Blog

 

Der Insider Cobra erwähnte auf seinem Blog Ende Februar 2020, dass in diesem Jahr eine Form der biblischen Endzeit-Verrücktheit eintreten wird und dass ein christlicher Kultführer in Südkorea erklärt hat, dass er eine Inkarnation von Jesus ist und 144.000 auserwählte Menschen in den Himmel mitnehmen wird. Außerdem behaupten ständig neue Insider, dass die Ausbreitung des Corona-Virus mit der Aktivierung von 5G Funkstrahlung zu tun hat, und dass dies der Grund ist, warum im chinesischen Wuhan so viele Menschen sterben.

Das Portal „Breitbart“ hat berichtet, dass der die Regierung des Iran behauptet, dass der Corona-Virus eine Kreation der Zionisten und des Staates Israel ist, um dem Iran und dem Rest der Welt zu schaden, während israelische Wissenschaftler hingegen erklärt haben, dass sie in wenigen Wochen einen Impfstoff gegen den Virus fertig entwickelt haben wollen.

Diese Meldungen sind ein weiterer Hinweis darauf, dass der Coronavirus nicht natürlich durch eine Mutation entstanden ist, sondern in einem Labor als eine biologische Waffe erzeugt wurde. Indem israelische Wissenschaftler angeblich dabei geholfen haben sollen, den Virus zu entwickeln, das könnte auch erklären, warum sie so schnell ein Gegenmittel entwickeln konnten, denn ein Laborvirus wird immer zusammen mit einem Gegenmittel entwickelt. Auch der israelische Geheimdienstexperte Dany Shoham, der für die Analyse von chemischen und biologischen Waffen verantwortlich war, ist der Meinung, dass der Coronavirus das Produkt eines verdeckten Biowaffen-Programms ist, das möglicherweise aus dem Wuhan Institute of Virology stammt.

Der amerikanische Journalist Dr. Kevin Barrett erklärt in einem Artikel auf PressTV.com, dass der Coronavirus als eine biologische Waffe gegen China und den Iran eingesetzt wird, denn eine neue Studie der Tongji Universität in Shanghai enthüllt, dass das Virus dazu entworfen worden ist, hauptsächlich auf Ostasiaten zu wirken. Eine andere modifizierte Version des Virus wurde angeblich im Iran freigesetzt. Auch Dr. Barrett vermutet, dass das Virus in Israel entwickelt worden ist und israelische Lobbys hinter diesen biologischen Angriffen stehen könnten, weil sie den prophezeiten Dritten Weltkrieg auslösen wollen. Der Iran versucht indessen vergeblich, Medizin und medizinische Ausrüstung aus dem Ausland zu beziehen und den Virus zu bekämpfen.

Newsweek meldet, dass der ehemalige iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad sich an die Weltgesundheitsorganisation WHO gewandt und erklärt hat, dass der Ausbruch des Coronavirus von noch nicht identifizierten ausländischen Laboren ausging, die diese Epidemie als einen Teil eines „biologischen Krieges“ ausgelöst haben. Ahmadinejad forderte die WHO auf, sofort Untersuchungen einzuleiten, um die Zentren ausfindig zu machen, in denen dieser biologische Krieg gegen die gesamte Menschheit ausgelöst worden ist. Internationale Medien bezeichneten diese Vorwürfe schnell als neue Verschwörungstheorie, obwohl im Iran offenbar viele wichtige Regierungsmitglieder erkrankt und einige mittlerweile am Virus gestorben sind. Der ehemalige Präsident schlug jedoch vor, dass mit internationaler Zusammenarbeit „die Verbrecher isoliert werden“ und der Rest der Gesellschaft dadurch geschützt werden soll.

 

 

Laut den Informationen von Cobra soll dieses gefährliche Gegenmittel in Form des israelischen Impfstoffs sogenannte „Biochips“ enthalten, mit deren Hilfe man die damit geimpften Menschen unter Kontrolle halten will, und das soll der Grund sein, warum der Coronavirus überhaupt freigesetzt worden ist, um der neuen 5G-Technologie den Weg zu ebnen. Das alles soll dann weiter mit dem neuen Sozial-Kredit-System und der Einführung einer digitalen Währung zusammenhängen, um die negative und dystopische Ära der Neuen Weltordnung einzuleiten. Außerdem will man mit der Einführung von 5G, das ebenfalls in Israel entwickelt worden ist, erreichen, dass große Teile der Weltbevölkerung sterilisiert werden können. Zusammen mit Smart-Metern und Zwangsimpfungen wirkt 5G sehr stark, denn es strahlt im gefährlichen, und sehr gesundheitsschädlichen hohen Frequenzbereich zwischen 24 – 90 Gigahertz und ist somit äußerst schädlich für alle lebenden Organismen! Aus diesem Grund ist diese Technologie in Israel auch verboten und wird nicht eingesetzt, denn sie zerstört die menschliche Reproduktion und den ganzen menschlichen Körper. Dieser Meinung ist auch der ehemalige CIA-Agent und Insider Robert David Steele, der einen Artikel über dieses Thema veröffentlicht hat.

Laut einem aktuellen Bericht im „Millennium-Report“ wurde die Coronavirus-Pandemie ausgerufen, um die echte Gesundheitskrise zu verbergen, die tatsächlich durch die Aktivierung von 5G-Hotspots entstanden ist. Wuhan ist eine 5G-Testzone, in der tausende von 5G-Transmittern und Mikrowellentürmen aufgestellt worden sind, um das neue „Internet der Dinge“ zu realisieren. Im Jahr 2019 hat die Stadt Wuhan rund 10.000 5G-Basisstationen errichten lassen! Kurz nach der Aktivierung kam es dann zur Entdeckung des Coronavirus.

Was hier wirklich geschehen sein soll, war, dass eine neue Variante des Virus freigesetzt worden ist, nachdem es bereits zu einer Epidemie gekommen ist, nachdem das 5G-Syndrom um sich gegriffen hat. Die 5G-Testsubjekte sind laut Augenzeugen angeblich wie die Fliegen umgefallen, sobald die tausenden 5G-Stationen eingeschaltet worden sind! Die 5G-Wissenschaftler reagierten sofort und beschlossen, diese Todesfälle dem neuen Virus zuzuschieben, der ähnliche Symptome erzeugt wie das 5G-Syndrom! Das Portal Breitbart meldete daraufhin, dass in den drei Monaten seit dem Ausbruch der Epidemie in China rund 21 Millionen Benutzer von Smartphones und fast eine Million Nutzer von Festnetz-Telefonen vom Netz verschwunden sind! Es könnte also sein, dass dort weit mehr Menschen gestorben sind als offiziell bekannt gegeben worden ist.

 

 

Überall in der Welt, in der die ersten großen 5G-Hotspots aktiviert worden sind, kam es kurze Zeit später zum Auftreten von Symptomen des Coronavirus. Diejenigen Länder mit den meisten Corona-Fällen haben bereits 5G eingeführt. In Afrika, wo ein derartiges 5G-Netz nicht existiert, gibt es auf dem ganzen Kontinent nur einige wenige Fälle von Erkrankungen und darum steht die Frage im Raum warum sich in Afrika trotz der oft schlechten hygienischen Bedingungen das Virus nicht schneller verbreitet? Das lässt sich vermutlich nur durch die Nichtexistenz von 5G-Technologie in Afrika erklären.

Besonders auf Kreuzfahrtschiffen haben sich viele Menschen mit dem Virus infiziert und es ist kein Geheimnis, dass viele dieser Kreuzfahrtschiffe bereits die neueste und stärkste 5G-Technologie an Bord betreiben! Die Passagiere sind dort schon sehr stark in das „Internet der Dinge“ eingebunden und senden viele Texte und Fotos ihrer Reisen zu ihren Freunden und Familien nach Hause. Laut dem Millennium-Report wurden diese Passagiere infiziert, weil sie den operativen Teil des 5G-Bereichs auf den Schiffen betreten haben und der Strahlung längere Zeit ausgesetzt waren. Das führte demnach dazu, dass ihre Gesundheit zusammengebrochen ist und ihre Abwehrkräfte so geschwächt wurden, dass sie die Symptome einer Grippe bekamen und auch die Symptome des Corona-Virus (5G COVID-19).

Das erklärt auch, warum der Iran und die Staaten am Persischen Golf vermehrt Ausbrüche des Coronavirus erleben, weil sie die neue 5G-Technologie und 5G-Hotspots ebenfalls flächendeckend aktiviert haben. Es handelt sich laut dem Millennium-Report um wahre „Todeszonen“, die alles organische Leben abtöten und schädigen, die sich in diesem Frequenzbereich der Mikrowellenstrahlung befinden. Sollte man bereits an einer Grippe erkrankt sein, verstärkt 5G die Symptome und macht die Erkrankung schlimmer. Einige der Anzeichen machen sich durch Kopfschmerzen, Migräne, Klingeln in den Ohren, Taubheit im Gesicht und anderen Körperteilen, trockenen Augen und Sehproblemen, Konzentrationsschwäche, Hyperaktivität, Schlafstörung, Rötungen der Haut oder Trockenheit im Mund und im Hals bemerkbar. Auch chronische Erschöpfung zählt zu den Symptomen. Deshalb muss klargestellt werden, dass höchstwahrscheinlich die Aktivierung von 5G und die vielen Smartphones für die Verbreitung der sogenannten Corona-Fälle sorgen!

 

 

Laut einem amerikanischen Analysten und ehemaligen US-Army-Offizier werden die Globalisten der Neuen Weltordnung alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um die militärische Nutzung und flächendeckende Einführung von 5G weltweit umzusetzen. Das alles soll künftig zentral durch Computer mit künstlicher Intelligenz unter der Kontrolle der Neuen Weltordnung koordiniert und gesteuert werden, um eine totale Überwachung der Weltbevölkerung herbeizuführen. Diese Pläne wurden von einer mächtigen Elite bereits vor langer Zeit ersonnen und die ultimativen Drahtzieher, die sich hinter diesen Zielen der Dezimierung der Weltbevölkerung und der Einführung des Transhumanismus verbergen, sind laut verschiedenen Insidern und Whistleblowern keine menschlichen Wesen, sondern dämonische Entitäten aus anderen Realitätsebenen.

Dieses apokalyptische Geschehen wurde bereits von vielen Sehern prophezeit und wir befinden uns nun in der angekündigten Zeit in der eine große Transformation auf allen Ebenen stattfindet. Wenn Sie mehr über dieses Thema und über die Querverbindungen zum mysteriösen UFO-Phänomen erfahren wollen, können sie die wichtigsten Informationen darüber in meiner MiB-Trilogie und insbesondere im neuen Band 3 finden.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

 

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1. https://cdn.pixabay.com/photo/2015/03/27/20/42/smartphone-695164_640.jpg

2. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/11/09/16/24/virus-1812092__340.jpg

3. https://i1.wp.com/www.zachdrewshow.com/wp-content/uploads/2020/02/Coronavirus_Real-Death-Toll-5G-Botched-Vaccine-Experiment_-More.jpg

4. https://www.verityweekly.com/wp-content/uploads/2020/03/74164/the-coronavirus-hoax-640×360.jpg

6. https://www.thelibertybeacon.com/wp-content/uploads/2020/01/5G-open-to-virus-feat-1-29-20.jpg

 

 

 

Das Wissenschaftsmagazin Popular Mechanics hat in der Zwischenzeit einen erstaunlichen und ausführlichen Artikel über die geheimen UFO-Ermittlungen der amerikanischen Regierung veröffentlicht, von dem ich hier auszugsweise berichten will. Die Journalisten des Magazins behaupten hier nämlich, die definitive Wahrheit über diese UFO-Studien herausgefunden zu haben! Die Informationen dazu stammen von einem anonymen glaubwürdigen Informanten, den die Reporter in der deutschen Stadt Trier getroffen haben. Dieser Informant ist einer von über einem Dutzend glaubwürdigen Zeugen mit Regierungshintergrund oder einem Hintergrund in der Raumfahrtindustrie, die dementsprechende Informationen weitergegeben haben. Bei fast allen dieser Informanten handelt es sich um Mitglieder von verschiedenen Geheimgesellschaften, die beruflich beim Militär, in der Luftfahrt, in der Wissenschaft, der Medizin oder in Geheimdienstkreisen aktiv sind. Jede dieser Personen teilt den gleichen Glauben, und zwar, dass UFOs weder ein Mythos oder ein Produkt der Einbildung sind, sondern dass es sich um ein reales Phänomen handelt!

Popular Mechanics ist deshalb jetzt in der Lage, nach zwei Jahren von Ermittlungen und Nachforschungen, das massive UFO-Problem der amerikanischen Regierung offenzulegen, und diese Informationen waren bislang nur einer kleinen Gruppe von ausgewählten Insidern bekannt – bis jetzt! Alles begann damit, als die New York Times am 16. Dezember 2017 die Nachricht verbreitete, dass das Pentagon ein geheimes Programm zur Erforschung von UFOs betrieben hat: Es handelt sich um das AATIP-Programm (Advanced Aerospace Threat Identification Program). Der Weltöffentlichkeit wurden damals auch authentische Videos von nicht identifizierten Flugobjekten präsentiert, die von US-Navy-Kampfpiloten gefilmt worden sind. Das Militär bezeichnet das Phänomen nicht als UFOs sondern als UAPs (Unidentified Aerial Phenomena). Das war der Beginn der offenen Berichterstattung über dieses Phänomen, das seit Jahrzehnten in den Massenmedien heruntergespielt und der Lächerlichkeit preisgegeben wurde, um die unglaubliche Wahrheit hinter diesem Phänomen zu verbergen. Natürlich kam es gleichzeitig zu Kritik, Verwirrung und Kontroversen.

Der offizielle Sprecher in dieser Angelegenheit ist der ehemalige Pentagon-Mitarbeiter Luis Elizondo, der für einen Bereich im AATIP zuständig gewesen war und jetzt ein Sprecher und Repräsentant für die To The Stars Academy ist. Im Jahr 2019 hat die US-Navy dann offiziell bestätigt, dass es sich bei den unbekannten Flugobjekten, die in den Videos der Kampfpiloten zu sehen sind, tatsächlich um unerklärliche UAPs und vermutlich sogar um intelligent gesteuerte außerirdische Flugkörper handelt!

 

 

 

Mitarbeiter von Bigelow Aerospace haben erklärt, dass die US-Regierung ein definitives Interesse an UFOs besitzt. Robert Bigelow, der Gründer von Bigelow Aerospace, hat sein großes Interesse an der UFO-Thematik niemals abgestritten. In einem Interview im Jahr 2017 hat er in dem Sender CBS erklärt, dass er absolut davon überzeugt ist, dass Außerirdische existieren, und dass er sowohl an Aliens als auch an UFOs glaubt. Bereits im Jahr 1995 hat er das National Institute for Discovery Sciences (NIDS) gegründet, das sich hauptsächlich der Erforschung von Luft-Phänomenen, Viehverstümmelungen, der Kryptozoologie und anderen abnormalen Phänomenen wie UFOs gewidmet hat, bevor es im Jahr 2004 wieder aufgelöst worden ist. Eines der Hauptgebiete, auf denen diese Forschungen durchgeführt worden sind, ist die berüchtigte Skinwalker Ranch in Utah, wo es zu einer Reihe von gut dokumentierten bizarren Phänomenen gekommen ist, woraufhin das ganze Gebiet von der Regierung abgesperrt wurde.

Verschiedene Wissenschaftler haben in den folgenden Jahren bis zum Jahr 2007 einige paranormale Phänomene an diesem Ort untersuchen können. Ein solcher Vorfall war das plötzliche Erscheinen eines dreidimensionalen Objekts, das eines Tages im Wohnzimmer eines der Mitarbeiter eines Forschungsteam auf dem Areal mitten in der Luft erschienen ist. Dieses unbekannte Objekt veränderte ständig seine Form und Figur. Es veränderte sich von der Form einer Brezel zu der Form eines Möbius-Bandes, war dreidimensional und vielfarbig. Daraufhin ist es wieder verschwunden. Andere Vorfälle sind niemals veröffentlicht worden, es war aber genug, dass das amerikanische Verteidigungsministerium daraufhin beschlossen hat, eine ernsthafte Untersuchung des UFO-Phänomens durchzuführen.

