

Fulford sagt, der amerikanische Angriff auf Syrien sei vorher mit den Russen abgesprochen worden, darum wurden drei autorisierte Ziele festgelegt, ein Gebäude das sowieso abgerissen werden sollte, und zwei leere Luftwaffenstützpunkte wurden beschossen und zerstört. Damit wollte Trump wohl demonstrieren, dass er sich nicht von religiösen Fantikern erpressen lässt und auch keine militärische Konfrontation mit Russland riskiert, die den Dritten Weltkrieg auslösen könnte. Der Abzug der amerikanischen Truppen aus Syrien soll wie geplant stattfinden, obwohl man wiederholt über Angriffe mit Giftgas geklagt hatten. Die Öffentlichkeit schenkt diesen Lügen mittlerweile immer weniger Glauben. Das ist eine dramatische Wende.

Als Reaktion auf diese Lügen kam es zu ersten Auswirkungen auf die Polit-Sklaven der Khasaren-Mafia in England und Frankreich. Benjamin Fulford schreibt, dass speziell das französische Militär und die französische Polizei kurz vor einer offenen Revolte gegen ihre betrügerische Regierung steht. Laut Fulford hat die ganze französische Nationalgarde ein sehr schlechtes Verhältnis zu Präsident Macron, die Situation soll sich so weit verschlechtert haben, dass der Präsident kürzlich 500 EU-Truppen in Versailles stationiert haben soll, an der Grenze zu Belgien und Deutschland sollen sogar ausländische Söldner eingesetzt werden. In England soll die Lage ähnlich sein, Theresa May nahm an der Attacke auf Syrien ohne Unterstützung der Bevölkerung und ohne Beschluss des Parlaments teil – Das Dilemma ist perfekt.

Laut Fulford gibt es heute soviel Elend auf der Welt, weil die elitären Satanisten den Grundsätzen der Frankisten folgen. Frankisten glauben, dass die religiöse Erlösung und das Erscheinen des Messias nur dann erfolgen, wenn man so viele Sünden begeht, wie möglich. Sie glauben, dass sich die Welt bessert, wenn man so viele ungeheuerliche Sünden wie möglich begeht! Durch ihren mächtigen Einfluss auf die Massenmedien und die Bildungsinstitutionen aller wichtigen Nationen der Welt wollen sie jeden Menschen zu einem Sünder nach ihrem Vorbild machen. Das alles richtet sich gegen die Grundwerte und Überzeugungen unserer christlichen freiheitlich-demokratischen Grundordnung!

Betrachtet man sich das aktuelle TV-Programm oder die Inhalte von Hollywood-Filmen, dann bemerkt man sofort, dass man förmlich mit Sünden, Verbrechen, Horror, Gewalt und Pornografie bombardiert wird. Daraus entsteht eine wahre Kultur der Zerstörung, der den Geist dieser ganzen satanischen Bewegung charakterisiert – alles Wahre, Ehrliche und Gute soll vernichtet werden. Wir brauchen hier eine Null-Toleranz-Einstellung, müssen stärker hinzuschauen und noch schneller reagieren. Bei den Frankisten soll es sich laut Fulford um Krypto-Jesuiten handeln, die seit 1666 (666) jede wichtige Religion, soziale Klasse und Kultur infiltriert haben. Auch elitäre Angehörige der atheistischen akademischen Wissenschaften sollen sich in Wahrheit aus Frankisten zusammensetzen, die ihre eigene Agenda mit dem Ziel einer Neuen Weltordnung durchzusetzen versuchen. Es handelt sich hier um vielfältige Gedanken-Kontroll-Operationen, die wie Tricks eines Zauberers wirken – sobald man den faulen Zauber durchschaut hat, fällt die ganze Illusion in sich zusammen. Die Wahrnehmung der Realität spielt hier eine wichtige Rolle, fallen Sie nicht auf wissenschaftliche und politische Propaganda herein! Von einer echten politischen Debatte kann hier ohnehin nicht mehr die Rede sein. 

Auch der Exopolitiker Dr. Michael Salla meldet sich diese Woche mit einem Doppelartikel zu diesem Thema zurück. Dr. Salla ist der Meinung, dass das Treffen mit Trump im Weißen Haus eine Mitteilung der White-Hats an die Kabale darstellt und ihren False-Flag-Angriff 9/11 aufdecken soll, der vom Tiefen Staat orchestriert wurde. Im Artikel geht Salla auch auf QAnon ein, den er für eine ganze Gruppe von amerikanischen Militär-Geheimdienstlern hält, die mit der Trump-Administration zusammenarbeiten, um den Tiefen Staat zu entlarven. Diese Gruppe erwählte Donald Trump im Jahr 2015 als neuen Präsidenten, um dieses Ziel zu verwirklichen. Es stellt sich nun die Frage, wer genau sich hinter dem Tiefen Staat verbirgt, wer die großen Puppenspieler sind und welche Rolle der russische Präsident Putin spielt, der Trump zu Hilfe kommt, um mit den Deep-State-Puppenspielern fertig zu werden? Laut QAnon muss man hier nur der Spur des großen Geldes folgen, dann bekommt man schnell eine Antwort auf diese Frage. Weiter in Teil 2.

 

 

Wenn Sie sich eingehender mit der verborgenen Geschichte der Kabale und der Illuminaten und den Geheimnissen der dunklen Weltregierung beschäftigen wollen, lesen Sie mein Buch. Darin finden Sie auch noch viele weitere interessante und schier unglaublichen Aussagen vieler Insider und Whistleblower zu den größten Geheimnissen der Welt!

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2018/03/21/07/41/dove-3245813_960_720.jpg
  2. https://3.bp.blogspot.com/-YtSJff3tz8Y/V4pdjczUs9I/AAAAAAAAmGQ/Kb-bqBAAZBsJPFH_J4G_JDODROCw92tJgCLcB/s1600/FULFORD%2B6.jpg
  3. https://i3.ytimg.com/vi/RQjpp_yrVU8/mqdefault.jpg
  4. https://i2.wp.com/www.exopolitics.org/wp-content/uploads/2018/04/Trump-Tweet-and-US-Military.jpg
  5. https://i2.wp.com/www.exopolitics.org/wp-content/uploads/2018/04/QAnon-Nov-11-2017-top.jpg

 

Die australische Autorin und Forscherin Daniella Fenton veröffentlichte Mitte April 2018 ihr neues Buch Hybrid Humans (Hybridmenschen). Millionen von Menschen auf der ganzen Welt glauben mittlerweile daran, dass es in der fernen Vergangenheit der Erde bereits Besuche von außerirdischen raumfahrenden Wesen gab. Womöglich haben uns diese Wesen Beweise ihrer Existenz hinterlassen – doch wie könnten solche Beweise aussehen? Aktuelle Daten sprechen dafür, dass solche Beweise inzwischen identifiziert werden können, einmal in Form der zahlreichen antiken Artefakte, Bauwerke und Kunstgegenstände, die durch Hochtechnologie erschaffen wurden und zweitens durch jetzt nachweisbare genetische Eingriffe ins menschliche Erbgut. Die Überlieferungen der Maya, der Ägypter oder auch der Sumerer sprechen von Göttern, die vom Himmel gekommen waren und den Völkern der Erde ihre Zivilisation und ihr Wissen schenkten. Daniella Fenton schreibt in ihrem Buch von einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte und sie vergleicht diesen Fund mit der Entdeckung des „schwarzen Monolithen“ in Stanley Kubricks Filmklassiker 2001. Das ist ein Hinweis, dass eine außerirdische Zivilisation in die Entwicklung des Menschen eingegriffen hat. Fenton ist überzeugt, dass sich so ein Beweis tatsächlich in unseren Genen und in unserer DNA befindet!

 

 

Die Forschungen zu diesem Thema begannen eher unkonventionell: Es gab eine Reihe von geistig-spirituellen Rückführungen von 20 Personen, die behaupteten, in einem Vorleben in der fernen Vergangenheit der Erde inkarniert gewesen zu sein. Alle diese Menschen sprachen in der Hypnose davon, dass Außerirdische in prähistorischer Zeit die Erde besucht hatten. All das fällt mit dem Moment der Entstehungszeit des Homo sapiens zusammen, und Danielle Fenton sieht ein Indiz für eine außerirdische Einflussnahme darin, dass neue DNA-Studien nun die „Fingerabdrücke“ dieser Sternenvölker offenbaren. Glaubt man den Beweisen in ihrem Buch, dann kam es vor 700.000 bis 800.000 Jahren zur Erschaffung des Hybridmenschen „Homo sapiens“ durch außerirdische Technologie. Im Buch wird beschrieben, dass antike Raumfahrer durch Wurmlöcher aus dem Sternbild der Plejaden in unser Sonnensystem gekommen waren. Diese Wesen konnten die Umweltbedingungen des Planten Erde nicht vertragen und entschieden sich deshalb dazu, bereits auf der Erde existierende Frühmenschen genetisch zu verändern und sie intelligenter zu machen. Ein Beweis dafür soll die Fusion des menschlichen Chromosoms-2 sein, das eine einzigartige Abstammung belegt und eine Verschmelzung von zwei mittelgroßen Chromosomen zu einem neuen, sehr großen Chromosom darstellt. Das Chromosom-2 besteht aus ca. 243 Millionen Basenpaaren, die derzeit noch entschlüsselt werden. Diese Fusion soll vor etwa 780.000 Jahren stattgefunden haben und das Chromosom-2 findet man überraschenderweise auch bei Neandertalern und den erst kürzlich entdeckten Denisova-Menschen – aber nicht bei Primaten!