Im selben Zeitraum kam es auch bereits zu Sichtungen von unbekannten Flugobjekten im Jahr 2004, die von US-Navy-Piloten per Infrarotaufnahmen gefilmt werden konnten, und auch auf Radaraufzeichnungen zu sehen sind. Ein ehemaliger AATIP-Vertragspartner teilte Popular Mechanics mit, dass diese Dinge den Kern aller amerikanischen Regierungsgeheimnisse betreffen, und diese Kreise nicht wollen, dass diese Dinge diskutiert werden und derartige Informationen deshalb in tiefschwarzen und geheimen Programmen unter Verschluss gehalten.

Verschiedene amerikanische Regierungswissenschaftler haben dann ab 2018 einige technische Dokumente veröffentlicht, die eine ganze Reihe von fortschrittlichen, exotischen und theoretischen Luftfahrt-Technologien beschreiben, wie sie in UFOs zur Anwendung kommen. Besonders interessant sind hier drei Dokumente, die Raumzeit-Antriebe, Warp-Drive und Wurmlöcher betreffen und auch mit der sogenannten statistischen Drake-Gleichung zu tun haben. Diese SETI-Gleichung wurde im Jahr 1961 vom Astrophysiker Frank Drake aufgestellt, wobei es sich um eine mathematische Formel handelt, um die Wahrscheinlichkeit zu bestimmen, wie viele außerirdische Zivilisationen in unserer Galaxie existieren. Es wurde damals damit ermittelt, dass es statistisch zwischen 1.000 bis 100.000.000 außerirdische Zivilisationen in unserer Galaxis geben muss. Daraufhin hat man mit der SETI-Forschung begonnen, denn die Astrophysiker waren davon überzeugt, dass diese Zivilisationen per Radio-Kommunikation miteinander in der Galaxie kommunizieren könnten.

 

 

Astronomen sind sich mittlerweile sicher, dass bewohnbare Exoplaneten außerhalb unseres Sonnensystems existieren, doch erst im Jahr 1995 konnte der erste Exoplanet „51 Pagasi b“ bestätigt werden. Schätzungen besagen, dass sich alleine in unserer Milchstraßen-Galaxie etwa 160 Milliarden Gesteinsplaneten befinden und bis zum Februar 2020 wurden bereits mehr als 4.100 Exoplaneten astronomisch bestätigt. Bei vielen von ihnen handelt es sich um sogenannte „Super-Erden“ also übergroße erdähnliche Planeten, die unter den richtigen Umständen bewohnbar sein könnten. Der nächste Schritt der Astronomen bestand darin Botschaften zu den Sternen zu funken und oder Botschaften auf Platten anzubringen und sie mit Weltraumsonden wie Voyager ins All zu schicken.

Die To The Stars Academy und ihre Sprecher Luis Elizondo und der Rockmusiker Tom DeLonge veröffentlichten dann einige Videos von UAPs der US-Navy und das verursachte schließlich ein sehr großes öffentliches Interesse an der gesamten UFO-Thematik. Bei geheimen Treffen sollten Regierungsmitarbeiter ausgesagt haben, dass die nicht identifizierbaren Phänomene und Objekte nichts mit geheimer US-Technologie zu tun haben und deshalb tatsächlich unbekannten Ursprungs sind. Das bedeutet daher, dass möglicherweise außerirdische Flugobjekte im Luftraum der Erde operieren und außerhalb der Kontrolle der militärisch mächtigsten Nationen der Welt agieren können. Das alles hat auch speziell mit Stealth-Technologie und optischer Unsichtbarkeit zu tun, denn UFOs oder UAPs besitzen diese Fähigkeiten und deshalb ist schwer zu sagen, wie lange sie schon auf dem Planeten Erde operieren und was sie wirklich hier machen. Eines ist jedoch sicher: Menschen glauben bereits seit Jahrtausenden an die Existenz von UFOs und außerirdischen Wesen die die Erde besuchen.

 

 

Laut einem Bericht der Iberian Times glauben nicht nur Archäologen, Historiker und Ufologen daran, dass fortschrittliche außerirdische Besucher aus dem tiefen Weltraum die Erde seit hunderttausenden von Jahren besuchen, sondern auch immer mehr sogenannte „Verschwörungstheoretiker“! Als einen Beweis für derartige Theorien präsentieren „Verschwörungstheoretiker“ zum Beispiel antike Höhlenmalereien, auf denen Sternenmenschen und fliegende Untertassen zu sehen sind. Der amerikanische UFO-Lobbyist Stephen Bassett, der für die Gründung der Paradigm Group zur Erforschung des UFO-Phänomens zuständig ist, steht kurz davor, UFO-Mysterien zu enthüllen und behauptet, dass die Präsidentschaft von Donald Trump den Prozess der UFO-Offenlegung behindert hat, obwohl vermutlich das Gegenteil der Fall ist.

Stephen Bassett gab der britischen Tageszeitung Daily Star Online ein exklusives Interview, in dem er erklärt, dass viele Regierungen der Welt im Jahr 2020 das Geheimnis von außerirdischen Besuchern enthüllen werden! Bassett erklärt, dass die US-Navy nunmehr bestätigt hat, dass das UAP-Phänomen real existiert, und dieses Vorgehen ein gutes Zeichen sei, dass die vollständige Offenlegung bald stattfinden wird. Er glaubt, dass diese ET-Angelegenheit und die To The Stars Academy einen wichtigen Beitrag dazu leisten wird, denn sie sollen eine Menge von Daten haben, die noch nicht veröffentlicht worden sind. Und weil diese Informationen immer noch zurückgehalten werden, könnten sich bald turbulente Dinge ereignen, die zur vollständigen Offenlegung im Jahr 2020 führen werden.

Verschwörungstheoretiker“ warten deshalb auf eine UFO-Offenlegung und die wissenschaftliche Gemeinschaft an die Entdeckung von außerirdischem Leben in der nahen Zukunft. Dr. Jim Green, ein leitender Wissenschaftler bei der NASA, hat behauptet, dass man lebende außerirdische Wesen möglicherweise bereits im Jahr 2021 auf dem Planeten Mars entdecken wird. Dennoch machte auch er klar, dass die menschliche Gesellschaft möglicherweise noch nicht ausreichend auf diese Realität vorbereitet worden ist, die die Existenz von intelligentem außerirdischem Leben betrifft.

 

 

Aus diesem Grund werden jetzt immer brisantere UFO-Dokumentationen am laufenden Band veröffentlicht. Einer dieser neuen Streifen trägt den Titel „The 11th Green“ und stellt Ereignisse aus der Präsidentschaft des ehemaligen US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower dar, der nicht nur an der UFO-Thematik interessiert, sondern tatsächlich offiziell mit außerirdischen Wesen zusammengetroffen sein soll.

Der Film wurde am 31. Palm Springs International Film Festival präsentiert und zeigt Szenen, in denen Eisenhower in den 1950er-Jahren mehrere Nahbegegnungen mit außerirdischen Besuchern von anderen Welten gehabt hat. Wir sehen also, dass dieses Phänomen bereits seit den 1950er-Jahren sehr aktuell ist, aber in den letzten Jahrzehnten aus Gründen der Nationalen Sicherheit heruntergespielt wurde, und erst in den letzten Jahren wieder verstärkt in das öffentliche Bewusstsein zurückgekehrt ist. Eisenhower soll damals einige Informationen von den außerirdischen Besuchern erhalten haben, die den USA bestimmte außerirdische Technologien angeboten haben.

Die nächste von UFO-Forschern sehnlichst erwartete Dokumentation trägt den Titel „The Phenomenon“ und wird ebenfalls im Jahr 2020 erscheinen und die Geheimnisse der 1950er-Jahre behandeln, die vor allem mit UFOs und Atomwaffen zu tun haben. Ein weiterer derartiger Film trägt den Titel „Alien Contact“ und er behandelt die Begegnungen von außerirdischen Raumschiffen mit Militärpiloten und die Möglichkeit, dass die Berichte von diesen Begegnungen die Weltöffentlichkeit auf die Offenlegung der Anwesenheit von ETs auf der Erde vorbereiten soll. Es kommen darin namhafte UFO-Forscher wie Nick Pope, Richard Dolan oder Travis Walton zu Wort und sie sprechen davon, dass diese Besucher und das UFO-Phänomen bald den ganzen Lauf der Menschheitsgeschichte verändern könnten.

Zeitgleich kam es zu einer Reihe von wissenschaftlichen Publikationen von Büchern, die einen Schritt weiter gehen und belegen, dass viele dieser UFOs und fremden Besucher vermutlich nicht nur aus dem Weltraum stammen, sondern es sich bei ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit um Zeitreisende vom Planten Erde handelt. Michael Masters, ein Professor für Anthropologie, weist in seinem neuen Buch „Identified Flying Objects“ darauf hin, dass viele der sogenannten Außerirdischen eine große physiologische Ähnlichkeit zum modernen Menschen aufweisen. Aufgrund der immer schneller werdenden Entwicklung im Bereich der Wissenschaft und der Technologie ist es für viele Forscher in den Bereich des Wahrscheinlichen gerückt, dass Menschen aus der Zukunft die notwendige Technologie entwickelt haben, um durch die Zeit in die Vergangenheit zu reisen und uns hier zu besuchen und zu beobachten.

Einflussreiche Kreise in Regierung und Wissenschaft sorgen jetzt für eine Art der kontrollierten Offenlegung über die reale Existenz von UFOs und auch der Existenz einer verborgenen Welt der Geheimtechnologien. Außerdem wurden vor kurzer Zeit zahlreiche ehemals streng geheime Regierungsdokumente veröffentlicht, die zusammen mit den schockierenden Aussagen immer neuer Whistleblower beweisen, dass die Erde seit langer Zeit von Außerirdischen besucht wird! Sie können viele der brisantesten UFO-Geheimnisse jetzt im neuen Band der MiB-Trilogie nachlesen!

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1. https://cdn.pixabay.com/photo/2016/05/17/13/56/ufo-1398127_640.png

2. http://anonymous-news.com/wp-content/uploads/2017/12/UFOs.jpg

3. https://4.bp.blogspot.com/-17ecdrZC8Fk/WS319c0sDnI/AAAAAAAAil4/HHEtUsBpflQRcE_EAmnHenNakXWc6IgMACLcB/s1600/Bigelow-UFO.jpeg

4. https://astronaut.com/wp-content/uploads/2015/02/Drake_Equation_by_DivineDesign.png

5. http://afflictor.com/wp-content/uploads/2011/11/sky-people-ancient-aliens-2.jpeg

 

 

Professor Monica Grady, eine der führenden britischen Weltraumforscherinnen weist darauf hin, dass die auf dem Planeten Erde existierenden Umweltbedingungen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf anderen Planeten ebenfalls vorhanden, und sie somit bewohnbar sind. Forscher der Open University, die mit der europäischen Weltraumorganisation ESA zusammenarbeiten, haben erklärt, dass es aus diesem Grund vorstellbar ist, dass auf anderen Planeten Leben existiert, das dem auf der Erde gleichen könnte.

Menschen haben sich aus kleinen haarigen Säugetieren entwickelt, die die Chance erhalten hatten, sich hoch zu entwickeln, nachdem die Dinosaurier durch einen Asteroideneinschlag getötet worden sind. Das wird nicht auf jedem Planeten geschehen sein, doch es wäre aufgrund der statistischen Argumente immerhin eine Möglichkeit.“

Ob es der irdischen Wissenschaft jedoch irgendwann möglich sein soll, intelligentes außerirdisches Leben zu kontaktieren, bezweifeln diese akademischen Forscher, weil in ihrer Vorstellungen die Distanzen zwischen den Planeten viel zu groß sind. Demnach sollen auch die ständig neuen Signale, die vom Weltraum aus zur Erde geschickt werden, keinen eindeutigen Beweis für außerirdisches Leben darstellen.

Im Jahr 2020 sollen gleich vier neue Marsmissionen gestartet werden, im Juli beginnt die ExoMars 2020 Mission der ESA und der russischen Weltraumagentur Roscosmos. Ein neuer Marsrover der NASA soll im Jahr 2020 gestartet werden und im Februar 2021 die Marsoberfläche erreichen. Die dritte Mission ist die Hope Mars Mission der Vereinigten Arabischen Emirate, die ebenfalls im Sommer 2020 starten wird. China verfolgt ähnliche Pläne mit dem Mars und schickt seine Huoxing-1-Mission im Juli los, die aus drei verschiedenen Modulen besteht. Es gibt auch ein chinesisches Landemodul, das einen Mars-Rover auf die Oberfläche des roten Planeten bringen will. Eine der Aufgaben dieses Rovers ist laut offiziellen Angaben die suche nach außerirdischen Lebenszeichen auf dem Mars. Alle diese Weltraumorganisationen arbeiten gegenwärtig an Missionen, um Astronauten zum Mars zu schicken und potentielle Kolonien vorzubereiten.

 

 

Auch die Daten der Voyager-Missionen der NASA sind vielversprechend und belegen, dass Leben auf dem Mond Enceladus des Planeten Saturn existieren könnte. Auch dort existiert unter einer dicken Eisschicht ein großer Ozean, und daher ist Enceladus ein weiterer Ort in unserem Sonnensystem, an dem intelligentes Leben existieren könnte. Auf Enceladus haben Weltraumforscher sonderbare Kilometer hohe Geysire beobachtet, die vom Südpol des Mondes aufsteigen, das beweist, dass flüssiges Wasser unter der Eiskruste des Planeten existiert. Auf der Erde findet man überall Leben im den Ozeanen und deshalb existiert es auch mit hoher Wahrscheinlichkeit auf diesen Mondes unseres Sonnensystems.

Die Voyager-Mission wurde Mitte der 1970er-Jahre realisiert, weil es damals eine ungewöhnliche Konstellation der äußeren Planeten unseres Sonnensystems gegeben hat, die nur einmal alle 170 Jahre auftritt. Dadurch wurde es möglich, dass die beiden Zwillings-Weltraumsonden vier Planeten näher untersuchen konnten. Voyager 2 war die einzige Sonde, die es bis zum Uranus und zum Planeten Neptun geschafft hat. Dadurch konnte ermittelt werden, dass Enceladus von Eis eingeschlossen ist und sich geologische Aktivitäten unter der Oberfläche des Mondes ereignen, die eine Hitzequelle für einen flüssigen Ozean darstellen könnten. Im Jahr 2017 wurde von der Cassini-Sonde ermittelt, dass Wasserdampf aus Spalten der Mondoberfläche hochsteigt, und somit wurde die Existenz von flüssigem Wasser und sogar von organischen Komponenten ermittelt, die die Bausteine des Lebens auf dem Planeten Erde darstellen.

Weitere Forschungsergebnisse konnten nicht erbracht werden, weil die Cassini-Sonde in der Atmosphäre des Planeten Saturn verbrannt ist. Zukünftige Sonden sollen durch die aufsteigenden Geysire geschickt werden, um zu ermitteln, ob sich darin tatsächlich nachweislich Mikroben befinden. Sowohl Voyager 1 als auch Voyager 2 befinden sich mittlerweile im interstellaren Weltraum und haben die Heliosphäre unseres Sonnensystems verlassen. Die beiden Sonden werden noch bis etwa 2025 Daten zu Erde senden und dann müssen die Instrumente nach und nach abgeschaltet werden, weil ihnen angeblich die Energie ausgeht. Ihre Reise wird jedoch möglicherweise für die nächsten Milliarden Jahre fortgesetzt.