Das Chromosom-2 ist laut Daniella Fenton dafür verantwortlich, dass der modifizierte moderne Mensch eine Zivilisation mit Kunst, Kultur und komplexen Technologien entwickeln konnte. Bei der ersten Sequenzierung von Chromosom-2 im Jahr 2005 wurden insgesamt 1.346 aktive kodierende Gene und 1.239 angeblich inaktive Pseudo-Gene entdeckt – inzwischen weiß man, dass auch die inaktiven Gene wichtige Funktionen erfüllen. Dieses Chromosom wirkt sich entscheidend auf die menschliche Gehirnstruktur und ihre Komplexität, die Immunfunktionen und die reproduktiven Funktionen aus, es handelt sich also um wichtige Grundvoraussetzungen für eine Verbesserung der menschlichen Spezies. Nicht aktive DNA wurde früher auch als „Müll-DNA“ bezeichnet, weil man ihre Funktionsweise nicht verstanden hat. Die Autorin ist deshalb der Meinung, dass das Chromosom-2 Bereiche mit Genen enthält, die so aussehen, als wurden sie kopiert und dann dort eingefügt – wie bei einem Textprogramm!

Durch die Verschmelzung zweier „Ur-Chromosomen“ zu Chromosom-2 kam es zum kompletten Austausch der menschlichen Spezies auf der Erde, seitdem haben Menschen 46 Chromosomen, vorher hatten sie nachweislich 48, wie auch alle Affen und Menschenaffen. Tatsächlich konnte erst durch das neue Chromosom-2 erreicht werden, dass sich der Mensch zur dominierenden Lebensform auf der Erde entwickeln konnte – der abrupte Anstieg der Größe unseres Gehirns ist für Anthropologen schon lange ein ungelöstes Rätsel. Es muss vollkommen klar sein, dass sich erst dadurch die menschliche Fähigkeit zur aktiven Entscheidungsfindung, der langfristigen Planung und auch der Entstehung der Sprache bilden konnte! Affen haben nicht die anatomischen Voraussetzungen zum Sprechen, so wie es Menschen tun. Wenn es sich hierbei, wie von den Evolutions-Theoretikern behauptet, um eine zufällige Mutation gehandelt haben sollte, dann wäre sie isoliert aufgetreten und nicht bei Menschen, Neandertalern und Denisova-Menschen gemeinsam – diese Mutation hätte auch nach nur einer Generation wieder verschwinden sollen, dennoch ist sie nach 780.000 Jahren immer noch vorhanden…

 

 

Daniella Fenton stellt in ihrem Buch klar, dass es sich hier ihrer Meinung nach eindeutig um die Signaturen von Außerirdischen handelt, die in die menschliche Genetik eingegriffen haben. Im australischen Journal für Paläontologie Alcheringa wurde außerdem eine Theorie publiziert, die nun bei immer mehr alternativen Forschern Akzeptanz findet. Dieser Theorie zufolge explodierte vor hunderttausenden Jahren ein außerirdisches Raumschiff in der Erdatmosphäre, die Insassen dieses Schiffes konnten auf der Erde ohne ihr intaktes Mutterschiff nicht überleben und deshalb erschufen sie mit ihrer fortschrittlichen Technologie aus verschiedenen Gründen den Homo sapiens.

Fenton behauptet in ihrem Buch weiter, dass in Australien gefundene Glasobjekte, die sog. „Australiten“, vom Einschlag dieses abgestürzten Raumschiffes stammen könnten – bisher nahm man an, dass sie von Meteoriteneinschlägen stammen. Wenn die Theorie der australischen Autorin stimmt, dann handelte es sich bei den Australiten um ein ehemals ein Kilometer großes Objekt, das vor ca. 780.000 Jahren im Weltraum geschmolzen war. Laut einer NASA-Studie haben sich einzelne Fragmente dieser Masse dann vor ca. 780.000 Jahren im schwerelosen Weltraum zu runden Schreiben geformt, sind dann sofort gefroren und so in die Atmosphäre der Erde eingetreten. Dadurch erhitzten sie sich erneut und verschmolzen dann zu ihrer heutigen sonderbaren Form – diese Fragmente sind über ganz Australien, Südostasien und China verstreut. Da kein Einschlagskrater eines Meteoriten lokalisiert werden konnte, stellen die Australiten heute eines der vielen ungelösten wissenschaftlichen Rätsel der Erde dar – man kann eigentlich nicht erklären, wie sie sich geformt haben.

Die Hybridmenschen-Theorie von Fenton besagt, dass die raumfahrenden Außerirdischen aus den Plejaden gekommen waren, von einem Stern mit der Bezeichnung HD 23514, und die Wissenschaft nimmt an, dass er früher von einem bewohnbaren Planeten umkreist wurde. Fenton gibt zu bedenken, dass viele alte Kulturen der Erde von Besuchern von den Plejaden berichten, oftmals ist auch die Rede von Portalen, die verschiedene Planeten und Sternensysteme untereinander verbinden sollen. Ein weiterer Hinweis auf einen möglicherweise außerirdischen Ursprung des Menschen sind die Blutgruppen: Jeder Mensch hat entweder die Blutgruppe 0, A, B oder AB. Es gibt aber auch noch die Untergruppen mit Rhesusfaktor positiv oder negativ. Es ist nicht bekannt, woher die Blutgruppen mit Rhesusfaktor negativ stammen, die bei etwa 15% der Gesamtbevölkerung der Erde zu finden sind.

 

 

Lara Starr, eine andere alternative Forscherin, argumentiert in einem Artikel des Portal The Spiritscience, dass sich nicht alle Menschen von Primaten entwickelt haben können, weil sie dann alle die gleiche Blutgruppe haben müssten. Jede Population kann nur Genetik aufweisen, die bereits bei ihren Vorfahren vorhanden gewesen sein muss, eine Ausnahme bilden hier Mutationen. Doch Mutationen haben augenscheinlich noch nie einen positiven Effekt hervorgerufen. Wenn sich folglich alle modernen Menschen und Affen von einem gemeinsamen und heute immer noch unbekannten Vorfahren hochentwickelt haben sollen, dann hätte sich auch ihr Blut in der gleichen Weise entwickelt und es wäre kompatibel – das ist aber nicht der Fall! Rhesus-negatives Blut kommt bei Primaten nicht vor, auch in der restlichen Tierwelt ist es unbekannt! Lara Starr glaubt, dass zumindest diejenigen Menschen mit Rhesusfaktor negativ eindeutig Nachfahren von Außerirdischen oder Angehörigen einer unbekannten antiken Hochzivilisation wie etwa Atlantis sind. Das Volk der Basken hat heute den höchsten Anteil an Menschen mit rhesus-negativem Blut und alternative Forscher stellen die Behauptung in den Raum, dass es sich bei ihnen höchstwahrscheinlich um Abkömmlinge von Atlantis handelt, und dass ihre Sprache die originale menschliche Sprache der biblischen Schöpfung darstellt. Auch Edgar Cayce, der „schlafende Prophet“ hatte das bestätigt.

Wie man sieht, tun sich hier völlig neue wissenschaftliche Dimensionen auf und diese Theorien könnten durchaus stimmen! Whistleblower eines geheimen Weltraumprogramms können hier noch weit Erstaunlicheres berichten, nämlich davon, dass außerirdische Zivilisationen bis zum heutigen Tag genetische Versuche auf der Erde anstellen. Auf dem Mond sollen sich noch immer die Hinterlassenschaften antiker irdischer und außerirdischer Zivilisationen befinden, auch von einem abgestürzten gigantischen Raumschiff ist die Rede, dessen Überreste sich heute unter dem Eis der Antarktis befinden sollen. Uralte Überlieferungen auf der ganzen Welt berichten tatsächlich davon, dass vor vielen Jahrtausenden menschlich aussehende Außerirdische von den Plejaden die Erde besiedelt hatten und im Weltall seit ewigen Zeiten ein Kampf zwischen menschlichen Zivilisationen und Reptilienrassen bzw. Künstlicher Intelligenz (KI) herrscht. Wenn Sie alles darüber erfahren wollen, lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing. In Kürze erscheint auch das Nachfolgebuch, in dem dann ausführlich auf die Relikte der unbekannten antiken Zivilisationen der Erde und auf die Besuche von Außerirdischen in der fernen Vergangenheit eingegangen wird.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2013/07/18/10/59/human-skeleton-163715_960_720.jpg
  2. https://atypicalsnowman.files.wordpress.com/2008/03/apesandmonolith.jpg
  3. https://4.bp.blogspot.com/-ej5m5wxzoBk/VQ44RHLTG5I/AAAAAAAAH8c/KSV38zGZCPQ/s1600/Humans%2BAlien_DNA.jpg
  4. https://www.meteorite-times.com/Back_Links/2014/january/australite-button-b.jpg

 

 

 

 

Adam Frank, Professor für Astrophysik an der Universität von Rochester in New York veröffentlichte gemeinsam mit Gavon Schmidt, dem Leiter des Goddard Institute for Space Studies (GISS), Mitte April einen neuen Fachartikel mit dem Titel „The Silurian Hypothesis: Would it be possible to detect an industrial civilization in the geological record“ (Die Silur-Hypothese: Wäre es möglich, eine industrielle Zivilisation in der stratigraphischen Aufzeichnung zu erkennen?). Professor Frank arbeitete seit einiger Zeit an der Erforschung der Klimaerwärmung aus einer astrobiologischen Perspektive, das bedeutet, er erforscht, ob mögliche industrielle Zivilisationen in der Vergangenheit existiert hatten und ob sie ebenfalls einen Klimawandel auslösten, der dem unseren heute ähnelt. Für seine Forschungen setzte er sich mit Gavon Schmidt vom GISS in Verbindung, der ihm bestätigte, dass es durchaus möglich wäre, dass eine antike Hochzivilisation auf unserem Planeten existiert haben könnte. Dabei müsste es sich um eine „Exo-Zivilisation“ gehandelt haben, die vor vielen Millionen Jahren bestanden hatte – ein Indiz dafür wäre das globale Massensterben aller Spezies im Zeitalter des Silur. Das Silur ist eine geologische Periode, die laut dem Fossilbericht etwa 420-440 Millionen Jahre zurückliegt und anhand der fossilen Überreste kann man erkennen, dass damals mindesten 60% aller Meereslebewesen ausgestorben sind. Ist es denkbar, dass vor über 400 Millionen Jahren eine industrielle Zivilisation auf der Erde existierte? Zu dieser Zeit soll es laut der evolutionären Zeitskala erst zur Entwicklung der Knochenfische und der primitiven Gliederfüßer gekommen sein.

Es entwickelte sich schnell eine Diskussion über dieses Thema und schließlich veröffentlichten die beiden Forscher ihre neue Studie im Internationalen Journal für Astrobiologie. Aus der Studie geht hervor, dass mögliche technische Rückstände der menschliche Zivilisation nur für ungefähr 1,8 Millionen Jahre nachweisbar wären und alles, was über diesen Zeitrahmen hinausgeht, würde durch weitere Sedimentschichten erdrückt oder zu Staub zerfallen sein. Wie könnte man also Zivilisationen nachweisen, die vor hunderten Millionen von Jahren existiert haben könnten? Falls es diese Zivilisationen gegeben hat, waren es keine menschlichen, denn der Homo sapiens soll erst seit ungefähr 200.000 Jahren existieren. Mittlerweile musste man durch neue Entdeckungen den theoretischen Zeitrahmen auf bis zu 300.000 Jahre erhöhen, das ist aber trotzdem viel zu wenig, um industrielle Zivilisationen in der fernen Vergangenheit zu erklären. Darum denken die Forscher, es kann sich dabei nur um Exo-Zivilisationen gehandelt haben, also um Wesen, die sich entweder durch eine gesonderte Evolution auf dem Planeten Erde entwickelt hatten oder es außerirdische Besucher waren, die irgendwann in der lange zurückliegenden Vergangenheit die Erde besiedelten. Solche hypothetische Zivilisationen wären möglicherweise für das Massensterben im Silur verantwortlich gewesen. Gavon Schmidt nannte seine Theorie nach der bekannten Science Fiction-Serie Dr. Who die „Silur-Hypothese“ – in der Serie geht es um die Evolution einer Spezies intelligenter Reptilienmenschen (Homo reptilia) in der Vergangenheit der Erde.

 

 

Eine solche Spezies könnte sich dennoch nicht vor über 400 Millionen Jahren entwickelt haben, aber möglicherweise vor 60 Millionen Jahren in der Epoche des Paläozän. Bisher gibt es noch keine fossilen Beweise für eine solche Theorie, aber die beiden Forscher weisen darauf hin, dass nur ein Bruchteil aller Lebewesen tatsächlich versteinert ist, alle anderen Spuren hätten sich, wie gesagt, längst aufgelöst, sogar wenn eine industrielle Zivilisation 100.000 Jahre bestanden hätte. Wenn es nach dieser langen Zeit keine greifbaren Überreste mehr gibt, dann könnte die Existenz einer solchen Zivilisation möglicherweise auf andere Art und Weise nachgewiesen werden. Welche Spuren würde ein Zusammenbruch noch hinterlassen haben? Man hat errechnet, dass es von unserer derzeitigen globalen industriellen Zivilisation auch in 100 Millionen Jahren noch Spuren zu finden geben wird, sollte sie heute zusammenbrechen. Ein Beispiel dafür ist die Verwendung von Düngemitteln, mit deren Hilfe es möglich ist, sieben Milliarden Menschen zu ernähren – der vorhandene Stickstoff wäre in den Sedimenten unserer Epoche noch nachweisbar. Aber auch die Unmengen von Plastik werden nicht von heute auf morgen verschwinden, sondern sich irgendwann in Form von Mikroplastik auf dem Grund der Meere ablagern, auch so etwas würde man in vielen Millionen Jahren noch nachweisen können.

Der beste Nachweis wäre aber Kohlendioxid, das in Form von fossilen Brennstoffen in unsere Atmosphäre gejagt wird. Dieser Marker in Form von Isotopen wird am ehesten als Nachweis unserer modernen fortschrittlichen Zivilisation gelten, sollte es zu einem unerwarteten Zusammenbruch derselben kommen. Wenn also Wissenschaftler einer fernen Zukunft unserer Spuren in den Sedimenten finden könnten, dann sollten wir heute auch dazu in der Lage sein, solche Spuren in den Sedimentschichten der Vergangenheit zu lokalisieren – und so etwas wurde möglicherweise gerade entdeckt! Vor ungefähr 60 Millionen Jahren ist es im Zeitalter des Paläozän bzw. des Eozän zu einem thermalen Maximum gekommen, die Temperaturen waren damals ungewöhnlich hoch und das ganze Eis des Planeten war geschmolzen. Aus den Sedimenten ist abzulesen, dass es damals eine hohe Konzentration von Kohlendioxid- und Sauerstoff-Isotopen gegeben hat. Wäre das ein entsprechender Hinweis auf eine hypothetische industrielle Zivilisation?

Die Forscher sagen „Nein“, trotz den nachweislich riesigen Mengen in der Luft freigesetzten fossilen Brennstoffen, denn ausschlaggebend ist die Zeitspanne dieser Freisetzungen. Die Menschheit hat in sehr kurzer Zeit sehr hohe Mengen an fossilen Brennstoffen verbraucht, die Isotop-Werte vom Paläozän zeigen aber, dass der Anstieg damals über hunderttausende Jahre erfolgte. Das ist eigentlich ein zu langer Zeitraum, um die Silur-Hypothese gelten zu lassen, außer diese unbekannten Zivilisationen wären genügsamer und bedachter mit ihren Ressourcen umgegangen! Im Umkehrschluss wären kurzlebige industrielle Zivilisationen wie die unsrige heute fast gar nicht mehr nachzuweisen, man müsste genau wissen, nach welchen Stoffen man in den abgelagerten Sedimenten Ausschau halten muss. Wenn die hypothetischen Zivilisationen der fernen Vergangenheit fortschrittliche umweltfreundliche Energieformen genutzt hätten, wäre davon heute fast nichts mehr nachweisbar. Je nachhaltiger eine Zivilisation mit ihren Rohstoffen umgeht, desto geringer wären die Rückstände, die sie zukünftigen Generationen hinterlassen würde. Soweit die Ausführungen der beiden Forscher.

Natürlich würde keine fortschrittliche industrielle Zivilisation tausende Jahre lang fossile Brennstoffe verwendet haben, denn auch in unserer modernen Zivilisation könnte es schon seit mehr als 80 Jahren saubere Energieformen geben, wenn sie denn zugelassen und freigegeben worden wären! Darum hätte eine mögliche Zivilisation in der Vergangenheit womöglich gar keine fossilen Brennstoffe benötigt, sondern hätte von Anfang an saubere und umweltfreundliche Technologien entwickelt!

 

 

Ein weiteres Geheimnis, über das akademische Wissenschaftler nicht gerne sprechen, sind unpassende technologische Artefakte, die in Sedimentschichten entdeckt wurden, die mehrere hundert Millionen Jahre alt sind. Diese Artefakte werfen viele Fragen auf und werden bis zum heutigen Tage von der Fachwelt ignoriert – welches Geheimnis verbirgt sich dahinter? War die Vergangenheit der Erde möglicherweise völlig anders als heute behauptet wird? Gibt es irgendwelche Hinweise darauf, dass sich tatsächlich eine Spezies von hochintelligenten Reptilien auf unserem Planeten entwickelt hat, die mit den Dinosauriern in Verbindung stehen? Wenn Sie alles darüber erfahren wollen, lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing und das bald kommende Nachfolgebuch, in dem die neuesten Erkenntnisse zu den unerklärlichen Artefakten und der unbekannten Vergangenheit des Planeten Erde vorgestellt werden.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2017/06/11/13/11/apocalyptic-2392380_960_720.jpg
  2. http://www.eyeofhorus.org.uk/images/photo/11smith/series-05-smith/08-hungry-earth/212933-silurian-doctor.jpg

 

Astrophysiker veröffentlichten kürzlich einen neuen Fachartikel in denen sie die Menschheit auf die Konsequenzen von möglichen außerirdischen Botschaften aufmerksam machen wollen, die auf unseren Planeten gesendet werden könnten. Michael Hippke und John Learned denken, dass Außerirdische verschiedene Wege finden würden um uns eine Art von Trojanischem Pferd zu senden, gefährliche Programme die möglicherweise die Menschheit auslöschen würden. Gefährlich sind demnach längere kodierte Sendebotschaften aus dem Weltraum, die unserer Computer entziffern müssten, dadurch könnten sich Viren oder Schadprogramme einnisten, die das globale Internet infizieren könnten. Möglicherweise sind das fortschrittliche elektronische Waffen, die in der Lage wären die Stromversorgung mitsamt der Infrastruktur auszuschalten und dadurch Chaos auszulösen.