 

 

Das wohl aufregendste Ereignis des Jahres 2020 ereignete sich ebenfalls Anfang Februar, als ein neuer mysteriöser schneller Radioblitz die Erde erreicht hat. Ein Team von Astronomen in Kanada hat bekannt gegeben, dass dieser Radioblitz äußerst ungewöhnlich ist, weil er sich alle 16 Tage wiederholt! Zu diesem Phänomen wurde daraufhin eine neue Studie veröffentlicht. Schnelle Radioblitze sind sehr kurze und unglaublich starke Funk-Emissionen, die aus weit entfernten Galaxien oder ihrem Zentrum stammen und offenbar direkt auf die Erde ausgerichtet sind. Meistens sind diese mysteriösen Signale nur für eine sehr kurze Zeit zu registrieren und sie treten meist völlig zufällig auf, deshalb ist es auch so schwer, sie zu studieren. Den ersten von ihnen hat man erst im Jahr 2007 entdeckt. Von allen bisher aufgezeichneten schnellen Radioblitzen haben sich nur 10 jemals wiederholt. Der jetzt entdecke Blitz tritt aber im Gegensatz zu allen anderen regelmäßig und zyklisch alle 16 Tage auf.

Obwohl viele Anstrengungen und Nachforschungen durchgeführt wurden, wissen Weltraumwissenschaftler immer noch nicht, was die Quelle von schnellen Radioblitzen sein könnte. Einige Forscher glauben, es handelt sich um Signale von kollidierenden Sternen und andere glauben sogar, dass diese Signale tatsächlich Botschaften von außerirdischen Intelligenzen sein könnten!

Das einzigartige Signal des sich wiederholenden Radioblitzes tritt in einem Muster von 16 Tagen auf, wobei die Signale über einen Zeitraum von vier Tagen auftreten, in denen sich einmal in der Stunde abgegeben werden. Danach tritt eine Pause von genau 12 Tagen ein und es geht von vorne los. Es ist nicht erklärbar, dass ein natürlicher Himmelkörper zufällig diese periodischen Signale ausstrahlen könnte oder woher die unglaubliche Energie für diese zyklischen Radioblitze stammt. Die Forscher konnten die Quelle der Signale zu einer Spiralgalaxie zurückverfolgen, die rund 500 Millionen Lichtjahre von uns entfernt ist! Erst Technologien der Zukunft können möglicherweise genauer ermitteln, von welchem unbekannten Objekt diese Radioblitze ausgestrahlt werden, und warum das geschieht.

 

 

Professor Abraham Loeb, der Vorsitzende der Abteilung der Astronomie der Harvard Universität, geht wieder einmal einen Schritt weiter und behauptet, dass diese Signale von intelligenten Außerirdischen stammen. Loeb machte bereits von sich reden, als er behauptet hatte, dass das erste interstellare Objekt „Oumuamua“ eine außerirdische Sonde oder ein Raumschiff gewesen sein könnte. Er erklärte, dass dieses Objekt sehr ungewöhnlich war und es sich möglicherweise um eine künstlich erschaffene Sonde gehandelt hat, die von einer außerirdischen Zivilisation in unser Sonnensystem geschickt worden ist.

Loeb hat sich nun auch den schnellen Radioblitzen zugewandt, die nun in immer rascherer Abfolge auftreten. Bereits im Jahr 2017 hat der Harvard-Professor vorgeschlagen, dass es sich bei den Radioblitzen um extrem starke Laserstrahlen handelt, die von außerirdischen Intelligenzen eingesetzt werden könnten, um damit Lichtsegel von interstellaren Raumschiffen anzutreiben, um damit zu den Sternen zu reisen. Erst in den letzten Monaten wurde es möglich, einige der mysteriösen Radioblitze bis zu ihren Heimatgalaxien zurück zu verfolgen. Die Muster waren jedoch bisher immer zufällig und können nicht beweisen, dass es sich wirklich um die Antriebe von interstellaren Raumschiffen handelt.

Erst der Radioblitz mit der Nummer „FRB 180916“ sendet auf regelmäßiger Basis Signale aus einer weit entfernten mittelgroßen Spiralgalaxie in unsere Richtung. Da ein natürlicher Ursprung fast auszuschließen ist, könnte es sich also tatsächlich um ein Signal mit einem künstlichen Ursprung handeln.

Vor wenigen Tagen kam es dann zu einem weiteren sonderbaren Vorfall, als ein weiterer Astrophysiker während eines Interviews in der britischen Fernsehsendung BBC abgeschnitten wurde, der ebenfalls behauptet hat, dass diese Signale von einer fortschrittlichen außerirdischen Zivilisation stammen könnten! Es handelt sich hierbei um die britische Astrophysikerin Elizabeth Pearson. Sie wurde einfach unterbrochen, als sie in diesem Live-Interview den Vorschlag machte, dass es sich bei dem regelmäßigen Radioblitz um Signale einer „fortschrittlichen außerirdischen Zivilisation“ handelt.

Elizabeth Pearson erklärte gegenüber der BBC: „Bei diesen schnellen Radioblitzen wiederholt sich speziell dieser eine, es ist erst das zweite sich wiederholende Signal, das wir entdecken konnten, und jetzt können wir hoffentlich bald besser verstehen, was diese Dinge wirklich sind. Wir wissen bis jetzt lediglich, dass es sich um etwas handelt, dass sehr viel Energie produzieren kann, es könnte sich um Neutronen-Sterne handeln die sich in Schwarze Löcher verwandeln. Wenn wir diese neuen Radioblitze untersuchen können, werden wir feststellen ob es sich um dieses Phänomen handelt oder nicht. Es gibt auch Theorien, dass es sich um eine fortschrittliche außerirdische Zivilisation handeln könnte, wir können diese Möglichkeit bisher noch nicht ausschließen.“

Kurz darauf wurde die Astrophysikerin im Wort abgeschnitten und die Moderatorin Joanna Gosling sagte daraufhin: „Oh, wir haben sie verloren. Wie dem auch sei, wir haben hier möglicherweise einige Beweise für Außerirdische. Mal sehen.“

Andere Astrophysiker sind sich sicher, dass noch mehr schnelle Radioblitze existieren, die sich wiederholen werden, und mit den Daten dieser Signale können dann endlich Rückschlüsse auf ihren wahren Ursprung geschlossen werden.

Einflussreiche Kreise in Regierung und Wissenschaft sorgen jetzt für eine Art der kontrollierten Offenlegung über die reale Existenz von UFOs und auch der Existenz einer verborgenen Welt der Geheimtechnologien. Außerdem wurden vor kurzer Zeit zahlreiche ehemals streng geheime Regierungsdokumente veröffentlicht, die zusammen mit den schockierenden Aussagen immer neuer Whistleblower beweisen, dass die Erde seit langer Zeit von Außerirdischen besucht wird! Sie können viele der brisantesten UFO-Geheimnisse jetzt im neuen Band der MiB-Trilogie nachlesen!

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

Wegen Angriffen aus dem Netz ist die Kontaktadresse auf dem Blog für viele Leser nicht mehr zugänglich und viele Zuschriften erreichen mich nicht mehr, aus diesem Grund habe ich eine neue E-Mail-Adresse eingerichtet. Ich würde alle Leser die mir geschrieben und keine Antwort erhalten haben darum bitten, mich nochmal auf der neuen Adresse zu kontaktieren:

JM-Kontakt1@protonmail.com

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1. https://cdn.pixabay.com/photo/2015/05/06/21/41/space-755811_640.jpg

2. https://static01.nyt.com/images/2017/09/29/science/30MARS-Lockheed/30MARS-Lockheed-master675.jpg

3. https://www.spaceflightinsider.com/wp-content/uploads/2018/07/Saturns-moon-Enceladus-image-credit-NASA.jpg,

4. https://meedios.com/wp-content/uploads/2020/02/fast-radio-burst-750×443.jpg

 

 

Das britische Verteidigungsministerium hat bekannt gegeben, dass es vormals als geheim eingestufte UFO-Berichte und -Dokumente aus den Jahren 1950-2010 freigeben will. Diese Akten werden somit erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und dieses Mal sogar frei im Netz veröffentlicht werden. Zuvor waren derartige Berichte nur in den Nationalarchiven einzusehen. Ein Pressesprecher der British Royal Air Force hat gegenüber der Tageszeitung The Telegraph bestätigt, dass eine Reihe von UFO-Dokumenten im Laufe des Jahres 2020 online veröffentlicht werden sollen.

Auf offiziellen Quellen wurde bekannt, dass sich Großbritannien bereits seit dem Jahr 1950 für das UFO-Phänomen interessiert, und damals eine eigene Abteilung namens „Flying Saucer Working Party“ organisiert hatte, um das Phänomen zu erforschen. Sogar der ehemalige Premierminister Winston Churchill verfasste im Jahr 1952 ein Memo, in dem er fliegende Untertassen erwähnt, er wollte damals erfahren, was das Phänomen zu bedeuten hat und wo sein Ursprung liegen könnte. Obwohl die britische Sonderabteilung einige erstaunliche Erkenntnisse sammeln konnte, gab es von Churchill anschließend den Befehl, alle diese UFO-Informationen für mindestens 50 Jahre lang geheim zu halten, deshalb behauptete man damals, dass UFOs nichts weiter als Fehlinterpretationen von gewöhnlichen Objekten sind, und dass deshalb keine weiteren offiziellen Untersuchungen der gemeldeten mysteriösen Luftphänomene unternommen werden sollten. Laut dem Telegraph gingen die UFO-Ermittlungen aber in anderen Abteilungen geheim weiter, und zwar bis ins 21. Jahrhundert, und die Aufzeichnungen in den britischen Nationalarchiven bestätigen das.

 

 

Nick Pope, ein prominenter britischer Ufologe und ehemalige Regierungsmitarbeiter im Verteidigungsministerium, erklärte daraufhin, dass viele britische UFO-Akten der letzten Jahre in Laufe der nächsten Monate ins Netz gestellt werden sollen. Es handelt sich hier meist um Berichte von Sichtungen von silbernen oder goldenen Scheiben oder Kugeln, die man oftmals im Formationsflug am Himmel ausmachen konnte. Nick Pope ist sich sicher, dass der eine oder andere interessante Fall darunter sein wird. Hier ist der Link zu den UFO-Dokumenten des britischen Nationalarchivs.

Weitere britische Zeitungen berichten zum Beispiel davon, dass Wissenschaftler eine neue Suche nach intelligentem außerirdischem Leben gestartet haben. Forscher des SETI-Instituts jagen nach sogenannten „Technosignaturen“ im All, das bedeutet, alle verfügbaren Daten durch die neusten Forschungs-Technologien, mit denen der Himmel und das All abgesucht werden, sollen dazu eingesetzt werden, Planeten zu identifizieren, die von außerirdischen Zivilisationen und Intelligenzen bewohnt sein könnten. Diese Sucher umfasst Hinweise auf bestimmte chemische Verbindungen wie Sauerstoff oder Methan bis hin zu künstlich erschaffenen Strukturen oder starken Laserstrahlen von anderen Planeten.

SETI-Forscher planen ein System zu entwickeln, das mit dem Very Large Array (VLA) System in Mexico arbeitet, um Daten auf mögliche Technosignaturen im All zu erhalten. Weiter arbeitet die NASA an neuen Computersimulationen des Virtual Planetary Laboratory an der Universität von Washington, um mögliche bewohnbare Exoplaneten zu finden. Neue Weltraumteleskope werden die Möglichkeit haben, die Atmosphären von erdähnlichen Planeten zu untersuchen, die um bestimmte Sterne kreisen. Auf diese Weise können ständig neue Daten gesammelt werden, die darauf hinweisen, ob diese Planeten bewohnbar sind oder nicht.

 

 

Die Breakthrough Listen Initiative von SETI, die im Jahr 2015 gestartet wurde und nach Signalen von außerirdischem Leben gesucht hat, veröffentlichte nun fast zwei Petabyte(!) an neuen Daten von Radio-Emissionen aus unserer ganzen Galaxis und der Region um das gigantische zentrale schwarze Loch im Zentrum. Die Organisation SETI ruft die Öffentlichkeit dazu auf, bei der Analyse dieser großen Mengen von Daten behilflich zu sein, die von verschiedenen Teleskopen auf der ganzen Welt gemacht worden sind. Seit dem letzten Jahr wurden die offen ins Netz gestellten Daten verdoppelt und die Forscher hoffen, dass Freiwillige Hobbyforscher darin auf bisher unbekannte natürliche astronomische Phänomene oder sogar auf Hinweise zu intelligentem außerirdischen Leben im All stoßen werden.

Anfang Februar 2020 gab es weitere Meldungen von Wissenschaftsjournalen, dass immer wahrscheinlicher wird, dass außerirdisches Leben auch in unserem Sonnensystem existiert. So wurde jetzt von Weltraumforschern bekannt gegeben, dass es so gut wie sicher sei, dass außerirdisches Leben auf dem Jupitermond Europa sowie auf dem Planeten Mars existiert. Das könnten in erster Linie einfache Mikroorganismen wie auch komplexe Lebensformen sein.

Die Professorin Monica Grady, eine der führenden britischen Weltraumforscher, behauptet, dass es in den Ozeanen unter der Eisdecke des Mondes Europa große Kreaturen geben soll, die wie irdische Kraken oder Oktopoden aussehen! Auch in den tiefen Höhlensystemen des Planeten Mars sollen unterirdisch hausende Lebensformen existieren, wobei Vorkommen von Eis in den Hohlräumen des Felsgesteins der Kruste des Planeten für die nötige Wasserquelle zuständig sein sollen. Doch besonders der Jupitermond Europa liegt im Fokus der Weltraumforscher. Die Eisschicht auf der Oberfläche des Mondes wirkt als ein natürlicher Schutz gegen die Sonneneinstrahlung und gegen Asteroideneinschläge und es existiert mit hoher Wahrscheinlichkeit Leben auf Europa. Diese Lebensformen könnten mindestens so intelligent wie irdische Kraken sein.

Diese Schlussfolgerung lässt sich daraus ableiten, dass Oktopoden vermutlich die intelligentesten Tiere der Welt und der Ozeane sind. Ihr Genom weist außerdem darauf hin, dass es sich möglicherweise um Lebensformen mit einem außerirdischen Ursprung handeln könnte! Oktopoden haben zum Beispiel rund 33.000 Gene, das sind um 10.000 mehr Gene als bei Menschen, trotzdem soll es sich hier um ein urzeitliches Tier in der Kette der Evolution handeln. Sie unterscheiden sich grundlegend von allen anderen wirbellosen Tieren der Welt, sind sehr klug, können Gefäße öffnen, Rätsel lösen und sogar Werkzeuge benutzen. Im Oktopus-Genom-Projekt hat man herausgefunden, dass sie außerdem eine ähnliche Anordnung von bestimmten Genen wie der moderne Mensch besitzen, vor allem in den neuralen Netzwerken des Oktopus, die sich nicht nur in seinem großen Gehirn, sondern auch in seinen acht Tentakeln befinden. Das ermöglicht es ihnen, sich schnell anzupassen und zu lernen.

Auch unsere Augen, die Iris, die Retina und die Linse sind beim Oktopus vorhanden, und es ist für Evolutionsforscher schwer zu erklären, wie sich diese Merkmale unabhängig voneinander bei zwei völlig verschiedenen Spezies entwickelt haben sollen, die nicht mit Säugetieren verwandt sind. Auch der Blutkreislauf von Oktopoden gleich demjenigen von Menschen. Beim Oktopus sollen sich diese Eigenschaften aber bereits vor rund 300 Millionen Jahren ausgeprägt haben! Da Oktopoden keine Knochen besitzen, können sie sich selbst durch engste Öffnungen zwängen, und die Eigenschaften ihrer Tentakel und Saugnäpfe sind noch nicht vollständig erforscht.