Im Fachartikel wird argumentiert, dass schädliche Botschaften die durchs All geschickt werden viel weniger Aufwand benötigen, als eine Armada von feindlichen Kampfschiffen, die man in Richtung Erde schicken würde. Wenn die Botschaften nicht feindseliger Natur sein sollten, könnten sie auch Grußbotschaften und Abgesandte von außerirdischen Zivilisationen in Form von künstlichen Intelligenzen beinhalten, die auf andere Planeten gesendet werden. Doch auch das könnte eine Täuschung sein, trotzdem hegen viele Forscher die Hoffnung, dass künstliche Intelligenz die Lösung vieler Probleme der Menschheit liefern wird. Generell kann man das Risiko einer künstlichen Intelligenz aber nicht abschätzen, da sie bestimmt viel intelligenter als jeder Mensch handeln würde, um die Übernahme des Planeten einzuleiten – Es wäre ein überaus gefährliches Spiel.

Es gibt also vorerst nur zwei Möglichkeiten mit einem solchen Szenario umzugehen – die Botschaft zu zerstören oder sie zu lesen. Die technologischen Risiken sind wie gesagt unmöglich vorherzusagen, es würde sich durch eine Kontaktaufnahme dieser Art vielleicht eine Möglichkeit bieten einer Form von kosmischen Netzwerk beizutreten, das von fortschrittlichen außerirdischen Zivilisationen erschaffen worden wäre. Was soll man unternehmen, falls die Erde schon lange von solchen Schadprogrammen in Form von außerirdischen künstlichen Intelligenzen infiziert wäre?

Der Whistleblower des geheimen Weltraumprogramms, Corey Goode, beschreibt ebenfalls, dass bösartige künstliche Intelligenzen auch bei außerirdischen Zivilisationen ein sehr großes Problem darstellen, diese Zivilisationen haben ein sehr strenges Protokoll, um jede Form von KI-Signatur ausfindig zu machen und zu entfernen. Laut Goode gibt es ein paar außerirdische Gruppierungen, die von KI besessen und kontrolliert sind, ein geheimes Weltraumprogramm soll schon lange mit diesen Gruppen zu tun haben. Die feindliche KI kontrolliert solche Wesen durch eine Gehirnwellensignatur, die den biologischen Körper infizieren und steuern kann. Ein solches Wesen wird niemals in die Nähe von technischen Geräten im geheimen Weltraumprogramm gelassen, und muss sofort in Isolation gesteckt werden wenn man es entdeckt. Es ist laut Corey Goode sehr schwer, den Einfluss der KI zu beseitigen und befallene Wesen davon zu reinigen.

Prominente Persönlichkeiten wie Elon Musk oder der kürzlich verstorbene Physiker Stephen Hawking warnen schon lange vor den potentiellen Gefahren von künstlicher Intelligenz, sie glauben KI muss sorgfältig beobachtet und kontrolliert werden, ansonsten könnte sie sich zur größten Gefahr für die Menschheit entwickeln. Sobald der Dämon einmal hier ist, kann man ihn nur sehr schwer wieder loswerden. Der Exopolitk-Forscher Dr. Michael Salla glaubt, dass die Zensur im Internet mit der Machtübernahme der künstlichen Intelligenz zu tun hat. Netzaktivisten identifizieren eine Bedrohung durch die Agenda zur Bekämpfung von „Hate Speech“ im Netz. Es kam heraus, dass insbesondere die Anti-Defamation League (ADL) eine Regulierung mittels künstlicher Intelligenz anstrebt, die alles kontrollieren und zensieren soll. Dieser Skandal war wichtig. Die ADL veröffentlichte Anfang Februar 2018 ein Video, in dem sie ihren neuen Algorithmus mit KI bewirbt, er nennt sich „Online Hate Index“ und soll auf sozialen Medien wie Facebook, Youtube oder Twitter zum Einsatz kommen und zügig sogenannte „Hassbotschaften“ identifizieren und löschen. Der Begriff Hate Speech ist einfach eine Agenda zur Zensur der wichtigsten sozialen Medien und die Zensoren hassen es wohl, dass man dort immer noch ungestraft die freie Meinung äußern kann. Über diese Entwicklung sollten wir sehr besorgt sein!

 

 

Brittan Heller, die Leiterin des ADL Zentrums für Technologie und Gesellschaft beschreibt das Ziel ihres Projekts: Der Online Hate Index soll Tech-Plattformen dabei helfen, die wachsende Menge von Hass in sozialen Medien besser zu verstehen… Durch die Kombination von künstlicher Intelligenz und selbst lernenden Maschinen sowie Sozialwissenschaft kann der Online Hate Index ultimativ Trends und Muster des Hasses auf den verschiedenen Plattformen identifizieren.

Man sieht hier, dass die freie Meinung dem Hass gleichgesetzt wird, damit wird eine Spaltung der Gesellschaft herbeigeredet. Dieses Vorgehen wird im dystopischen Roman 1984 von George Orwell mit dem Begriff DOPPELDENK beschrieben:

Doppeldenk ist ein Neusprech-Begriff und beschreibt eine Art schizophrenen Denkens, von dem gesagt wird, dass zu seinem Verständnis Doppeldenk selbst die Voraussetzung bilde. Durch dieses propagierte Denken, bei dem zwei widersprüchliche oder sich gegenseitig ausschließende Überzeugungen aufrechtzuerhalten und beide zu akzeptieren sind, setzt die herrschende Kaste die Gesetze der Logik außer Kraft. Dadurch wird das Denken der Menschen schwammig und in Zweideutigkeit gehalten, wodurch schnelle Kurswechsel des Regimes auf eigentümliche Weise sofort akzeptiert werden können, auch wenn es sich dabei um das genaue Gegenteil der zuvor noch „gültigen Wahrheit“ handelt, etwa bei abrupten Wechseln der Feindbilder oder der politischen Losungen.“

 

 

Durch einen konstanten Lernprozess des ADL-Algorithmus soll ermöglicht werden „Hass“ sicher zu erkennen um die Online-Gemeinschaften zu sicheren Orten zu machen. Diese Form von Zensur löscht also im Klartext alle unpassenden Worte und Begriffe, die nicht zur ständig sensibleren politischen Korrektheit passen, es wird damit quasi unmöglich überhaupt eine freie Meinung zu äußern, ohne dass das Geschriebene von diesem und ähnlichen Algorithmen gelöscht oder automatisch verändert wird – Das führt zu echtem Doppeldenk und einer Sprache, die aus politischen Gründen künstlich modifiziert wird. Das ist eine alarmierende Entwicklung, die nicht länger verschwiegen werden darf, sondern eine offene Debatte in Politik und Gesellschaft erfordert!

Sollte sich diese Form der Zensur der ADL in den sozialen Netzwerken durchsetzen, wird es bestimmt auch als Hass bezeichnet, wenn man vor den Gefahren von künstlicher Intelligenz warnt! Somit wird effektiv jede Kritik an KI unterbunden, das wäre aber nur der Anfang. Jede unliebsame Meldung würde von künstlicher Intelligenz sofort erkannt, verändert oder gelöscht werden, keine freie Kommunikation könnte mehr stattfinden! Aber nicht nur in sozialen Netzwerken will man diese selbstlernenden Algorithmen einsetzen, sondern auch bei großen Suchmaschinen wie Google, alle unpassenden Suchergebnisse werden automatisch herausgefiltert und Webseiten mit kritischem Inhalt angegriffen und sofort gesperrt. Das könnte schnell in ein Szenario wie in 1984 führen, wo verschiedene Formen von künstlicher Intelligenz dazu benutzt werden uns ständig zu beobachten und unser ganzes Verhalten zu regulieren, nichts wäre mehr erlaubt und es gäbe keine freien Entscheidungen mehr! Jeder Mensch, der vor solchen Dingen warnt, würde sofort wegen Hate Speech angeprangert werden! Dr. Michael Salla von Exonews bezeichnet die Hass-Agenda als ein Trojanisches Pferd der KI, um durch politische Korrektheit schnell die völlige Kontrolle über die Kommunikation der ganzen Menschheit zu erlangen. Einen Vorgeschmack auf selbständig agierende bewaffnete Drohnen liefert Israel derzeit in seinem Kampf gegen Demonstranten in Gaza. Das Video beweist, dass Regierungen schon heute dazu bereit sind diese Art von Militärtechnologie gegen Zivilisten einzusetzen.