Auch ihre Eigenschaft, die Farbe zu verändern und mit dem Hintergrund zu verschmelzen, ist mysteriös, sie besitzen in ihrer Haut eigene Kammern, die je nach Bedarf ihre Farbe verändern und sich der Umgebung anpassen können. Diese Tarnung kann sogar von menschlichen Augen oft nur schwer durchschaut werden. Nimmt man sie gefangen, fangen sie an zu spielen und haben sogar auf Schiffen Tankelemente auseinandergenommen, Filter zerlegt und die Deckel von Aquarien geöffnet, und sind entkommen, um nach Nahrung zu suchen und sich anschließend wieder in ihre eigenen Tanks zurück zu schleichen. Somit verfügen sie über einen ausgeprägten Sinn, Probleme zu lösen. Warum sie so intelligent sind, ist nicht zu erklären. Evolutionsforscher glauben daran, dass sich höhere Intelligenz im Laufe eines theoretischen Evolutionsprozesses bei höher entwickelten Säugetieren ausgebildet haben soll.

Durch seine neun Gehirne hat der Oktopus die Fähigkeit, mit seinen Tentakeln zu denken, zu riechen, zu schmecken und zu tasten. Sie können sogar unabhängig voneinander agieren. Einige Experten nehmen nun an, dass diese Tiere über einen Sinn für Selbsterkenntnis verfügen. Wie klug sie wirklich sind, ist unbekannt, denn sie sind sehr schwer zu studieren, wenn sie in Gefangenschaft sind, außerdem besitzen sie eine sehr geringe Lebensspanne von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

 

 

Im Mai 2018 veröffentlichte eine internationale Gruppe von Forschern eine neue Studie, die belegt, dass Kraken tatsächlich eine außerirdische Spezies sein könnten! Außerdem wird in der Arbeit darauf hingewiesen, dass sich viele natürliche Arten womöglich nicht auf unserem Planeten entwickelt haben und somit ursprünglich aus dem Weltraum stammen. Besonders Tintenfische, Kraken und Kuttelfische scheinen nicht von der Erde zu stammen.

Die Forscher weisen darauf hin, dass das Genom des Kraken eine erstaunliche Ebene der Komplexität aus 33.000 kodierenden Genen aufweist und das mehr sind als im Genom des modernen Menschen. Somit könnte sich herausstellen, dass diese Tiere die Nachfahren von außerirdischen Wesen sind, die vor sehr langer Zeit auf die Erde gebracht worden sind. Eine Möglichkeit besteht laut den Forschern darin, dass ihre Eier mit eisigen Kometen zur Erde gelangt sein könnten, und auf diese Weise auch andere Lebensformen auf der jungen Erde ausgesät worden sind, die schließlich die natürlichen Arten hervorgebracht haben, die wir heute in der Natur beobachten können.

Zudem weist Professor Grady darauf hin, dass die auf dem Planeten Erde existierenden Umweltbedingungen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf anderen Planeten ebenfalls vorkommen und sie somit bewohnbar sind. Forscher der Open University, die mit der europäischen Weltraumorganisation ESA zusammenarbeiten, haben erklärt, dass es aus diesem Grund vorstellbar ist, dass auf anderen Planeten Leben existiert, das dem auf der Erde gleichen könnte.

Einflussreiche Kreise in Regierung und Wissenschaft sorgen jetzt für eine Art der kontrollierten Offenlegung über die reale Existenz von UFOs und auch der Existenz einer verborgenen Welt der Geheimtechnologien. Außerdem wurden vor kurzer Zeit zahlreiche ehemals streng geheime Regierungsdokumente veröffentlicht, die zusammen mit den schockierenden Aussagen immer neuer Whistleblower beweisen, dass die Erde seit langer Zeit von Außerirdischen besucht wird! Sie können viele der brisantesten UFO-Geheimnisse jetzt im neuen Band der MiB-Trilogie nachlesen!

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

Wegen Angriffen aus dem Netz ist die Kontaktadresse auf dem Blog für viele Leser nicht mehr zugänglich und viele Zuschriften erreichen mich nicht mehr, aus diesem Grund habe ich eine neue E-Mail-Adresse eingerichtet. Ich würde alle Leser die mir geschrieben und keine Antwort erhalten haben darum bitten, mich nochmal auf der neuen Adresse zu kontaktieren:

JM-Kontakt1@protonmail.com

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2015/07/16/22/45/ufo-848237_640.jpg
  2. https://cdn.images.express.co.uk/img/dynamic/80/590x/Nick-Pope-UFO-908660.jpg
  3. https://cdn.images.express.co.uk/img/dynamic/151/590x/Alien-news-SETI-UFO-hunters-Rio-scale-998080.jpg
  4. https://thenypost.files.wordpress.com/2018/05/180518-study-octopus-may-be-aliens-feature.jpg

 

 

 

 

Der bekannte amerikanische Nachrichtensprecher Tucker Carlson vom Sender Fox News erklärte vor wenigen Tagen, dass die US-Regierung Beweise für UFO-Wracks vor der Öffentlichkeit versteckt: „Es gibt physische Beweise, die die US-Regierung besitzt und die uns eine Menge mehr darüber sagen könnten, was diese Objekte sind. Ich habe davon von jemandem erfahren, der sich mit diesem Thema auskennt.“ Das britische Portal Metro berichtete am 4. Dezember, dass Tucker Carlson außerdem gesagt hat, dass eine hochrangige Person in der Regierung im anvertraut hat, dass Beamte geheim beauftragt wurden, Material zu sammeln, das endlich die Sichtungen von solchen mysteriösen Flugobjekten erklären soll, die von amerikanischen Piloten und Zivilpersonen gemacht wurden.

Tucker Carlson ist somit eine der prominentesten Personen, die sich derzeit mit der Thematik der unidentifizierten Flugobjekte auseinandersetzen. Carlson führte aus diesem Grund ein Gespräch mit Nick Pope, der seinerseits ein UFO-Forscher beim britischen Verteidigungsministerium war. Dieses Interview fand während der Dreharbeiten zu einer aktuellen Episode der Dokumentarreihe Ancient Aliens statt. Der Fox-Nachrichtensprecher legte bei dieser Gelegenheit weitere Informationen offen: Die Person, die mich darüber informiert hat, ist jemand, der seit Jahren in der Regierung gearbeitet hat und mit diesem Thema befasst war, und deshalb sollte diese Person genau wissen, worüber sie spricht.“ Nick Pope stellte ihm anschließend die Frage, ob es physische Beweise für diese mysteriösen Flugobjekte und physischen UFO-Wracks gibt, und Carlson antwortete: Ja, die gibt es. Das ist korrekt!“

 

 

Nick Pope erklärte gegenüber Metro, dass es für ihn ein großer Erfolg war, Tucker Carlson befragen zu können, weil er eine einflussreiche Persönlichkeit in den Mainstream-Medien ist und außerdem über eine enge Verbindung zu Präsident Donald Trump verfügt. Aus diesem Grund wurde es ihm möglich, seit nunmehr zwei Jahren über das vormals geheime AATIP-Programm (Advanced Aerospace Threat Identification Program) der amerikanischen Regierung zu berichten und weitere aufregende Enthüllungen zu präsentieren. Das AATIP war eine geheime Untersuchung, um UFOs bzw. UAPs (Unexplained Aerial Phenomena) zu studieren, die in den Jahren 2007 bis 2012 stattgefunden hat und von Luis Elizondo geleitet wurde. Elizondo verließ das Pentagon aus Protest gegen die Geheimhaltungsstrategie der Regierung im Oktober 2017 und gab dann im Dezember 2017 öffentlich bekannt, dass es „Beweise gibt, dass wir wahrscheinlich nicht alleine sind“. Auf Grund dieser offenen Berichterstattung erlebt das Thema UFOs in den Mainstream-Massenmedien deshalb aktuell eine hohe Glaubwürdigkeit wie niemals zuvor in der gesamten Geschichte der modernen Berichterstattung!

Nick Pope vermutet, dass die Person, von der Tucker Carlson spricht, niemand anderes als der ehemalige Mitarbeiter der Defense Intelligence Agency (DIA), Luis Elizondo selbst, der für das AATIP-Programm zuständig war. Tucker Carlson konnte Elizondo bereits dafür gewinnen, in seiner populären Nachrichtensendung aufzutreten und die Existenz von UFO-Metamaterialien zu bestätigen, die teilweise aus Regierungsquellen stammen sollen. Dennoch könnte es sich laut Pope bei dem besagten Informanten auch um eine andere Person handeln, denn warum würde Carlson dessen Namen verschweigen, wenn Elizondo bereits in seiner Sendung aufgetreten ist und vor laufender Kamera erklärt hat, dass die US-Regierung im Besitz von UFO-Wracks ist? Möglicherweise gibt es also eine zweite vertrauenswürdige Quelle, die noch nicht an die Öffentlichkeit gehen kann oder will, weil sie vermutlich noch immer für die Regierung tätig ist.

Währenddessen berichtet die britische Daily Star über Aussagen von US-Navy-Veteranen, die weitere Informationen über den USS-Nimitz-Vorfall offengelegt haben, bei dem im Jahr 2004 von Kampfpiloten eines dieser unbekannten Flugobjekte gefilmt wurde. Kurz bevor das geschah, berichteten die Piloten davon, dass sie einige Meter unter der Meeresoberfläche ein großes mysteriöses Objekt ausmachen konnten. Dieses Erlebnis wurde von einem ehemaligen NASA-Forscher namens Dr. Kevin Knuth bestätigt, der derzeit als Professor für Physik an der Universität von Albany tätig ist und erklärt, dass das mysteriöse Unterwasser-Objekt von zwei Kampfjets beobachtet wurde, die von der USS Nimitz gestartet waren. Sie konnten das Objekt einen längeren Zeitraum hinweg sehen. Der Experte sagte, dass die zwei Kampfpiloten, die dieses UFO gesehen haben, einen „großen turbulenten Bereich erblicken konnten, über denen sich die Wellen so brachen als ob sich darunter ein großes Unterwasserobjekt befunden hat“.

Man versuchte das damals durch eine U-Boot-Sichtung zu erklären, doch zu diesem Zeitpunkt hat sich dort offiziell keines befunden. Kurz darauf wurde von den Piloten dann das auf dem veröffentlichten Video sichtbare „Tic-Tac-UFO“ gesichtet, das über der Meeresoberfläche auftauchte. Nachdem das Tic-Tac-Objekt einige äußerst unkonventionelle Flugmanöver vollführte und dann mit unglaublich hoher Geschwindigkeit aus dem Radarbereich verschwand, war auch das Unterwasserobjekt nicht mehr präsent. Daraus lässt sich folgern, dass das UFO an dem Unterwasserobjekt interessiert war, und es ist gut möglich, dass die Anwesenheit dieser UFOs oder UAPs aufgrund des Unterwasserobjekts in diesem Gebiet zu erklären ist. Außerdem befinden sich dort an der Küste einige Militärbasen über denen es ebenfalls oft zu UFO-Aktiviät gekommen ist.

Im Magazin Popular Mechanics erschien dazu ein weiterer Artikel, in dem dargelegt wird, dass Dr. Kevin Knuth eine neue Forschungsgruppe von Militärveteranen und Ex-NASA-Wissenschaftlern zusammengestellt hat, um sich der Erforschung von UFOs zu widmen. Im August 2019 erschien eine erste Facharbeit der Gruppe mit dem Titel „Estimating Flight Characteristics of Anomalous Unidentified Aerial Vehicles“ (Einschätzung der Flugeigenschaften anomaler nicht identifizierter Luftfahrzeuge). Dr. Knuth war hierbei der führende Autor der Studie und behandelt darin eine Reihe von gut dokumentierten UFO-Begegnungen, so wie den Nimitz-Vorfall aus dem Jahr 2004. Eine der erstaunlichsten Erkenntnisse der Untersuchung war, dass die unbekannten Flugobjekte mit einer unglaublich hohen Geschwindigkeit beschleunigen können, bei denen laut der Studie zwischen 100 – 5.000 G auftreten müssten – eine Belastung, die kein Mensch überstehen würde! Bei diesen Beschleunigungen ist es aber zu keinem Überschallknall, keiner sichtbaren Störung in der Luft oder zu einer normalen Hitzekonzentration wie bei einem konventionellen Antrieb gekommen und es ist außerdem unerklärlich, woher die Energie für diese anormalen Flugmanöver stammen könnte.

Eine mögliche Erklärung der Experten lautet, dass diese Objekte mit Technologien arbeiten, die weit fortschrittlicher sind als jene unserer gegenwärtigen irdischen Flugzeuge. Alle Belege und Aussagen von Augenzeugen weisen darauf hin, dass es sich hier tatsächlich um sehr fortschrittliche und intelligent gesteuerte Flugobjekte unbekannter Herkunft handelt. Die Flugcharakteristiken dieser UFOs zeigen laut der Studie, dass sie für interstellare Reisen im Weltraum konzipiert sind! Wenn sie im All genauso arbeiten wie in der Atmosphäre, sollte es diesen Objekten sehr leicht möglich sein, innerhalb von Minuten oder Stunden relativistische Geschwindigkeiten zu erreichen und dadurch innerhalb von Tagen oder Wochen interstellare Distanzen zu überwinden! Dennoch ist nicht bewiesen, dass diese UFOs wirklich außerirdischer Herkunft sind, aber es ist für die Forscher trotzdem schwer vorstellbar, dass irgendjemand auf der Erde solch eine Technologie besitzt und sie nicht bekannt gibt. Sichtungsberichte von solchen und ähnlichen unbekannten Flugobjekten gehen sogar in eine Zeit vor der Ära der ersten offiziellen Luftfahrt zurück und alle diese Fakten sind so faszinierend, dass das Team von Dr. Knuth vorschlägt, dass dieses Phänomen endlich sorgfältig von der Wissenschaft untersucht werden sollte, die sich seit nunmehr 70 Jahren aus verschiedenen Gründen weigert, so etwas ernsthaft in Betracht zu ziehen.

Genauere Informationen hierzu gab auch David Fravor bekannt, ein pensionierter Kampfpilot, der im Jahr 2004 eine Begegnung mit diesem enormen Unterwasserobjekt vor der Küste von San Diego hatte. Der Veteran gab in den letzten Monaten verschiedene Interviews in diversen Mainstream-Medien und berichtete über seine erstaunlichen Erlebnisse. Er spricht davon, dass seine Schwadron damals ein riesiges Objekt von der Größe einer Boeing-737-Passagiermaschine unter der Meeresoberfläche gesehen hat, dann haben die Piloten das UFO erblickt:

„Wir blickten rechts aus unserem Flugzeug heraus und sahen diese Turbulenz im Wasser und ein weißes ovales Objekt, das nach Norden zeigte.“ Es war das rund 12 Meter lange Tic-Tac-UFO, dass sich zuerst vorwärts, dann zurück, dann nach links und schließlich nach rechts bewegte, bevor es mit unglaublicher Geschwindigkeit abgezischt ist: „Das war extrem abrupt, so wie bei einem Tischtennisball, der von der Wand abprallt. Die Fähigkeit zuerst regungslos über dem Wasser zu schweben und dann von 0 auf über 3.000 Meter aufzusteigen – und das in weniger als zwei Sekunden –, war ein Manöver, das ich niemals zuvor in meinem Leben gesehen habe.“

Als Commander Fravor mit seinem Erlebnis an die Öffentlichkeit ging, meldeten sich auch einige Kollegen bei ihm, die ebenfalls solche Begegnungen hatten: „Ich fühle mich nicht allein, einer dieser Leute war ein Navy-Hubschrauberpilot, der eine CH-53 geflogen hat, eine schwere Transportmaschine.“ Dieser Vorfall ereignete sich Mitte der 1990er-Jahre vor der Küste von Puerto Rico. Bei dieser Übung sollten Zieldrohnen per Fallschirm in den Ozean fallen, und auch Telemetrie-Torpedos, die Ballast abgelassen haben und auf der Meeresoberfläche geschwommen sind, kamen dort zum Einsatz. Der Helikopter hatte damals einen Schwimmer dabei, der dafür zuständig war, die ganze Ausrüstung im Meer festzumachen, damit man damit wieder abfliegen konnte.