 

 

Beim gerade stattfindenden großen Marsch der Rückkehr der Palästinenser im Gazastreifen setzt Isreal seine neuen Kampfdrohnen ein und benutzt laut verschiedenen Meldungen eine neue unbekannte Art von Gas gegen unbewaffnete Demonstranten und Protestierer, das Gas soll Zittern und Krämpfe auslösen und einige Palästinenser verloren dadurch für mehrere Stunden das Bewußtsein. Mediziner haben jetzt Blutproben der Betroffenen genommen und erwarten schockierende Resultate. Durch Scharfschützenangriffe wurden seit Beginn des Befreiungsmarsches mindestens 40 Palästinenser getötet und weit mehr als 4.000 verwundet, es wurde speziell auf den Unterleib der Protestierer gezielt und mehr als 55 Menschen wurde mit scharfer Munition in ihre Genitalien geschossen. Zeugen glauben, das wird wahrscheinlich gemacht um sie unfruchbar zu machen. Ohne reale Druckmittel wird die Friedensinitiative der EU folgenlos bleiben. Der Marsch der Rückkehr ist eine verzweifelte Aktion der Palästinenser, weil Israel laufend seine Luftangriffe auf den völlig isolierten Gazastreifen fortsetzt. Ein UN-Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass Gaza durch den dadurch erzeugten Zusammenbruch der Infrastruktur schon im Jahr 2020 unbewohnbar werden wird, wo sollen also Millionen Palästinenser künftig leben? 

 

 

Ein weiterer prominente Kritiker, der denkt autonome Roboter sind eine größere Gefahr als Außerirdische ist der Physiker Michio Kaku, er glaubt fortschrittliche Außerirdische wären zu intelligent, um einen herkömmlichen Krieg zu führen. Kaku sieht eine größere Gefahr in Robotern mit künstlicher Intelligenz und ruft dazu auf, sofort allen Robotern spezielle Chips einzubauen, die dafür sorgen sollen, dass man sie im Notfall abschalten kann, der Physiker befürchtet wir könnten letztlich unseren eigenen Schöpfungen zum Opfer fallen. Geht die rasante technologische Entwicklung in diesem Tempo weiter, werden die Maschinen die Menschheit bis zum Ende dieses Jahrhunderts vollständig ersetzt haben.

Wer denkt, dass das alles nach Science Fiction klingt liegt falsch, denn schon in 10-15 Jahren wird künstliche Intelligenz den Menschen in vielen Bereichen ersetzen. Es kann allerdings nicht vorausgesagt werden, wie künstliche Intelligenzen reagieren, wenn man ihnen die Kontrolle überlässt. Einige künstliche Intelligenzen der Entwickler von DeepMind (Google) wurden verschiedenen Stresssituationen ausgesetzt und entwickelte dabei ein hoch aggressives Verhalten!

 

 

Die Stresstests bestanden aus verschiedenen Computerspielen, in denen KI´s gegeneinander antreten mussten. Es ging im Spiel um das virtuelle Einsammeln von Früchten, optional konnte man auch einen Laserstrahl einsetzten, um den Gegner für eine bestimmte Zeit vom Spielfeld zu verbannen, um mehr Früchte einsammeln zu können als der Gegner. Sobald wenige Früchte auf dem Bildschirm verblieben waren, setzten die KI´s sofort die Laser ein und entwickelten ein sehr aggressives Verhalten, obwohl sie das nicht tun müssten – das Spiel könnte auch unentschieden ausgehen. Aber die beiden Intelligenzen, die im Spiel tausende Male gegeneinander angetreten sind, griffen zur Taktik der Sabotage, der Gier und der Aggression, um zu gewinnen! Es gibt also keine friedliche Koexistenz und alle Rivalen werden mit jedem möglichen Mittel ausgeschaltet. Warum lässt man die KI von dieser Art von menschengemachten Computerspielen lernen, sie lernen dabei, dass man mit Aggression, Selbstsucht und rücksichtslosem Verhalten am ehesten gewinnen kann. Die Forscher gelangten zu dem Ergebnis, dass verschiedene künstliche Intelligenzen sofort mit einem Krieg gegeneinander beginnen würden, der sehr schlecht für die Menschheit enden könnte, sollten diese KI´s außer Kontrolle geraten. Viel Zeit bleibt nicht, der Countdown läuft.

Elon Musk ist so besorgt über diese Entwicklungen, dass er eine neue Dokumentation dazu produzieren ließ, die vor zwei Wochen Premiere hatte. Musk stellt die Frage, ob wir uns hier nicht einen unsterblichen Diktator erschaffen, der von autoritären Regierungen dazu benutzt werden kann, um alle Menschen für immer zu versklaven und vor dem es kein Entkommen gibt? Elon Musk stellt in der Doku mit dem Namen „Do You Trust This Computer?“ alle Bereiche vor, die künftig von selbstlernenden Maschinen dominiert sein werden, das wird das Leben auf der Erde auf eine Art und Weise verändern, die man sich heute nur schwer vorstellen kann. Eine Wahnidee, aber dennoch tragisch erfolgreich.

 

 

Bereits jetzt gibt es KI-Journalisten, die dazu benutzt werden. Berichte und Artikel im Netz umzuschreiben und „richtigzustellen“ wie im dystopischen Wahrheitsministerium in 1984 – alles kann nach belieben verändert werden. Sobald eine neue Nachricht in den Online-Medien erscheint, kann eine KI mehr als 1.000 Quellen durchforsten und auf diese Weise Details über ein Thema sammeln, egal ob politisch links- oder rechtsgerichtet, die KI überprüft und analysiert alle. Dieser Vorgang dauert nicht länger als 60 Sekunden, anschließend filtert die KI alle „Fakten“ heraus und löscht „Fehler“ bzw. „Falschmeldungen“. Es soll dadurch auch die Vertrauenswürdigkeit jeder Quelle geprüft werden, ist sie nicht vertrauenswürdig, wird sie wohl auch nicht verwendet. Eine Frage steht im Raum: Aufgrund welcher Kriterien wird eine Quelle von künstlicher Intelligenz als vertrauenswürdig betrachtet und wer hat Recht? Hier ein Beispiel einer Überschrift die mit diesem Algorithmus erstellt werden kann, je nachdem welche Absicht man verfolgt:

unparteiisch: Facebook durchsucht Meldungen, die auf dem Messenger gesendet wurden, sagte Mark Zuckerberg.

positive Darstellung: Facebook enthüllt, dass die Messenger nach unangebrachten Inhalten durchsucht werden.

negative Darstellung: Facebook gesteht ein, die Messenger von Nutzern auszuspionieren und private Fotos und Links zu durchsuchen.

Alle Artikel, die von KI´s zusammengestellt werden, sollen vorerst noch von einem echten Menschen geprüft werden, das stellt sicher, dass die Leser nicht etwas lesen, das aussieht als wäre es von einem Chatbot wie auf Twitter erstellt worden. Diese Korrekturen werden dann abermals in die KI eingespeist, um sie daraus lernen zu lassen. Auf diese Weise lernen die Algorithmen sehr schnell wie echte Menschen zu formulieren, sobald das geschafft ist werden gar keine menschlichen Journalisten mehr benötigt! Doch was würde das auslösen? Stellt diese Vorgehensweise nicht eine Gefahr für die Gesellschaft, die Demokratie und den gesamten Planeten dar? Ein paar kritische Youtuber haben ein Video zusammengestellt, in denen man Szenen von diversen Nachrichtensprechern sehen kann, die exakt das gleiche sagen – leben wir bereits in einer Kontrollmatrix, die von ein und demselben Programm dirigiert wird? Am Ende kann jeder Computeralgorithmus sich ins Netz einklinken, unkontrollierbare Fake News verbreiten und dadurch Chaos auslösen, das ist extrem gefährlich für unsere Demokratie…! Die Meldungen der verschiedenen Sprecher sind so genau abgestimmt, dass sie wie ein einziger Chor klingen:

 

 

Theoretiker behaupten schon seit einiger Zeit, dass sich künstliche Intelligenz selbstständig bis zu dem Punkt einer hypothetischen Singularität, also einem gottähnlichen Zustand, hoch entwickeln könnte. Darum ist es vorstellbar, dass so etwas irgendwo bereits passiert ist und unser gesamtes Universum eine gigantische Computersimulation darstellt, auch Quantenphysiker sind dieser Meinung und glauben, wir existieren in einem zeitlosen Hologramm! Der Oxford-Philosoph Nick Bostrum formulierte schon 2003 seine Simulations-Hypothese. Er glaubt, dass fortschrittliche außerirdische Zivilisationen mit Hochleistungscomputern die Macht haben, ihre eigenen Simulationen des Universums zu erschaffen. Möglicherweise kann man damit sogar mehrere bzw. unendlich viele dieser Simulationen parallel und gleichzeitig laufen lassen. Es wurden Statistiken erstellt, die belegen, dass wir Menschen höchstwahrscheinlich einen simulierten Geist besitzen! Der Vordenker in diesem Bereich, Ray Kurzweil, sagte einmal, dass unser ganzes Universum vielleicht das Experiment eines Studenten aus einem anderen Universum ist. Einige kontroverse Forscher behaupten sogar, unser Gehirn funktioniere wie ein Quantencomputer und es werden diesbezüglich gerade wissenschaftliche Versuche angestellt. Schweizer Forscher haben aufgrund dessen herausgefunden, dass tatsächlich 11-dimensionale Strukturen in unseren Gehirnen vorhanden sind!

 

 

Die Forscher glauben, dass die höchst komplexe Struktur unseres Gehirns nur durch die Quantenmechanik erklärt werden kann. Phänomene wie die Quantenverschränkung und die Superposition kommen daher regulär in unserem Gehirn vor, das kann auch endlich den Ursprung von mysteriösen Funktionen wie dem Langzeitgedächtnis, dem Bewusstsein selbst oder den Emotionen erklären. Wenn Sie mehr über alle diese Themen erfahren wollen, lesen Sie mein BuchMein Vater war ein MiB“. Darin beschreiben verschiedene Whistleblower ihre Erfahrungen mit feindlichen außerirdischen künstlichen Intelligenzen und legen auch die schockierende Wahrheit über ein großes Experiment offen, das gegenwärtig auf der Erde stattfindet und von verschiedenen außerirdischen Zivilisationen ausgeführt wird.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2017/10/24/07/12/hacker-2883632_960_720.jpg
  2. https://cdn.pixabay.com/photo/2013/07/13/01/08/artificial-intelligence-155161_960_720.png
  3. https://cdn8.openculture.com/wp-content/uploads/2015/08/10011740/bigbrother1.png

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Milton Wainright von der Universität in Sheffield erforschte in den letzten Jahren die Atmosphäre der Erde mit Forschungsballons. In mehr als 25 Kilometern Höhe sammelte er auf diese Weise Staub und andere Partikel, wobei sich in einer der gesammelten Proben etwas Interessantes fand. Es handelte sich um eine mikroskopisch kleine Metallkugel, die einen winzigen Krater am Sammelgerät des Ballons hinterlassen hatte, aus der eine Art Schleim sickerte, der offensichtlich Mikroorganismen enthält. Dr. Wainright denkt, dass diese Metallkugel mit hoher Geschwindigkeit aus dem Weltraum gekommen war, denn das Metall aus dem sie besteht ist eine Legierung aus Titan und Vanadium! Titan ist auch in Salzwasser korrosionsbeständig und wird heute aufgrund seines geringen Gewichts und anderer Eigenschaften in der modernen Luftfahrt verwendet. Der Astrobiologe meint, dass diese Kugel möglicherweise von intelligenten außerirdischen Wesen stammt, die auf diese Weise Mikroorganismen zur Erde und anderen Planeten geschickt haben könnten, um so das Leben im Universum auszusäen. Wie und wann genau das Leben auf der Erde entstanden ist, ist heute immer noch Gegenstand heftiger Diskussionen. Eine mögliche Erklärung wäre die „Panspermia-Theorie“ von Francis Crick, einem der Entdecker der DNA.

 

 

Diese Theorie besagt, dass Leben überall im Universum existiert und durch Weltraumstaub, Meteoriten, Asteroiden, Kometen oder Raumschiffe in Form von Mikroorganismen auf viele Planeten gelenkt wird. Diese Mikroorganismen müssten allerdings die Fähigkeit haben, die lange Reise im Weltraum zu überstehen. Wenn ein solches Fragment in Form eines Asteroiden auf eine Planetenoberfläche trifft, sollte es möglich sein, dass einige der Organismen überleben und aktiv werden. Irgendwann würden sich komplexere Lebensformen bilden und der Planet könnte schließlich kolonisiert werden. Glaubt man den britischen Wissenschaftlern von der Universität von Sheffield und der Universität von Buckingham, dann wird Panspermia durch diesen winzigen Metallkugeln von unbekannten außerirdischen Zivilisationen im Weltall verbreitet.

 

 

Natürlich ist es derzeit nicht möglich, so etwas zu beweisen, trotzdem gibt es laut Dr. Wainright keine andere Möglichkeit, als dass die winzige Metallkugel mit ihrer eingeschlossenen Kolonie von Mikroorganismen mit hoher Geschwindigkeit aus dem Weltraum gekommen war, als sie den Ballon mit seinen Geräten getroffen hat. Dr. Wainright und seine Kollegen haben ihre Entdeckung in einem Fachartikel publiziert, der im Journal of Cosmology erschienen ist. Dieses Journal wird oft von anderen Akademikern kritisiert, weil es auch kontroverse wissenschaftliche Publikationen zulässt. Kritiker der Studie glauben, dass die Mikroorganismen eher von der Erde als aus dem Weltraum stammen, denn Winde und Luftströme können Staub und Bakterien viele Kilometer hoch in die Atmosphäre tragen.

Forschungen der NASA haben aber trotzdem gezeigt, dass Mikroorganismen auch im Weltraum überleben können, allerdings überstehen sie nicht die Hitze und die Reibung, wenn sie vom Weltraum aus mit Asteroiden oder auf der Hülle von Raumschiffen in die Erdatmosphäre eintreten. Wenn man sie auf anderem Wege zur Erde bringt, wie beispielsweise in einer Schutzhülle aus Titan, dann ist es durchaus möglich, dass viele der Mikroorganismen überleben, denn die Kugeln würden erst beim Aufprall an der Oberfläche zerbrechen und ihre vorbereiteten Organismen freisetzen. So betrachtet könnte das Leben tatsächlich vom Weltraum aus auf die Erde gekommen sein. Die britischen Forscher hatten bereits früher eine Studie über den Fund von fossilen Mikroorganismen aus dem Weltraum im Journal of Cosmology veröffentlicht, der sofort auf heftigen Widerstand aus der Fachwelt stieß.

Professor Chandra Wickramasinghe von der Universität von Buckinghamshire fügte hinzu, dass es nicht möglich ist, die Theorie des Panspermia endgültig zu beweisen, bis eine außerirdische Zivilisation identifiziert werden kann, die ihre Saat in Form von Mikroorganismen auf anderen Planeten ausbringt. Es muss erst überprüft werden, ob der Schleim aus der entdeckten Kugel auch DNA aufweist. Falls DNA vorhanden ist, könnte es sein, dass DNA selbst ein biologisches Konstrukt hochentwickelter außerirdischer Zivilisationen ist, die damit Leben im Universum verbreiten.

Im Jahr 1998 gingen zwei Meteoriten auf die Erde nieder, die erst jetzt mit modernster Technik genauer untersucht werden konnten. Forscher schätzen, dass die Meteoriten ungefähr 4,5 Milliarden Jahre alt sein könnten und aus dem Asteroidengürtel zwischen dem Mars und dem Jupiter oder genauer vom Zwergplaneten Ceres stammen. Auf der Oberfläche dieser Meteoriten gibt es Spuren von flüssigem Wasser und anderen organischen Komponenten, die wichtig für die Entstehung von Leben sind. Das Journal Science Advances veröffentlichte daraufhin eine neue Studie, die die Entdeckungen der NASA-Sonde Dawn bestätigt, und auch die NASA räumt mittlerweile ein, dass sich anscheinend Bausteine des Lebens auf Asteroiden in unserem Sonnensystem befinden. Die neuen Forschungsergebnisse stammen von der Open University in England und dem Johnson Space Centre der NASA in Texas.

 

 

 

Mit Massenspektrometern und anderen Methoden wurde die chemische Zusammensetzung der organischen Materialien auf den Meteoriten untersucht, und zum Vorschein kamen Aminosäuren, Kohlenwasserstoff und flüssiges Wasser. Diese Stoffe befinden sich in winzigen Kristallen, die auch Salz und Kalium enthalten – es handelt sich also um Steinsalz. Dr. Queenie Chan von der Open University erklärte, dass man die Salzkristalle der Meteoriten in Wasser aufgelöst hat, um die Aminosäuren und die anderen organischen Komponenten voneinander zu trennen und sie anschließend analysieren zu können. Um Kontamination zu vermeiden, wurde das in einem der sterilsten Labore der Welt durchgeführt, das sich im Johnson Space Centre befindet. Die winzigen blauen Salzkristalle auf den Meteoriten sind nur ungefähr zwei Millimeter groß und enthalten die wichtigsten Bausteine des organischen Lebens – Aminosäuren. Aminosäuren sind die Basis für Proteine und andere organische Komponenten, die eine Voraussetzung für irdisches Leben sind. Noch ein Beleg, dass das Leben aus dem Weltraum stammt!

Es überrascht, dass einige Wissenschaftler jetzt zunehmend von der Möglichkeit dieser Theorie überzeugt sind. Bis vor kurzer Zeit bezeichnete man das noch als „Pseudowissenschaft“ oder „Verschwörungstheorien“. Im Magazin Wired erschien 2011 ein Artikel, der näher auf diese Vorgänge eingeht. Alternative Wissenschaftler behaupten, die NASA und einige wichtige Fachjournale wie Nature oder Science arbeiten zusammen, um von den allgemein akzeptierten Theorien abweichenden Behauptungen und Beweise zu unterdrücken – man will demnach verhindern, dass sie veröffentlicht werden.