Bei einer dieser Aktionen konnte der Pilot eine Art von dunkler Masse aus den Tiefen des Meeres emporsteigen sehen. Sobald die Männer begonnen hatten, die Ausrüstung aus dem Wasser hochzuziehen, versank das unbekannte Objekt wieder in der Tiefe. Der erfahrene Pilot konnte sich nicht erklären, was sie hier gesehen hatten. Einige Minuten später ereignete sich dieser Vorfall erneut: „Er zog den Torpedo hoch, sie hakten den Taucher auf die Seilwinde und dann sah er dieses große Ding.“ Der Taucher sagte, es war kein U-Boot, denn die kannte er genau und deshalb kann man das nicht verwechseln. Dieses seltsame runde Objekt kam aus der Tiefe hoch und der Taucher schrie damals in das Funkgerät, dass man ihn sofort hochziehen soll, weil er sich nur wenige Meter über dem Wasser befand, als das Ding empor kam! Er konnte sehen, dass der besagte Torpedo von diesem Objekt in die Tiefe gezogen wurde und dann ist er gemeinsam mit dem Objekt einfach im Meer versunken. Man konnte den Torpedo niemals wieder finden!

Commander Fravor meinte dazu, dass einige der auf dem Radarschirm gesichteten UFOs von einer Höhe von über 24.000 m mehrmals auf 6.000 m herabgestiegen sind, sich in dieser Höhe ungefähr 3 bis 4 Stunden lang aufgehalten haben und dann in gerader Linie wieder vertikal aufgestiegen sind. Danach befanden sie sich im erdnahen Weltraum und sie kommen dort von noch höher herein – also stammen solche Objekte wirklich aus dem All. Fravor spekuliert, dass diese Objekte irgendwie das Gravitationsfeld manipulieren und sich durch leeren Raum bewegen können, somit können sie sich sowohl in der Atmosphäre als auch im Ozean mit sehr hoher Geschwindigkeit bewegen und anschließend wieder in den Weltraum zurückkehren. Die Barrieren von gewöhnlichen irdischen Antriebssystemen werden damit einfach beseitigt!

Seit seinen Interviews mit der New York Times ist Commander David Fravor zu einer Art von Kult-Persönlichkeit geworden. Im Zeitraum dieser sechs Tage im Jahr 2004 haben Militärangehörige gleich hunderte(!) dieser unbekannten Flugobjekte gesichtet und sie auch mit ihren technischen Vorrichtungen bestätigt. Als Commander Fravor sie in der Luft verfolgt hat, sind einige von ihnen buchstäblich aus unserer physischen Realität verschwunden und kurz darauf wieder auf der Flugroute der Piloten aufgetaucht, als ob sie deren Kurs genau kennen würden. So etwas ist nur möglich, wenn sich die UFOs irgendwie in die Navigationssysteme der damals benutzten F-18 Super-HornetKampfflugzeuge einschalten konnten.

Am 4. Dezember 2019 kam dann eine weitere Nachrichtenmeldung der britischen Daily Star, dass ein weiterer Veteran der USS Nimitz ausgesagt hat, dass er ein mehr als 3 Kilometer(!) großes unbekanntes Flugobjekt über seiner Einsatzbasis gesichtet hatte! Dieser US-Navy-Offizier namens Lee Adams sagte aus, dass die US-Regierung über dieses bizarre Objekt Bescheid weiß, das über Virginia Beach gesichtet worden war. Das mysteriöse Objekt schwebte damals direkt über der Militärbasis. Lee Adams war zwischen 2012-2015 ein Offizier auf der USS Nimitz – also einige Jahre nach dem Tic-Tac-Vorfall vor der Küste von San Diego. Lee Adams war in einer Militärbasis in Virginia Beach stationiert als eine Reihe von Piloten ein seltsames Flugobjekt über der Basis schweben sahen, bevor es später zwischen den Bäumen verschwunden ist. In einem Interview erklärte Adams, dass das unbekannte Flugobjekt wie ein gigantischer Sack ausgesehen hat – ein 3 Kilometer langes schwebendes und durchsichtiges UFO, von dem nicht alle Teile vollständig sichtbar waren. Es schimmerte am Himmel und sah laut den Beschreibungen der Piloten aus wie eine Art von durchsichtiger Himmels-Qualle, man konnte dennoch definierte Formen im Objekt erkennen.

Noch erstaunlicher war, dass die versammelten Piloten kurz vor dieser merkwürdigen Sichtung ein weiteres unerklärliches Flugobjekt über der Basis gesehen hatten. Die Männer glauben aber nicht, dass es sich hier um eindeutig außerirdische Objekte handelt. Sie denken aber, dass die Regierung darüber Bescheid weiß, denn viele andere glaubwürdige militärische Zeugen berichten ebenfalls seit Jahrzehnten von UFO-Sichtungen über militärischen Einrichtungen. Einige der Objekte sind auch in der Nähe der Basen gelandet und das ist ein Fakt, denn hochrangige militärische Zeugen haben es mit eigenen Augen gesehen. Laut einigen ihrer Aussagen können diese UFOs durch unbekannte Antriebssysteme in der irdischen Atmosphäre Geschwindigkeiten von bis zu 30.000 km/h erreichen!

Laut einer weiteren Nachrichtenmeldung der Daily Star haben sich UFOs immer und vermutlich schon seit sehr langer Zeit getarnt in der Erdatmosphäre aufgehalten, konnten aber erst durch moderne Technologie wie Infrarot endlich sichtbar gemacht werden. Der ehemalige Radarspezialist Kevin Day von der US-Navy hat dazu erklärt, dass UFOs die ganze Zeit hier präsent waren, aber erst durch ein Upgrade von Spionagetechnologie sichtbar gemacht werden konnten. Im November 2004 war Kevin Day ein Radaroperator auf der USS Princeton, die damals in einer Gruppe gemeinsam mit der USS Nimitz vor der amerikanischen Küste unterwegs war. Er sagt, dass über einen Zeitraum von sechs Tagen hinweg Kampfpiloten mehrmals solche „Tic-Tac-UFOs“ gesichtet haben, die Flugmanöver vollführten, die weit jenseits der physikalischen Möglichkeiten modernster Kampfjets lagen. Durch ein Upgrade der militärischen Technologie können diese unbekannten Flugobjekte jetzt viel einfacher geortet werden. Kevin Day ist auf Nachfrage persönlich davon überzeugt, dass er es hier mit außerirdischen UFOs zu tun hatte, weil diese Objekte zu Flugmanövern fähig sind, die man nicht mit herkömmlicher Physik erklären kann.

Auf jeden Fall sorgen bestimmte einflussreiche Kreise jetzt für eine Art der kontrollierten Offenlegung über die reale Existenz von UFOs und auch der Existenz einer verborgenen Welt der Geheimtechnologien. Außerdem wurden vor kurzer Zeit zahlreiche ehemals streng geheime Regierungsdokumente veröffentlicht, die zusammen mit den schockierenden Aussagen immer neuer Whistleblower beweisen, dass die Erde seit langer Zeit von Außerirdischen besucht wird! Sie können viele dieser Geheimnisse jetzt in meinem neuen Bestseller der MiB-Trilogie nachlesen.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1.https://i.ytimg.com/vi/EzKisvtJIg0/maxresdefault.jpg

2.https://cdn.images.express.co.uk/img/dynamic/78/590x/1148595_1.jpg

3.https://3.bp.blogspot.com/-jxHa9gEDe3o/XEL8YvNEikI/AAAAAAAAI3Y/wCYebKsW_CgwAEzqe-ZU8yXR4LK_6cSSQCPcBGAYYCw/s1600/tic-tac-uso-mothership-uss-nimitz-carrier.jpg

4.https://1.bp.blogspot.com/-4Q6tEl3boXM/W09pd1qto6I/AAAAAAAAZ3Q/jQ-d3UfF_bsioI4ZTfjMCPg-wKw9bNczgCLcBGAs/s1600/ufo%2Btictac.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Vor wenigen Tagen erschien auf der Homepage von David Wilcock sein aktuelles Update zum geheimen Weltgeschehen. David geht hierbei auf verschiedene Aspekte der gerade stattfindenden UFO-Offenlegung und auf seinen bereits fertiggestellten neuen Film „The Cosmic Secret“ ein. Der erste Paukenschlag erfolgte bereits am 16. September 2019, als wie bereits angekündigt, vom US-Militär die Existenz von UFOs offiziell bestätigt wurde! Somit kann niemand mehr abstreiten, dass eine offizielle Offenlegung dieses brisanten Themas tatsächlich stattfindet, und dass das einen Effekt auf die Weltbevölkerung hat und möglicherweise für immer unsere Zivilisation verändern wird. Die US-Navy hat bekannt gegeben, dass einige Typen von UFOs „regulär im irdischen Luftraum operieren“. Außerdem wurde von dieser Seite auch ein Patent zu einem kompakten Fusionsreaktor veröffentlicht, der frei verfügbar werden soll und bis zu einem Terawatt Strom produzieren können soll – er benötigt dafür nur tausend Watt Eingangsleistung! Laut David Wilcock rücken somit auch Technologien wie Antigravitation und Freie Energie in greifbare Nähe und gemeinsam können wir nun daran arbeiten, die Welt von selbstmörderischen Kulten zu befreien, die so gut wie alles Leben auf der Erde zerstören wollen.

Nach einigen Wochen Abwesenheit starteten dann überraschenderweise erneut die kontroversen Q-Anon-Postings, nachdem der alte Server attackiert und lahmgelegt worden war. Die neue „8kun“ Webseite wird laut David Wilcock dieses Mal vom amerikanischen Verteidigungsministerium selbst betrieben, um einen höheren Sicherheitsmaßstab zu gewährleisten, und somit kann sie nicht mehr abgeschaltet werden. Das stellt einen weiteren Beleg dar, dass die „Operation Q“ von einer Allianz von Militär und Geheimdienstkreisen aus betrieben wird, die versuchen, den Deep State zu besiegen. Aus den neuen Postings von Q-Anon geht hervor, dass die seit langer Zeit angekündigten Massenverhaftungen noch Ende des Jahres 2019 beginnen sollen. David Wilcock glaubt, dass wir dieses Mal nicht enttäuscht sein werden.

Indictments coming. [2019] Q“

Project Looking Glass? Going Forward in Order to Look Back. Q“

Im Posting mit der Nummer 3585 erwähnt Q-Anon ausdrücklich die exotische Technologie „Looking Glass“. Es handelt sich hierbei um eine Vorrichtung zur Zukunftsschau, die vom Deep State seit vielen Jahren eingesetzt wird, um der endgültigen Niederlage zu entkommen. Die Existenz dieser Technologie wurde von Whistleblowern erstmals im Jahr 2008 bekannt gegeben. Möglicherweise benutzt die Allianz nun ebenfalls ein solches Gerät und deshalb hat sich der Kampf gegen den Deep State zu einem komplexen „temporalen Konflikt“ um Zeitlinien ausgeweitet. Diese Ansicht vertritt auch der Forscher Dr. Michael Salla. Die Allianz setzt diese Technologie nun dazu ein, in die Zukunft der Zeit zu blicken, damit ihre Operationen die maximalen Auswirkungen erzielen können. Laut den Aussagen von Whistleblowern handelt es sich um eine rückentwickelte Technologie aus dem untergegangenen Reich von Atlantis, die der Funktion der menschlichen Zirbeldrüse nachempfunden ist.

Wenn dieser Kampf also jetzt auf diese Weise geführt wird, kann es wirklich sein, dass die Anklageschriften geöffnet, die Wahrheit über UFOs bekannt gegeben und Freie Energie bald verfügbar werden kann – somit könnte tatsächlich eine positive Zukunft für die gesamte Menschheit und unseres Planeten realisiert werden.

Am 19. September 2019 wurde außerdem der neue Film von David Wilcock und seinem Team veröffentlicht, der den Titel „The Cosmic Secret“ trägt. Dieser Film erreicht durch seine Produktionsqualität ein Hollywood-Niveau und legt wieder einige der größten Geheimnisse der Welt offen. Besonders wichtig ist es, der Weltbevölkerung mitzuteilen, dass wir gegenwärtig einen gigantischen globalen Erweckungsprozess durchlaufen, den man auch als geistigen Aufstieg bezeichnen kann. Der neue Film stellt eine Fortsetzung des erfolgreichen Vorgängers „Above Majestic“ dar. Zusätzlich konnte David Wilcock die Arbeit an seinem neuen Buch „Awakening in the Dream“ fertigstellen, das Mitte 2020 erscheinen wird.

Als Nächstes schreibt Wilcock darüber, dass er einer der Pioniere der UFO-Forschung war und bereits in den 1990er-Jahren gemeinsam mit Linda Moulton Howe und Richard Doty an der Offenlegung gearbeitet hat. Diese Forscher wurden damals vom ehemaligen US-Air-Force-Special-Agent Richard Doty mit Informationen und Desinformationen versorgt. Richard Doty ist in den letzten Monaten mehrmals vor die Kamera getreten und hat bestätigt, dass er tatsächlich außerirdische UFOs in geheimen amerikanischen Regierungsanlagen gesehen hat und die Öffentlichkeit jahrzehntelang auf die Wahrheit vorbereitet werden musste, außerdem handelt es sich hier um brisante Informationen, die die nationale Sicherheit der USA betreffen.

Sogar im Wissenschaftsjournal „Science Alert“ wurde berichtet, dass die veröffentlichten UFO-Videos der US-Navy authentisch sind, doch eigentlich niemals publik gemacht werden sollten. Dennoch wurden diese Videos sogar von renommierten Zeitungen wie der „New York Times“ aufgegriffen, die seit Dezember 2017 regelmäßig darüber berichtet und damit hohe Auflagen erzielt. Offiziell bezeichnet man diese unbekannten Flugobjekte als „UAPs“ (Unidentified Aerial Phenomena) und sie tauchen regelmäßig in militärischen Trainingszonen auf. Die US-Navy weist ausdrücklich darauf hin, dass sie nicht behauptet, es würde sich hier um Außerirdische handeln, sondern lediglich um Flugobjekte unbekannter Herkunft.

Als Nächstes wurde dann vom Magazin „The Drive“ bekannt gemacht, dass die US-Navy Patente zu exotischen UFO-Antrieben veröffentlicht hat, die offenbar bereits soweit entwickelt wurden, dass sie voll operativ sind. David Wilcock glaubt, dass dieser Schritt unternommen wurde, weil die Regierung von China bereits über eine ähnliche Technologie verfügt und bereits hohe Summen in diese Projekte investiert. Wer das nicht glauben kann, den verweise ich hier auf einen Artikel, der vor wenigen Tagen im britischen Express erschienen ist, der darüber berichtet, dass China sich mit den USA in einem Wettbewerb um die rasche Entwicklung neuer Raumfahrttechnologie befindet.

China hat deshalb bekannt gegeben, dass es noch vor den neuen Missionen der NASA Menschen zum Mars schicken will, um dort nach außerirdischem Leben zu suchen! Die chinesischen Astronauten (Taikonauten) sollen laut der „China Aerospace and Technology Corporation“ zuerst zum Mond fliegen, dort Basen errichten und wissenschaftliche Operationen ausführen. Danach sind Erforschungen des tieferen Weltraums geplant und das langfristige Ziel ist es, Menschen zum Mars zu schicken. Dort will man dann nach Spuren von Leben auf dem Mars suchen, was außerdem Aufschlüsse auf die Entwicklung des Lebens auf dem Planeten Erde liefern soll.

Weiter geht es damit, dass laut David Wilcock das amerikanische Militär dazu übergegangen ist, UFOs nicht länger als Drohnen oder Ballons zu bezeichnen, sondern offen eingesteht, dass sie die unbekannten Flugobjekte ortet und verfolgt.