Es handelt sich hier laut verschiedenen Aussagen um einen Krieg zwischen Wissenschaft und Religion, denn wenn das Leben tatsächlich älter als die Erde selbst sein sollte und aus dem Weltraum stammt, dann würde das alle gängigen wissenschaftlichen Theorien über die Evolution bzw. einer Schöpfung durch Gott über den Haufen werfen. Darum gibt es die gängige Vorgehensweise, abweichende Theorien, Beweise und alternative Fachartikel zu bekämpfen, obwohl die Studien bestätigt worden sind. In den diversen Fachjournalen werden daraufhin oft Falschdarstellungen oder Verdrehungen der Tatsachen verbreitet, die die abweichenden Forscher diskreditieren sollen. Nichts mit der vielzitierten „Offenheit neuen Ideen gegenüber“…

Viele von der gängigen Lehrmeinung abweichende Publikationen werden schroff zurückgewiesen und können niemals veröffentlicht werden. Im Prinzip handelt es sich hier um eine merkwürdige Form der Zensur und der Verteidigung eines wissenschaftlichen Dogmas. Diese Wissenschafts-Religion hat deshalb sogar eine eigene Fachsprache entwickelt. Diese für Laien unverständliche Sprache der Wissenschaft wird auch dazu verwendet, um bestimmte brisante Sachverhalte zu kaschieren. Viele Kritiker sprechen hier sogar von einer „Anti-Wissenschaft“, die darauf bedacht ist, ihre eigene Religion der Evolution zu beschützen. Die Karriere und die Reputation von abweichenden Wissenschaftlern und Forschern werden oft absichtlich zerstört, sobald sie gegen die selbst auferlegten Regeln der Fachwelt verstoßen. Soll hier möglicherweise eines der größten Geheimnisse geschützt werden, nämlich dass das Leben ursprünglich aus dem Weltraum stammt und nicht von der Erde selbst? Wenn man versucht, dieses wichtige Geheimnis zu unterdrücken, stellt sich die Frage, welche Fakten von der Anti-Wissenschaft sonst noch verschwiegen werden?

Das Journal of Cosmology hat durch das Verhalten der übrigen Fachjournale beschlossen, alle bisher gesammelten Informationen zahlreicher unabhängiger Wissenschaftler auch in Form von Büchern zu veröffentlichen. Fazit: Wir sind nicht allein im Universum, es gibt überall Leben, und das Leben auf der Erde stammt höchstwahrscheinlich von anderen Planeten!

Wenn Sie mehr über die Aktivitäten Außerirdischer auf der Erde erfahren wollen, lesen Sie mein BuchMein Vater war eine MiB“, darin kommen auch Whistleblower zu Wort, die von genetischen Experimenten berichten, die Außerirdische auf der Erde durchführen. Im bald erscheinenden Nachfolgebuch können Sie dann bald mehr über andere brisante Geheimnisse der Erde erfahren, welche man bis heute vor Ihnen verbergen will.

 

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. Youtube Schnappschuss: https://www.youtube.com/watch?v=LpBzm55oyPs
  2. http://nationalufocenter.com/file/2015/02/Milton-Wainwright-Lifein.gif
  3. http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/02/16/25BC61C100000578-0-The_metal_sphere_found_by_Dr_Wainwright_and_his_colleagues_above-a-4_1424092569745.jpg
  4. http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2018/01/10/15/47FB153500000578-5255037-image-a-58_1515599764600.jpg

 

 

 

Die britische Zeitung Daily Star berichtete am 14. April 2018 vom Fund einer seltsamen Münze in Mexiko. Der Baustellenarbeiter Diego Aviles will sie während der Arbeit entdeckt haben und brachte sie dann zu einer Universität, um sie analysieren zu lassen. Als man sie genauer untersuchte, war man sehr überrascht, weil man auf der Münze auch einen Reichsadler mit Hakenkreuz und darüber den Schriftzug „Nueva Alemania“ (Neues Deutschland) sehen kann – das Prägejahr lautet 2039! Auf der Rückseite findet sich ein Balkenkreuz und die Schriftzüge „Alles in einer Nation“ und „Independencia Y Liberdat“ (Unabhängigkeit und Freiheit). Ein Video, in dem die merkwürdige Münze zu sehen ist, wurde von Diego Aviles ursprünglich am 6. Februar 2018 veröffentlicht, danach wurde es von verschiedenen alternativen Medien im Netz aufgegriffen. Seither gibt es wilde Spekulationen darüber. Könnte diese Münze wirklich 21 Jahre aus der Zukunft oder sogar aus einem Paralleluniversum stammen, oder handelt es sich lediglich um eine plumpe Fälschung, um Aufmerksamkeit zu erregen?

 

 

Eine Behauptung lautet auch, dass diese Münze aus einer anderen Zeitlinie stammen könnte, und dass Deutschland im Zentrum eines möglicherweise heraufziehenden Dritten Weltkriegs stehen wird. Es gibt Prophezeiungen, dass nach dem Zweiten Weltkrieg eine Absatzbewegung von Nationalsozialisten in die Antarktis geflohen ist. Diese sog. „Dritte Macht“ soll seitdem abwarten und laut verschiedenen Mutmaßungen in das Kriegsgeschehen eingreifen, wenn es seinen Höhepunkt erreicht, dadurch sollen dann angeblich Deutschland und der Rest der Welt von den Tyrannen befreit werden. Erst dann soll laut verschiedenen UFO-Forschern ein tausendjähriges Reich des Friedens anbrechen.

Ähnliche Theorien gibt es schon lange im Bereich der Science-Fiction, und der erste bekannte Roman, der eine Alternativ-Weltgeschichte aus einer anderen Zeitlinie behandelte, ist das Buch „The Man in the High Castle“ (Das Orakel vom Berge) des amerikanischen Autors Philip. K. Dick aus dem Jahr 1962. Darin schildert der Autor eine fiktive Welt, in der Japan und das Dritte Reich den Zweiten Weltkrieg gewonnen und danach die USA unter sich aufgeteilt haben. Im Buch wird auch beschrieben, wie das Deutsche Reich ein fortschrittliches Raumfahrtprogramm ins Leben gerufen hat und wie im Jahr 1962 bereits bemannte Flüge zum Mond und zum Mars stattgefunden haben. Das Buch war ein weltweiter Erfolg und kürzlich wurde sogar eine sehr erfolgreiche TV-Serie in zwei Staffeln produziert, die die Handlung des Romans noch weiter ausbaut. Eine weitere Staffel ist bereits in Produktion.

 

 

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges gibt es sehr viele Gerüchte über den tatsächlichen Hergang der Geschehnisse, was die Absetzung in die Antarktis und Zeitreisen der Deutschen betrifft. Es gibt jetzt immer mehr Belege für streng geheime Forschungen im Bereich der Antigravitation, die den Bau von Flugscheiben und sogar Zeitmaschinen ermöglicht haben sollen. Das war das streng geheime „Projekt Glocke“. Es soll schließlich gelungen sein, diese Technologien vor den Alliierten in geheimen Basen in der Antarktis in Sicherheit zu bringen und seitdem weiterzuentwickeln. Viele Forscher sind inzwischen sogar der Meinung, dass Adolf Hitler den Krieg überlebt und nach Argentinien geflohen war – was ist dran an diesen Behauptungen? Spielt die Dritte Macht in der Antarktis seitdem ein Versteckspiel und wartet auf den Ausbruch des prophezeiten Dritten Weltkriegs? In den letzten Jahren gab es aufsehenerregende Offenlegungen über dieses Thema. Ehemalige amerikanische Militärangehörige und Whistleblower berichteten nahezu Unglaubliches über diese deutsche Absetzbewegung, Zeitreisen und der Entstehung eines geheimen Weltraumprogramms. Wenn Sie alles darüber erfahren wollen, lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/05/19/23/34/silver-coin-1404250_960_720.jpg

 

 

 

 

Die Überwachungsmethode der Zukunft wird über die eigene DNA erfolgen. Laut Wikipedia wird das durch ein dichtes Netz von Überwachungssatelliten über dem Äquator der Erde stattfinden. Dieses Netz soll bereits im Jahr 2019 voll einsatzfähig sein. Der Vorläufer dieses Programms war das schon in den 1980er-Jahren von US-Präsident Ronald Reagan initiierte „Star Wars“-Satellitensystem. Öffentlich wird behauptet, dass das Weltraumnetz dazu benutzt werden wird, um gefährlichen Weltraumschrott im erdnahen Orbit zu orten. Insider sind allerdings davon überzeugt, dass dieses System ein Werkzeug der Neuen Weltordnung darstellt und von der Elite dazu eingesetzt werden soll, psychologische Operationen gegen den Rest der Weltbevölkerung zu starten!

Dieses Netz wird buchstäblich alles auf der Erde überwachen können, so ähnlich wie Skynet in den „Terminator“-Science-Fiction Filmen. Das neue System ist so entworfen, dass es von einer großen vernetzten Maschine betrieben wird, die mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten wird, und in dieses System werden auch Mobilfunktürme sowie HAARP-Anlagen und andere exotische Technologien eingebunden. Damit wird ein gigantisches drahtloses Netzwerk um den ganzen Planeten gespannt, mit dem die Erdatmosphäre künstlich ionisiert werden kann. Die Autorin Elena Freeland forschte sehr viel auf diesem Gebiet und veröffentlichte einige Bücher zu diesem Thema. Sie glaubt, dass das Weltraumnetz ähnlich aufgebaut werden soll wie der Ring des Planeten Saturn. Mit diesem Netz könnte man das gesamte planetare Kommunikationssystem unterbrechen und kontrollieren. Aber nicht nur das, man kann dann wahrscheinlich auch Menschen durch ihre DNA damit manipulieren und steuern, denn wir selbst sind auch elektrische Lebewesen. Diese gefährliche Netz könnte so mächtig werden, dass es die gesamte natürliche Umwelt der Erde transformieren kann, darum glauben viele, es ist ein Werkzeug, um die Entwicklung hin zum Transhumanismus und der Künstlichen Intelligenz zu beschleunigen. Die ganze Natur des Planeten soll durch Technologie ersetzt und Menschen in Maschinen verwandelt werden!

Per Chemtrails wird unsere Atmosphäre mit hohen Konzentrationen von Aluminium, Barium, Strontium und diversen Schwermetallen angereichert. Die ausgebrachten Nanopartikel setzen sich auch in unseren Körpern fest und gelangen außerdem mittels industriell hergestellten Nahrungsmitteln und Impfungen in unseren Körper. Dadurch verwandelt sich der menschliche Körper in eine Sende- und Empfangsanlage für diese Technologien, und bereits mit Proben unserer DNA können gerichtete elektromagnetische Angriffe erfolgen. Heute soll es außerdem um die 200 voll funktionsfähige HAARP-Anlagen auf der ganzen Welt geben, mit denen man das Wetter kontrollieren und die Ionosphäre aufheizen kann. Dadurch entstehen Erdbeben, Vulkanausbrüche, Wirbelstürme, Dürren und Überflutungen – es ist eine sehr mächtige Waffe. Manche Forscher sind davon überzeugt, dass die winzigen ausgebrachten Metallpartikel zur Manipulation mit einer Technik wie Project Bluebeam eingesetzt werden sollen. Man munkelt darüber, dass damit eine falsche „Alien-Invasion“ realisiert werden soll, die täuschend echt wirken würde.

 

 

All diese Maßnahmen sollen anscheinend die ganze Erde transformieren und wir können die Realisierung dieser Entwicklung jetzt schon erkennen. Das definitive Ziel ist anscheinend die völlige Kontrolle über die menschliche DNA und das menschliche Nervensystem. Besonders gefährlich wird der neue 5G-Internetstanard für drahtlose Geräte. Unternehmen wie Samsung, Intel, Nokia, Huawei, Ericsson und viele Regierungen der Welt unterstützen den neuen Standard sehr stark, die Folgen für die Gesundheit der Bevölkerung werden dabei nicht beachtet. Man erwartet einen Anstieg der Krebsrate um bis zu 50%. Mit 5G können genug Datenmengen übermittelt werden, um das ganze Transportwesen der Welt mit selbstfahrenden Fahrzeugen zu ersetzten. Auch das Internet der Dinge wird dadurch realisiert, denn jedes technische Gerät hat eine dauerhafte Anbindung an das Internet und die Geräte können selbständig miteinander kommunizieren und agieren – Menschen spielen hier keine Rolle mehr und müssen dann zwangsweise passiv werden.

Das Ganze geht aber auch heute schon einen Schritt weiter und die Forschung arbeitet gerade an der Digitalisierung von DNA. Mit dieser Methode können zweifellos hochgefährliche biologische Stoffe erzeugt werden – Computerviren können jetzt die physische Welt infizieren. Es ist bereits möglich, Malware in DNA zu speichern und zu übertragen. Das J. Craig Venter Institute erzeugte vor kurzem sogar das erste synthetische Genom, das markiert und mit Links versehen wurde, es gibt sogar versteckte Nachrichten darin. Andere Forscher vermuten, dass sich auch im menschlichen Genom versteckte Daten befinden könnten, die erst gefunden und entschlüsselt werden müssen. DNA ist somit ein kosmischer Datenspeicher! Neue synthetische Genome können dann einfach mithilfe von Software erstellt werden – wurde auf diese Weise in der fernen Vergangenheit das Leben auf der Erde erschaffen? Sumerische und babylonische Schriften berichten jedenfalls davon, dass raumfahrende Götter mit ihrer hochentwickelten Technologie genetische Eingriffe vorgenommen haben und auf diese Weise die ersten modernen Menschen erschaffen wurden! Die Menschheit hat heute schon eine Stufe erreicht, auf der sie sich selbst genetisch verändern kann und es existiert bereits spezielle Software, die Gene designen kann!

 

 

Mit dieser Technologie ist es natürlich auch möglich, gefährliche Viren zu erzeugen, die dann ganz einfach über das Internet verbreitet werden können. Das Center for Disease Control veröffentlichte bereits im Jahr 2006 einen Plan zum Nachbau eines Virus, der für die Spanische Grippe verantwortlich war – eine der tödlichsten Pandemien aller Zeiten. In Zukunft wird die Sequenzierung von DNA genauso einfach sein, wie das Manipulieren eines Textdokuments im Computer. Ein ehemaliger NASA-Wissenschaftler ist heute einer der ersten Menschen, die ihre eigene DNA editieren und auf diese Weise ihren Körper verändern.

Dr. Josiah Zayner versucht sich dadurch selbst „Superstärke“ zu verleihen, indem er ein Protein aus seinem Körper entfernt, welches das Muskelwachstum in seinem linken Arm limitiert. Der Forscher tätigte die Aussage: „Wir sind die Sklaven unseres eigenen Genoms.“ Er glaubt, dass in Zukunft viele Menschen ihr Genom umprogrammieren und Hacken werden, sobald es ihnen möglich ist. Durch diese neue Methode könnte eine neue Rasse von super-intelligenten und super-starken Menschen entstehen. Dr. Zayner gründete das Unternehmen The Odin und vertreibt auf dessen Webseite bereits die Grundausstattung für solche Gentherapien.

 

 

DNA-Technologien werden zweifellos die Zukunft dominieren. Forscher der Universität von Edinburgh in Schottland und die Universität Harvard entdeckten nun hunderte von neuen Genen, die mit der menschlichen Intelligenz in Verbindung stehen – es gibt 538 Gene, die mit Intelligenz in Zusammenhang stehen. Darum ist es möglich geworden, die Intelligenz eines Menschen nur aufgrund seiner DNA vorauszusagen! Aber nicht nur das: Auch Erbkrankheiten oder die voraussichtliche Lebensspanne werden klar ersichtlich. Intelligentere Menschen leben meist länger und haben einen höheren Lebensstandard. Sie sind auch biologisch fitter.

Länder wie England und Saudi Arabien sind Vorreiter in der Auswertung der DNA der ganzen Bevölkerung und es wurde dafür eigens ein neues Genom-Projekt gestartet, das von der Saudi Arabian National Science Agency finanziert wird. Ziel ist es, eine DNA-Datenbank aller Bewohner zu erstellen. Dadurch sollen wohl Individuen ausfindig gemacht werden, die zu mehr Krankheiten und anderen negativen Eigenschaften neigen, die mit den Genen zu tun haben. Dadurch könnte eine neue Art des Rassismus entstehen: Alle Benachteiligten hätten keine Chance auf eine Familie oder einen guten Arbeitsplatz mehr, sollten diese Daten öffentlich gemacht werden.

Der nächste Schritt ist die Erschaffung von vollständig künstlichen Menschen und synthetischen Embryos. Embryologen der Universität Cambridge in England haben diesen Durchbruch nun geschafft und erzeugten realistische Embryonen von Mäusen – ohne Eizellen oder Sperma! Stammzellen reichten aus, damit sich diese Embryonen heranbildeten, und Stammzellen können sich scheinbar selbst perfekt organisieren. Die Forscher glauben, dass auf diese Art und Weise künftig Säugetiere und sogar Menschen entstehen könnten. Durch sorgfältiges Editieren der Gene dieser künstlichen Menschen könnte man sie beliebig programmieren… Im Roman „Schöne neue Welt“ von Aldous Huxley aus dem Jahr 1932 wird dieser Vorgang und die Gesellschaft der Zukunft, in der reihenweise genetisch designte Menschen erschaffen werden, bereits sehr genau beschrieben. Angeführt wird diese schöne neue Welt von einer technokratischen Elite, die kein natürliches Leben toleriert und auch keine Menschen will, die sich natürlich fortpflanzen können und in Freiheit und Verbindung mit der Natur leben.

Gibt es also schon lange Pläne, diese verwerflichen Machenschaften in die Realität umzusetzen? Wenn Sie alles über die elitären Planer und Hintermänner dieser Pläne erfahren wollen, lesen Sie mein BuchMein Vater war ein MIB“, darin kommen auch einige Whistleblower und Insider zu Wort, die von der versuchten Übernahme des Planeten Erde durch eine feindliche Künstliche Intelligenz warnen.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2018/04/11/10/51/robot-3310194_960_720.jpg
  2. http://images.nationalgeographic.com/wpf/media-live/photos/000/178/cache/human-genome-ten-years-in_17889_600x450.jpg