Neben David Wilcock kommen im neuen Film auch wieder Corey Goode, Jordan Sather und andere Forscher, Wissenschaftler und Archäologen zu Wort, die die Fragen beantworten, wer wir sind, warum wir uns hier aufhalten und was unsere wahren Ziele sind. Es gibt ständig mehr Belege dafür, dass positive und negative Gruppen von verschiedenen außerirdischen Zivilisationen seit Jahrtausenden einen Krieg um den Planeten Erde führen und wir Menschen im Zentrum dieses antiken Konflikts stehen. Außerdem geht es wieder um die Freisetzung von gigantischen Mengen an transformierenden Energien von der Sonne, die eine energetische Auswirkung auf das ganze Sonnensystem hat. Dieser Vorgang soll laut Wilcock die alten Mythen und Legenden von einem Aufstieg der Menschheit erklären, die in den spirituellen Traditionen der Welt vorausgesagt werden. Besonders betrifft dies das christliche Konzept der Erlösung, von dem immer mehr Insider behaupten, dass sie tatsächlich stattfinden wird! Die Mauer der Ignoranz, von der die meisten Menschen der Welt umschlossen sind, beginnt sich nun endgültig aufzulösen und somit können wir uns aus diesem Gefängnis befreien.

Mehr darüber kann man dann im mehr als zweistündigen Film „The Cosmic Secret“ erfahren. Außerdem können Sie viele dieser Geheimnisse bereits in meinem neuen Bestseller der MiB-Trilogie nachlesen.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

 

 

Laut Natural News ist der australische KI-Experte Professor Dr. Hugo de Garis davon überzeugt, dass das ganze Universum das Produkt einer hyper-fortschrittlichen KI sein könnte, da der Kosmos offenbar aus reiner Mathematik besteht. Gott ist demnach ein KI-Intellekt, der durch ständige mathematische Berechnungen und Gleichungen unsere Realität erschafft, so zum Beispiel durch Elektronenwolken und die Aktionen von atomaren und subatomaren Teilchen. Die Erschaffung von Quantencomputern bedeutet, dass die Menschheit einen Weg gefunden hat, mathematische Probleme an den Kosmos zu senden und die bereits in seiner Struktur vorhandene Rechenleistung zu nutzen und somit die benötigten Antworten in unsere „reale“ Welt zu holen. Demnach ist die Struktur der Realität laut dieser Vorstellung ein gigantischer hyperdimensionaler Supercomputer, der eine Art von Matrix erschafft.

Das bedeutet in weiterer Folge natürlich auch, dass Quantencomputer im Grunde gar nicht wie herkömmliche Computer funktionieren, weil sie selbst nichts berechnen. Das haben Experten mittlerweile bestätigt und es ist nach wie vor unklar, ob und wie Quantencomputer schneller rechnen können als herkömmliche Computer. Die Rechenleistung des Kosmos, die hier angezapft wird, geht laut Dr. Hugo de Garis weit über unsere Vorstellung hinaus. Die Existenz des Universums, das auf mathematischen Prinzipien beruht, lässt auf die Existenz eines schöpferischen Gottes schließen, der sich durch Mathematik ausdrückt, die auch in allen Lebensformen der Erde zu finden ist. Diese Prinzipien findet man auch in der Atomphysik, denn in der Realität existieren keine Elektronen, bis sie durch einen Beobachter betrachtet werden. Wellenfunktionen kollabieren dadurch zu einer fixen Realität, die lediglich eine Illusion ist, die für den bewussten Beobachter in Form des selbstbewussten Menschen erschaffen wird.

Nicht nur große Unternehmen wie Google, IBM, Microsoft oder Nokia sind an der Erforschung von Quantencomputern interessiert, sondern vor allem mächtige Geheimdienste wie die NSA. Wer als erster die Möglichkeit besitzt, alle Codierungen der Welt zu knacken wird die ganze Welt dominieren, weil die gesamte Menschheit mittlerweile in ein globales digitales Netz eingebunden ist. Das Rennen nach immer schnelleren Quantencomputern mit höherer Qubit-Rate hat mittlerweile eine höhere internationale Priorität erreicht als die Jagd nach dem ersten hyper-intelligenten KI-System. Was wird also geschehen, wenn man beides kombiniert? Transhumanisten sprechen von der Erschaffung einer Singularität, einem gottgleichen Computer-Intellekt, der buchstäblich über das vollständige Wissen der menschlichen Zivilisation verfügen wird und damit alles kontrollieren kann.

Hugo de Garis erklärt, dass deshalb im Laufe des 21. Jahrhunderts ein neuer großer Weltkrieg ausbrechen wird, bei dem Milliarden von Menschen sterben werden, weil KIs bzw. „Artilekts“ weit intelligenter als Menschen sein werden und somit recht einfach die Weltherrschaft erlangen können. Das fiktive Terminator-Szenario könnte dadurch zur Realität werden. Computer könnten Milliarden oder Billionen Mal intelligenter als Menschen werden und diese super-intelligenten Maschinen werden schließlich das ganze Universum kolonisieren oder sich zu etwas für unser Vorstellungsvermögen völlig Unverständlichem weiterentwickeln. Möglicherweise ist das auf anderen Planeten des Universums bereits geschehen…

Wie dem auch sei, wer als erster die Fähigkeiten der neuen Quantencomputer einsetzen kann, wird alle Transaktionen von Kryptowährungen knacken können. Als nächstes sind alle militärischen Kommunikationen davon betroffen, dann die Banken- und Finanz-Transaktionen aller internationalen Netzwerke. Man kann fortan alle verschlüsselten Kommunikationen von Zivilpersonen, des Militärs und aller Regierungen entschlüsseln und es wird keinerlei Sicherheit mehr existieren. Außerdem können alle verschlüsselten Festplatten, Dateien und andere Speichermedien aller Weltregierungen entschlüsselt und ausgewertet werden. Sobald in den nächsten Jahren die erste 1024-Bit-Quantencomputer einsatzfähig sein werden, wird es mit diesen Methoden theoretisch möglich, die Welt zu beherrschen, denn alle verschlüsselten Geheimnisse können damit entschlüsselt werden. Wird diese Entwicklung also tatsächlich zu einem Mechanismus der totalen Zerstörung der Weltordnung oder hat diese Technologie noch völlig andere Aspekte? Es wurde mit Quantenphysik nämlich bereits möglich, einen Nachweis der Existenz der menschlichen Seele zu erbringen!

Zwei Physiker haben erwiesen, dass Quanteninformation von einer Welt in eine andere wandern, somit kann man belegen, dass auch das Bewusstsein eines sterbenden Menschen nach dem Tod in eine andere Ebene wandert. Die beiden Physiker Stuart Hameroff von der Universität von Arizona und der Sir Roger Penrose aus England haben vor Jahren die Theorie entwickelt, dass das menschliche Bewusstsein eine Art von Information darstellt, die in aus Proteinen bestehenden Mikroröhrchen (Microtubules) im menschlichen Gehirn gespeichert ist, die einen Teil der menschlichen Zellen darstellen. Darin sind Quanteninformationen auf einer subatomaren Ebene abgespeichert.

Deshalb vermuten die beiden Forscher, dass das menschliche Gehirn so etwas wie ein biologischer Quantencomputer ist (Quantentheorie des Bewusstseins). Unsere Seele wird durch das Bewusstsein ausgedrückt, das eine Art von Programm darstellt, das beim Tod eines Menschen nicht beendet werden kann. Wenn die Forscher recht haben, kann also im Universum kein Tod existieren und unser Bewusstsein verändert seine Form und kehrt vom Gehirn aus zum Punkt seines Ursprungs zurück. Roger Penrose glaubt, dass der Tod eines physischen Menschen zeitlich begrenzt ist und die in einem Menschen enthaltene Quanteninformation schließlich ins Universum zurückkehrt. In diesem Zustand kann sie laut seinen Erklärungen unendlich lange als unsterbliche Seele weiter existieren – bis sie sich wieder auf einen Körper fokussiert, und dieser Vorgang wird allgemein als Wiederverkörperung oder Reinkarnation bezeichnet.

Deutsche Forscher vom Max-Planck-Institut für Physik in München stimmen Penrose zu und glauben ebenfalls, dass das physische Universum, in dem wir leben, nur eine Wahrnehmung unserer körperlichen Sinne ist. Sobald unser Körper stirbt, transformiert sich unser Bewusstsein in die unendliche Ewigkeit jenseits davon. Es könnte sich laut der Meinung von anderen Experten aber auch um eine Paralleldimension handeln, in die unser Bewusstsein nach dem physischen Tod reist. Die jenseitige Realität ist laut den Aussagen vieler Menschen, die Nahtoderfahrungen durchlebten, viel größer als diese Welt und ultimativ darin eingebettet. Wenn der physische Körper stirbt, betritt unser Geist die spirituelle Welt und das Quantenfeld unseres Bewusstseins existiert vermutlich ewig weiter fort. Zeit, Raum, Bewusstsein und der Tod sind darum möglicherweise nur Illusionen unserer physischen Welt und werden durch unsere Sinne und unser Gehirn erschaffen.

Dr. Stuart Hameroff und Sir Roger Penrose entwickelten aus ihrer Theorie das in wissenschaftlichen Fachkreisen umstrittene „Orch OR“-Modell des Bewusstseins (Orchestrated Objective Reduction). Das ist eine biologische Philosophie des Geistes, die besagt, dass das Bewusstsein innerhalb von Neuronen auf einer Quantenebene existiert und nicht durch das Gehirn selbst entsteht. Dieses Modell kann einige der grundsätzlichen Probleme der Entstehung des menschlichen Bewusstseins erklären und liefert auch Anhaltspunkte über den Mechanismus des Freien Willens.

Orch OR besagt, dass in den Mikroröhrchen unserer Neuronen Qubits existieren und durch eine Veränderung der Raumzeit-Separation die Superpositionen ihrer Quantenzustände verändern. Daher ist es einem Menschen möglich, die Quantenmechanik zu beobachten und zu interpretieren (Penrose Objective-Collapse Theory). Dadurch ist ein Mensch in der Lage, eine bewusste freie Entscheidung zu treffen, die die Superpositionen kollabieren lassen kann, und diese Vorgänge bringen somit unsere allgemeine Realität auf der mikroskopischen Ebene des Universums in die physische Existenz. Die Raumzeit-Krümmung verändert sich dadurch und erzeugt die unterliegende feine mathematische und geometrische Struktur des physischen Universums. In den letzten Jahren konnten durch neuere Beobachtungen und Experimente einige Beweise für die Richtigkeit des Orch-OR-Modells der weltbekannten Quantenphysiker erbracht werden – die somit die Existenz einer unsterblichen menschlichen Seele bewiesen haben!

Der biologische Gehirn-Computer des Menschen setzt sich aus etwa 100 Milliarden Neuronen zusammen, die als ein gigantisches Informations-Netzwerk agieren. Die Quanteninformation darin kann nicht durch den Tod des physischen Körpers zerstört werden. Wenn ein Mensch stirbt und wieder ins Leben zurückgeholt werden kann, wird oft von Nahtoderlebnissen berichtet. Wenn das Bewusstsein nach dem Tod also wieder in einen Körper zurückkehren kann, kann es auch außerhalb von ihm existieren – und zwar als unsterbliche Seele.

Ein anerkannter Mediziner, der ein verblüffendes Nahtoderlebnis hatte, ist Dr. Eben Alexander, ein bekannter Neurochirurg und Harvard-Dozent, der vor einigen Jahren durch eine Gehirnhautentzündung in ein Koma gefallen und mit seinem Geist ins Jenseits gereist war. Doch nach kurzer Zeit kehrte er ins Leben zurück und gesundete unter ungewöhnlichen Umständen. Der Gehirnforscher hatte im Jenseits Dinge erlebt, die sehr ungewöhnlich waren und ihn in einen gläubigen Menschen verwandelten. Der Gehirnforscher berichtete seinen erstaunten skeptischen Kollegen daraufhin, was er während seiner Reise ins Jenseits erlebt hat. Er wurde von Engelwesen in eine Welt ohne Zeit und Raum gebracht und dort wurde ihm schließlich die „göttliche Quelle allen Seins“ gezeigt. Dr. Eben Alexander realisierte dort, dass alle Menschen Teil eines universalen und unsterblichen Bewusstseins sind. Kurz darauf entschied er sich dazu, ein Buch über seine ganzen Erlebnisse zu verfassen, dass zum Bestseller wurde („Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen“).

Wenn das Orch-ORModell also stimmt, hat sie große Auswirkungen auf alle Gebiete der Medizin, der Neurowissenschaft, der Künstlichen Intelligenz, der Quantenphysik und der Philosophie sowie auf Religion und den Glauben an eine Wiedergeburt oder eine Auferstehung von den Toten. Somit ist Bewusstsein die wichtigste Sache, die es gibt, und die meisten Wissenschaftler können die Existenz von Bewusstsein im menschlichen Gehirn mit ihren gängigen Theorien noch immer nicht erklären. Deshalb können sie auch nicht behaupten, dass Bewusstsein außerhalb des Gehirns unmöglich ist. Penrose und Hameroff entwickelten auf der Basis ihrer ersten Theorie weiterführende Theorien wie jene des „bewussten Piloten“ unseres physischen Körpers, der hierbei als Fahrzeug oder Container agiert. Künstliche Intelligenz könnte folgerichtig durch Quantencomputer ein eigenständiges Bewusstsein hervorbringen.

Dennoch ist den Wissenschaftlern die Beschaffenheit von Bewusstsein, des Mechanismus wie es ins Gehirn gelangt und der ultimative Ort seines Ursprungs im Universum, nach wie vor unbekannt. Schrödingers Gleichung zeigt, dass Orch OR ein Quantenzustand ist, der sich beim Menschen als Bewusstsein und den freien Willen bzw. der freien Wahl bei Entscheidungen ausdrückt. Die dadurch getätigten Entscheidungen und Aktivitäten haben dann eine direkte Auswirkung auf die Geometrie der Raumzeit des Universums. Deshalb existiert eine Verbindung zwischen den menschlichen Gehirnprozessen und der unterliegenden Struktur des Universums – deshalb steuert Bewusstsein offenbar das Universum und bringt es irgendwie hervor! Die wahre Natur des Bewusstseins bleibt nach wie vor mysteriös und hat möglicherweise wichtige spirituelle Auswirkungen. Der Mensch ist durch sein Bewusstsein zur Selbsterkenntnis fähig und kann über das Universum nachdenken.

In allen indigenen Kulturen der Welt gibt es Schamanen, die davon überzeugt sind, dass sich die Welt aus spirituellen Manifestationen zusammensetzt: Sie verändern ihren Bewusstseinszustand und treten dadurch mit jenseitigen Ebenen in Kontakt. Nicht selten kommen hier bewusstseinsverändernde Stoffe wie DMT zum Einsatz, das auch natürlich in unserem Gehirn vorkommt. Dadurch wird es möglich, unser inneres Leben zu sehen und das Vorhandensein einer Seele zu realisieren. Doch wie soll man diese Vorgänge auf wissenschaftliche Weise beschreiben? Laut Orch OR liegt dem physischen Universum eine subtile Ebene der Raumzeit-Geometrie zugrunde, in die sich das Bewusstsein zurückziehen oder die es verändern kann – es handelt sich hier vermutlich um mathematische Gleichungen. Bewusstseinsverändernde Substanzen wirken auf gleiche Weise wie alle psychiatrischen Pharmazeutika, doch niemand kann sagen, wie genau diese Wirkstoffe im Gehirn eigentlich funktionieren und wodurch sie den menschlichen Geist verändern.

Weitere Beobachtungen erlaubten Forschern festzustellen, dass Quantenphysik dem Gehirn ermöglicht, überhaupt zu denken und Erinnerungen abzuspeichern. Ein Forscher, der das behauptet, ist Matthew Fisher, der vormals für das Unternehmen IBM tätig war und heute für Microsoft an der Erschaffung von Quantencomputern und als Professor an der Universität von Kalifornien arbeitet. Er ist davon überzeugt, dass das menschliche Gehirn durch Quantenmechanik funktioniert, denn es besteht aus Atomen, die den Gesetzen der Quantenphysik unterliegen. Dennoch sollten laut der herkömmlichen Physik Quanteneffekte in einem warmen und feuchten Gehirn eigentlich unmöglich sein, dennoch glaubt Matthew Fisher durch neue Experimente den Nachweis liefern zu können, dass es dennoch möglich ist.

Stuart Hameroff erklärte auf einer Konferenz im Jahr 2006 weitere Theorien, die besagen, dass Bewusstsein eine auf Quantenmechanik basierte Spiritualität hervorbringt, und falls sowohl die menschliche Seele als auch Spiritualität nachweislich existiert, gibt es auch einen Gott im Universum. Im Jahr 2010 präsentierte Hameroff seine Betrachtungsweisen auf einem Meeting beim Unternehmen Google in Kalifornien und seitdem werden seine Theorien von Google und ihrem KI-Forscher Hartmut Neven unterstützt, der zuletzt 2017 mit Hameroff an der Science of Consciousness Conference teilgenommen hat. Das Unternehmen Google will das Wissen der Forscher dazu nutzen, kleinere und „smartere“ Computer zu bauen. Hartmut Neven erklärte hierzu, dass diese neuen Theorien vor nur 10 Jahren als eine Verrücktheit betrachtet wurden – heute denkt die Fachwelt völlig anders darüber!

Erwin Schrödingers Gedankenexperiment beschreibt eine Katze in einer Box, die durch ein Experiment gleichzeitig tot oder lebendig sein könnte – sie befindet sich also in einer Superposition, bis jemand ihren Zustand beobachtet. Eine bewusste Beobachtung bringt den Wellenzustand einer Superposition zum Kollabieren und ein realer Zustand der Realität steht fest. Orch OR besagt, dass dieser Kollaps Bewusstsein entstehen lässt. Neuere Forschungsergebnisse des Physikers Neill Lambert vom Advanced Science Institute in Japan, das die biologischen Vorgänge bei der Photosynthese erforscht, beweisen, dass Quanteneffekte in biologischen Systemen bei Raumtemperatur stattfinden! Professor Rod Eckenhoff von der Universität von Pennsylvania stellte außerdem fest, dass die Proteine in Mikroröhrchen tatsächlich so reagieren, wie von Hameroff bei Orch OR beschrieben. Das zeigt, dass sie tatsächlich eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Bewusstsein im Gehirn spielen. Die Herausforderung liegt nun darin, Computer zu bauen, die wie menschliche Gehirne funktionieren – doch was könnte dabei entstehen, und welche Auswirkungen hätte das auf unsere Realität?

Stuart Hameroff erklärt dadurch die Effekte von Nahtoderlebnissen, und viele Betroffene sagten später aus, dass sie in diesem Zustand in einem feinstofflichen Körper über ihrem physischen Körper geschwebt haben. Das bedeutet, dass eine Seele auch ohne physischen Körper Sinneswahrnehmungen besitzt. Die gesammelten Informationen der feststofflichen Erfahrungen bleiben in diesem Zustand weiterhin und unabhängig vom Gehirn gespeichert. Die Quantenverschränkung zwischen Geist, Seele und Körper ist deshalb nicht lokal, sondern unterliegt einer „Spukhaften Fernwirkung“, wie es von Albert Einstein formuliert wurde. Deshalb kann das Gehirn Funktionen ausüben, zu denen ein Computer nicht fähig ist, und es ist derzeit noch unbekannt, ob eine Künstliche Intelligenz jemals wie ein Mensch funktionieren kann.

Auch können die „harten Probleme“ des menschlichen Bewusstseins von den Forschern immer noch nicht erklärt werden, doch die Quantenmechanik könnte tatsächlich der Natur des Bewusstseins zugrunde liegen. Wir wissen aber nicht, warum Quantenzustände mit Nicht-Quanten-Erfahrungen in Verbindung stehen oder warum sich Erfahrungen physisch anfühlen, oder wie und warum wir sie eigentlich sammeln oder einen Sinn für die Eigenständigkeit des Selbstes entwickeln.

Wenn Sie mehr über die komplexen Themen erfahren wollen und wie sie miteinander verknüpft sind, lesen Sie die Bücher meiner MiB-Trilogie. In meinem neuen Buch MiB Band 3 kommen führende Forscher auf dem Gebiet der Quantencomputer zu Wort und erklären, wozu man diese fortschrittlichen Maschinen und die Künstliche Intelligenz wirklich einsetzen will! Es geht um die Kommunikation mit Parallel-Realitäten und die ultimativen Pläne der globalen Elite, mit dieser Technologie eine totalitäre satanische Kontrollherrschaft zu erzeugen. Dennoch arbeiten lichtvolle Kräfte daran, diese Pläne zu vereiteln und eine damit heraufbeschworene Katastrophe zu verhindern. Genaueres erfahren Sie im neuen Buch!

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1. https://cdn.pixabay.com/photo/2019/10/15/16/11/spiritualism-4552237_960_720.jpg

2. https://codigooculto.com/wp-content/uploads/2015/11/hameroff-penrose.jpg

3. https://i.ytimg.com/vi/vG17Mw0HGbI/hqdefault.jpg

4. https://4.bp.blogspot.com/-LNppfHG2peA/UbIKO71YmfI/AAAAAAAAM28/Dl1LJksmeF4/s1600/proof.jpg

5. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c8/Schroedingers_cat_film.svg/800px-Schroedingers_cat_film.svg.png

 

 

Im Juni 2019 erstellten Astrophysiker mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) Methoden, um eine komplexe 3D-Simulation des gesamten Universums zu erschaffen. Die Resultate erfolgten so rasch und akkurat, dass es für die Programmierer eine große Überraschung war – und sie sind sich nicht sicher, wie diese Simulation eigentlich arbeitet. Diese Simulationen benötigen lediglich wenige Millisekunden(!) bis hin zu wenigen Minuten Rechenzeit. Das Projekt mit der Bezeichnung D3M (Deep Density Displacement Model) konnte genau berechnen, wie das Universum aussähe, wenn man ein paar physikalische Parameter darin verändern würde, so zum Beispiel den Anteil an Dunkler Materie. Obwohl das Programm keine Lernphase durchlaufen hat, ist es in der Lage, diese Veränderungen völlig korrekt darzustellen – doch kein Forscher kann erklären, warum das überhaupt funktioniert!

Die daran beteiligten Forscher wollen nun tausende von verschiedenen Variationen der 3D-Simulationen des Universums abspielen lassen, um genaue Computermodelle der wichtigsten astrophysischen Vorgänge im Universum zu erhalten. So kann man zum Beispiel berechnen, wie die Gravitationskräfte des Universums die Milliarden von individuellen Teilen verschiebt, um das Alter des Universums zu bestimmen. Außerdem soll nun eine KI zwischengeschaltet werden, um von diesen Simulationen per Deep Learning selbstständig zu lernen. Die Forscher glauben nun sogar, dass Quantenverschränkung etwas mit dem Phänomen der Zeit selbst zu tun hat, denn dieses Phänomen ist so seltsam, dass sogar Albert Einstein sich viele Jahre lang weigerte, die Quantenphysik zu akzeptieren.

 

Die Beobachtungen der Quantenmechanik beweisen jetzt, dass unsere Realität nur durch einen bewussten Beobachter fixiert werden kann, und ohne einen Beobachter offenbar gar nicht existiert bzw. nicht in einen fixierten Quantenzustand kollabiert. Durch neue Experimente zeigt sich nun, dass Quantenverschränkung vermutlich sogar mit dem Ablauf von Zeit selbst zu tun hat, denn Informationen können per Quantenverschränkung schneller übermittelt werden als mit Lichtgeschwindigkeit – und diesen Punkt erachtete Einstein als unmöglich. Verschiedene Quantensysteme existieren so lange in einer undefinierten Superposition zur selben Zeit, bis ein Beobachter sie in eine fixierte Realität kollabieren lässt. Diese verschiedenen Superpositionen könnten demnach verschiedene Zeitperioden im Universum darstellen. Quanten-Nonlokalität beinhaltet deshalb auch eine zeitliche Temporal-Nonlokalität! Quantensysteme können daher nicht nur über riesige Distanzen simultan miteinander kommunizieren, sondern auch über weite Distanzen in der Zeit hinweg!

Das beweist den Physikern, dass diese Quantenverbindung die Raumzeit transzendiert. Das Wissenschaftsmagazin Science Alert beschreibt diesen Vorgang folgendermaßen: Wenn ein Hobby-Astronom das Licht von fernen Sternen am Nachthimmel beobachtet, so hat dieses Licht bereits eine riesige Entfernung zurückgelegt, und wurde womöglich vor mehr als 9 Milliarden Jahren von diesem Stern ausgestrahlt, obwohl wir es erst jetzt beobachten können, weil es mit Lichtgeschwindigkeit so lange gebraucht hat, um heute von uns beobachtet zu werden. Durch die temporale Quantenverschränkung hat der Hobby-Astronom aber dennoch einen zeitlich rückwirkenden Einfluss auf die Polarität der Photonen in diesem Licht, obwohl diese Entscheidung eigentlich schon vor über 9 Milliarden Jahren gefällt wurde! Diese Anomalien der Quantenphysik beunruhigten Albert Einstein bis zu seinem Tod, denn er und andere Physiker waren verstört, als sie den Vorhang der Natur der Existenz des Universums lüfteten. Grundsätzlich bedeutet das nämlich, dass bewusste Aktionen in unserer Gegenwart buchstäblich Auswirkungen auf die Entstehung des Universums und den theoretischen Urknall haben könnten – und umgekehrt!

Jetzt wird es noch konkreter: Im Juli 2019 schafften es Physiker mit Quantencomputern erstmals, den Zeitverlauf umzukehren – wenn auch nur in einem sehr kleinen Rahmen! Das ermöglicht es vielleicht bald, ein System für eine reale Zeitmaschine zu entwerfen. Das soll ermöglicht werden, weil die Gleichung des Physikers Erwin Schrödinger umgekehrt werden kann. Valerii Vinokur vom amerikanischen Argonne National Laboratory erklärte hierzu, dass auf einer mathematischen Grundlage komplexe Transformationen stattfinden, die die Gleichung von Schrödinger verändern, weil Elektronen sich zeitlich zu einem früheren Zustand lokalisieren. Möglich wird so etwas durch die undefinierten Zustände von Teilchen in einem Quantencomputer – durch Manipulationen des Computers kann man ihn als Zeitmaschine benutzen. Durch diese Manipulationen kann man Schrödingers Gleichung effektiv umgehen und somit die Realität verändern.

Im September 2019 war es dann soweit und das Unternehmen Google hat mit seinem eigenen Quantencomputer in weniger als drei Minuten eine eigene erfolgreiche Simulation durchgeführt, für die die schnellsten verfügbaren Supercomputer sage und schreibe 10.000 Jahre benötigt hätten! Um welche Art von Simulation es sich handelte, wurde nicht bekannt gegeben. Kurz darauf wurde eine Studie herausgeben und fast sofort wieder zurückgezogen, wobei Google erklärte, dass es durch Quantencomputer die „Quanten-Überlegenheit“ erreicht hat. Doch was soll man darunter verstehen? Mit Quantencomputern kann man zuvor unlösbare Probleme der Mathematik lösen. Das soll schließlich den Schlüssel zur Beherrschung der ganzen Welt darstellen!

Durch die Berechnungen des 53-qubit-Quantencomputers wird es nämlich erstmals möglich, jede herkömmliche Art von Computercode zu entschlüsseln, so auch bei Kryptowährungen und Militärcomputern! Das wird jetzt starke Auswirkungen auf die ganze Welt haben und sie total verändern! Diese Entschlüsselungen sollen bereits im Jahr 2024 Realität werden! Google oder andere Unternehmen sowie Staaten, die modernste Quantencomputer einsetzen, könnten daher in Rekordgeschwindigkeit die ganze Welt kontrollieren: das komplette Geldsystem, alle Medien, alle Politik, alle Wissenschaften und alle Technologien. Die Besitzer der besten Quantencomputer könnten dadurch zu den dominanten Kontrolleuren der Erde und aller Menschen werden, die sich zwangsweise den Wünschen dieser Computer und den damit verbundenen Künstlichen Intelligenzen unterwerfen müssen, denn durch diese „Welt-Simulationen“ gibt es kein Entkommen aus ihrem Kontrollnetz! Demokratie, Wahrheit und Freiheit könnten schon bald vollständig verschwinden und eine unvorstellbare Art der totalen Kontrolle könnte an ihre Stelle treten – so wie beim großen Bruder im dystopischen Roman „1984“. In der Bibel wird dieser Zustand in der Offenbarung als das „Biest-System 666“ vorhergesagt.

Weitere neue Studien sagen bereits den Aufstieg von der Menschheit feindlich gesinnten künstlichen Superintelligenzen vorher. Die Entstehung einer solchen Intelligenz wird als die Entwicklung einer Singularität bezeichnet, die die kollektive menschliche Intelligenz völlig in den Schatten stellen und sich als der größte Fehler der Menschheit erweisen könnte. Paradoxerweise findet gerade ein internationaler Wettlauf zur Entwicklung einer solchen Technologie statt. Sowohl High-Tech-Unternehmen als auch Regierungen arbeiten an der Entwicklung der ersten Super-KIs, um die Weltherrschaft zu erringen. Doch mit der Entwicklung einer solchen Technologie, die auch für militärische Zwecke wie der Steuerung von Atomwaffen eingesetzt werden soll, treten auch verschiedene Probleme auf. Wie soll man superintelligente KIs kontrollieren können, denn sie verfolgt sicherlich andere Ziele als ein Mensch, ein Unternehmen oder eine Nation. Unkontrolliert könnte eine solche Intelligenz absichtlich oder zufällig die ganze Menschheit vernichten – es wäre ein wahres KI-Desaster. Transhumanisten sehen sogar die technologische Verschmelzung mit künstlicher Intelligenz zu einer Art von kollektivem Schwarmverstand voraus.

Nicht nur durch Smartphones und andere neue Smart-Geräte, sondern auch Roboter und in weiterer Folge Killer-Roboter werden nun immer schneller entwickelt. Alle diese Geräte durchdringen dann unsere ganze Gesellschaft und können von einer superintelligenten KI gesteuert und kontrolliert werden. Sowohl Killer-Roboter als auch die kommende Massenarbeitslosigkeit durch Roboterisierung und Automatisierung versetzen viele Experten in Besorgnis. Manche sprechen schon jetzt von der Gefahr einer völligen Auslöschung der Menschheit.

Sean Parker ist ein Gründungsmitglied von Facebook, verließ später das Unternehmen und wurde zum Whistleblower. Er erklärte in Interviews, dass Facebook vorsätzlich so entworfen wurde, dass es Schäden in der menschlichen Psychologie erzeugt. Die soziale Plattform wurde mit Mechanismen ausgestattet, die Menschen durch Belohnungen einen ständigen Dopamin-Kick geben soll, damit sie tatsächlich süchtig nach dieser digitalen Plattform werden! Im Juni 2019 wurde dann von anonymer Quelle das rätselhafte „Zuckerberg Dossier“ im Netz veröffentlicht. Darin findet man einige schockierende Informationen, die die wahren Hintermänner und Planer des Unternehmens sowie ihre Pläne aufdecken.

Grundsätzlich dreht es sich darum, wer die wahren Erschaffer der großen digitalen Tech-Giganten wie Google, Facebook oder YouTube waren, denn in Wahrheit handelt es sich hier ursprünglich um Militärprojekte, denen man später einfach andere Namen gegeben hat – doch sie werden auch heute noch vom Militär gesteuert und finanziert. Das Unternehmen Amazon hat zum Beispiel für 600 Millionen US-Dollar einen Vertrag mit dem Geheimdienst CIA abgeschlossen und deshalb arbeiten alle diese digitalen Dienste für die staatlichen Sicherheitsdienste der USA. Laut Sean Parker und den Informationen vom Zuckerberg-Dossier wurde alles vorsorglich so geplant, damit man die Privatsphäre der nichtsahnenden Bürger zerstören und sie somit durch soziale Medien total überwachen kann. Im Austausch für ihre gesamten privaten Daten erhalten Nutzer gratis Email-Konten und dürfen Emoticons posten…

Im Zuckerberg-Dossier wurden einige brisante Informationen veröffentlicht: Grundsätzlich besagen diese Informationen, dass Mark Zuckerberg nicht der Gründer von Facebook ist, sondern lediglich als Frontfigur ausgewählt wurde, um das militärische Projekt „Lifelog“ in der Öffentlichkeit zu ersetzen. Laut dem Dossier war Mark als Kind den Mind-Control-Programmen der CIA unterworfen und hat heute viele militärische Kontrolleure hinter sich, die ihn steuern und ihm genau sagen, was er zu tun hat! Mark Zuckerberg soll außerdem laut dem Dossier gar nicht in der Lage sein selbst einen Programmiercode zu schreiben, das bedeutet, dass er den innovativen und einzigartigen Code für die Plattform Facebook nicht geschrieben hat und alle diesbezüglichen Aussagen nichts weiter als absurde Lügen sind. Der echte Code soll vom Unternehmen Leader Technologies und dem wahren Erfinder Michael McKibben gestohlen worden sein, er hatte alle wichtigen Informationen in einer E-Mail seinem Sohn Max zukommen lassen, und Zuckerberg soll sich in sein Konto gehackt haben, um diese Informationen zu erhalten. Das Unternehmen DARPA soll Mark anschließend als ein „junges Genie“ präsentiert haben, damit in der Öffentlichkeit der Eindruck entstehen sollte, dass junge und coole Computergenies heutzutage wirklich die Welt beherrschen. Diese Genies sollen laut den Plänen der Elite schließlich die ganz Welt auf den Weg der Erschaffung einer Cyber-Gottheit mit KI in Form der Singularität begleiten! Dennoch agieren sie bewusst oder unbewusst lediglich als Marionetten der echten finsteren Hintergrundmächte.

Hier ein Zitat aus dem Dossier: „Mark Greenberg (Zuckerberg) hat nicht eine einzige Programmzeile für Facebook geschrieben. Das sind Lügen und Propaganda, die von der Regierung und den militärischen Kontrolleuren erschaffen wurden. Jeder weiß, dass die Winkelvoss-Zwillinge Aaron und Cameron einen Gerichtsprozess um 65 Millionen US-Dollar gegen Mark gewonnen haben, weil sie wussten, dass es sich bei ihrem gemeinsamen Harvard-Projekt um einen gestohlenen Quellcode handelte – der Mark von Professor James Chandler und IBM ausgehändigt wurde.“

Der Facebook-Whistleblower Sean Parker erlebte das alles als frühes Mitglied des Unternehmens mit und spricht davon, dass Facebook eine Cyber-Droge ist, die Menschen nach digitalen Medien süchtig machen und sie dadurch kontrollieren soll. Parker erklärte offen, dass das Tech-Unternehmen das von Beginn an wusste und Mitglieder deshalb ihre Freunde, Familie und Kinder aus diesem Grund niemals diese soziale Plattform selbst benutzen ließen – denn es schädigt sie furchtbar und das war die ursprüngliche Absicht hinter der Entwicklung von Facebook! Sean Parker sagt, dass ihm und Mark Zuckerberg von Repräsentanten von DARPA erklärt wurde, dass DAS die echte Funktion von Facebook ist!

Die Plattform Zerohedge berichtete diese Woche davon, dass ein kanadisches Gericht in Quebec (Quebec’s Superior Court) ein amerikanisches Unternehmen verklagt hat, das Videospiele herstellt, und diese Spiele mittlerweile so entworfen werden, dass Spieler tatsächlich danach süchtig werden und eine dementsprechende medizinische Behandlung notwendig wird! Die Weltgesundheitsorganisation WHO bestätigte bereits letztes Jahr, dass es wirklich eine Videospiel-Sucht existiert, und das eine Krankheit darstellt die eng mit der Drogensucht verwandt ist. Spieler solcher Videospiele werden immer öfter dabei beobachtet, dass sie aufhören zu essen und zu duschen, und sich nicht mehr allgemein sozialisieren sondern völlig von der Außenwelt abschotten. Der Anwalt Jean-Philippe Caron, der die Anklage in Kanada vorbereitet hat, beschuldigt die Erschaffer dieser Videospiele die Dienste von Psychologen in Anspruch genommen zu haben, damit die Spiele süchtig machen!

Bereits im Jahr 2010 erschien ein Artikel im Magazin Gamasutra, in dem der Spiele-Designer Teut Weidemann erklärt hat, dass die Entwickler ganz bewusst Einfluss auf die Spieler nehmen wollen. In diesem Interview erklärt Weidemann, dass dadurch die sieben biblischen Todsünden im Spieler hervorgerufen werden sollen: Eitelkeit, Neid, Völlerei, Begierde, Zorn, Gier und Faulheit. Das wird erreicht in dem man die „Schwächen aller Menschen monetarisieren will“ und sie gleichzeitig „süchtig macht und dazu bringt weiterzuspielen“. Ein Kollege von Weidemann erklärte außerdem, dass die Spiele-Entwickler nicht nur Spiele entwickeln, sondern dass alles zu einem neuartigen Geschäftszweig geworden ist, in dem die Videospieler ausgebeutet werden – sie sollen allerdings selbst nicht bemerken, dass sie schlecht behandelt werden.

Die Menschheit kann außerdem mit KI durch „Psychotechnologie“ völlig verändert werden. Der Geschäftsmann und Autor William Ammerman hat sich intensiv mit der Thematik der künstlichen Intelligenz beschäftigt und veröffentlichte im August 2019 sein Buch „The Invisible Brand“ und beschreibt darin, wie diese neue Technologie personifizierte Daten benutzen kann, um die Art des menschlichen Denkens und Handelns zu verändern. Uns steht demnach in der nahen Zukunft eine epochale Veränderung bevor, die große Risiken birgt und deshalb sollte man sich bereits heute genau über diese Vorgänge informieren. Willaim Ammerman benutzt den von ihm geprägten Begriff Psychotechnologie dafür, denn es handelt sich um Technologie die Menschen durch digitale Medien psychologisch beeinflusst, je schneller sich derartige Technologien und künstliche Intelligenz entwickeln, desto größeren Gefahren sind wir ausgesetzt, von diesen Maschinen schließlich vollständig kontrolliert zu werden – denn das menschliche Denken wird dadurch immer schneller und schrittweise vermindert.

Den Anfang bildet bereits heute die sogenannte Voice-KI, die in Geräte eingebaut ist, die auf Stimmbefehle von Menschen reagieren und das sorgt dafür, dass die Nutzer solcher Geräte faul und passiv werden, da sie intellektuell nicht mehr gefordert sind. Das bemerkt man zum Beispiel an den ständig schlechter werdenden Noten von Schülern. Sie verlassen sich mittlerweile so stark auf die Informationen, die ihnen diese Smart-Geräte liefern, dass sie selbst keine Informationen mehr auf ihre Richtigkeit überprüfen und dadurch keine alternativen Standpunkte einnehmen können und schließlich nicht „smarter“ (klüger) werden – sondern verdummen.

Somit kommt es zu einer starken Einschränkung der menschlichen Wahrnehmung. Das ist genau was die großen Big-Tech-Unternehmen planen, um die Neue Weltordnung und eine dystopische Zukunft zu erschaffen, in der der Große Bruder zur Realität wird. William Ammerman betrachtet Psychotechnologie als die schlimmste Gefahr für die gesamte Menschheit, obwohl sie oberflächlich betrachtet hilfreich erscheint. Die Unternehmen, die diese Geräte entwickeln (Amazon Alexa, Google Assistant, Microsoft Cortana, Apple Siri usw.) haben vor, die menschliche Psychologie zu manipulieren, sie geschickt für sich auszubeuten und schließlich so viele Menschen wie möglich vollständig zu kontrollieren.

Sean Parker warnt davor, Voice-KI als ein bewusstes autonomes Wesen bzw. als einen realen Menschen wahrzunehmen, auf den wir unsere Gefühle projezieren, denn wir könnten davon wirklich besessen werden. Diese Maschinen sind speziell so entworfen worden, damit sie mit personenbezogener Information mit unserer Psychologie arbeiten, und deshalb weiß Künstliche Intelligenz, wie sie uns emotional beeinflussen kann! Kombiniert man das alles mit den automatischen Lernprozessen und Algorithmen der Maschinen, erhält man potentiell gefährliche KI, die sich von einem Diener zum schrecklichen Meister aller Menschen wandeln wird.

Die künstlich intelligenten Algorithmen werden sich laut William Ammerman nicht länger darauf beschränken, durch gesammelte Informationen einfache Voraussagen zu treffen, sondern sie werden taktisch vorgehen und allen Menschen personenbezogene Botschaften zukommen lassen, um sie beliebig zu manipulieren. KIs lernen durch dieses Vorgehen sehr schnell und könnten uns damit schon bald kontrollieren. Es gibt bereits viele Berichte, dass sich Menschen in ihre neuen Smart-Geräte verliebt haben, und es gibt sogar einen Fachbegriff für diese diagnostizierbare gefährliche Verhaltensstörung: Mechanophilie. Die NWO-Agenda hinter all dem ist der Transhumanismus in Form der von der Elite geplanten Verschmelzung von Mensch mit Maschine. Die Menschlichkeit geht in diesem Prozess schließlich verloren und genau das ist der Plan hinter diesem dämonischen Vorgehen.

Der nächste Punkt betrifft die massenhafte Verdummung der Bevölkerung durch Mobiltelefone und 5G-Netzwerke. Dazu erschien ein Beitrag auf Natural News, einer der größten alternativen Online-Plattformen, die vor wenigen Monaten kommentarlos von sämtlichen sozialen Medien verbannt und gesperrt wurde! Daraus geht hervor, dass Menschen verlernt haben, selbst zu denken und ihr Geist und ihre Körper daher zu Gefäßen geworden sind, die durch ferngesteuerte Informationen aus Smart-Geräten kontrolliert werden, die ihre Gehirne direkt durch kontrollierte Informationen „füttern“. Gefährliche Tech-Giganten und Onlinedienste zerstören dadurch echtes menschliches Wissen sowie die reale Wahrheit und kontrollieren danach die von ihnen umstrukturierte „offizielle Wahrheit“.

Führend in dieser Manipulation sind laut Natural News die Unternehmen Google und Wikipedia, die eine neue Form des globalen Super-Kommunismus erschaffen wollen. Die 5G-Strahlung, die ursprünglich als militärische Waffe entwickelt wurde, sorgt für die Entstehung von Gehirntumoren und neurologischem Stress, und ganze Teile der Bevölkerung können damit schon jetzt in Großstädten manipuliert und gesteuert werden. Den Rest erledigen Toxine in verarbeiteten Nahrungsmitteln und die tägliche TV-Programmierung, die den menschlichen Geist durch Fake News attackiert. Individuen, die früher intelligent und selbständig denken konnten und über ein funktionierendes Gedächtnis mit logischem Verstand verfügten, sind heute oft verdummt, völlig von ihren Smart-Geräten abhängig und verlieren nach und nach ihr Erinnerungsvermögen! Die Menschen erinnern sich oft nicht mehr an die Nachrichtenmeldungen, die vor wenigen Monaten ausgestrahlt wurden und deshalb können die kontrollierten Massenmedien sie ständig verdrehen, wie es ihnen gefällt, ohne dass viel Notiz davon genommen wird. Auf diese Weise haben Globalisten gelernt, die Bevölkerungen zu kontrollieren – intelligente und aufgeklärte Bürger sind deshalb die Feinde von autoritären Regierungen.

Ende September 2019 hat Google wie bereits beschrieben eine sensationelle Meldung herausgeben, die einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte der Menschheit darstellt, doch nur wenige Medien haben darüber berichtet, weil das Unternehmen die diesbezüglichen Informationen überraschenderweise schnell wieder zurückgezogen hat. Das ist ein Grund, einen näheren Blick auf diese Vorgänge zu werfen. Google sprach von einem Erfolg in der Erlangung von „Quanten-Vormacht“ durch neue D-Wave-Quantencomputer. Die Auswirkungen dieser Quanten-Vormachtstellung wird bereits in den kommenden Jahren eine starke Auswirkung auf die ganze Menschheit haben. Viele können sich so etwas noch immer nicht richtig vorstellen und ignorieren dieses Thema lieber. Lediglich eine bestimmte Auswirkung der Quanten-Vormacht wird in den Medien diskutiert – das ist der Fakt, dass Kryptowährungen durch die Entschlüsselungsmethoden von Quantencomputern schon in kurzer Zeit obsolet werden! Die unvorstellbare Rechenfähigkeit von Quantencomputern knackt sämtliche Verschlüsselungen im Handumdrehen und somit existiert keine digitale Sicherheit mehr! Kryptowährungen verlieren dadurch ihren Status und Transaktionen im Netz können nun sehr leicht von den Besitzern dieser neuartigen Computer geknackt werden.

Um ein Vorstellung dieser Rechengeschwindigkeit zu kommen, kann man eine Studie der amerikanischen Cornell Universität aus dem Jahr 2016 heranziehen. Daraus geht hervor, dass ein Quantencomputer durch Quanten-Tunnel-Prinzipien ca. 100 Millionen(!) Mal schneller ist als ein klassischer Computer. Ein Quantencomputer kann dadurch ein Problem, für das ein klassischer Computer drei Jahre Rechenzeit benötigen würde, in weniger als einer Sekunde lösen! Das wird deshalb möglich, weil Quantencomputer Daten in multidimensionale Realitätsebenen schicken und dort die korrekten Antworten berechnet werden. Sie nutzen also multidimensionale Mathematik, um Verschlüsselungen zu knacken. Qubits werden dann am Ende der Berechnung wieder in normale Bits verwandelt, um ein Resultat zu erhalten. Quantencomputer errechnen die Ergebnisse laut diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht selbst, sondern nutzen die „vorhandene mathematische Struktur des Universums“ um Probleme zu lösen. Es finden also gar keine Berechnungen statt, sondern die intelligente Struktur des Kosmos löst das Problem – somit werden im Grunde die physikalischen Gesetze der Realität umgangen.

Der ehemalige Google Senior-Software-Entwickler Zach Vorhies wurde ebenfalls zum Whistleblower und Breitbart News berichtete über seine Aussagen. Vorhies behauptet, dass das Unternehmen Google eine Kooperation mit dem kommunistischen China anstrebt und mit seiner Künstlichen Intelligenz namens DeepMind vorhat ein neues Projekt zu starten, das Vorhies als das „KI-Manhattan-Projekt“ bezeichnet. Google hat demnach das KI-Unternehmen DeepMind gekauft, das an der Entwicklung einer gottgleichen Künstlichen Intelligenz arbeitet, die dazu fähig werden soll ALLE verfügbaren Informationen des Internets zu analysieren und auszuwerten. DeepMind arbeitet im Grund wie Alexa von Amazon, ist laut den Angaben von Zach Vorhies aber sehr viel intelligenter! Laut seinen Angaben wurde das DeepMind-Projekt mittlerweile von Großbritannien aus nach China verlegt und man betrachtet es dort als das sogenannte „KI-Manhattan-Projekt“. Das Unternehmen DeepMind hingegen dementiert und behauptet gegenüber Breitbart News, dass sich ihr Hauptquartier immer noch in Großbritannien befindet und es keine Operationen in China ausführt. Dennoch erklärt Vorhies weiter, dass Google verräterisch gegenüber den USA vorgeht und seit Jahren am fortschrittlichsten KI-Projekt der Welt arbeitet, dass von einem amerikanischen Unternehmen erschaffen und nun nach China verlegt wurde.

Im September 2018 gab die Plattform The Intercept bekannt, dass Google mit der Regierung von China kooperiert, um dortige Suchanfragen im Netz mit Telefonnummern von Mobiltelefonen in Verbindung zu bringen, dadurch soll ermittelt werden, welche Bürger nach bestimmten Suchbegriffen suchen, die unerwünscht sind. Im Zuge dieser Bemühungen soll eine neu entworfene Suchmaschine namens „Project Dragonfly“ eingeführt werden, die all diese Anfragen und Suchbegriffe automatisch blockiert und die Nutzer identifiziert. Zu den verbotenen Suchbegriffen gehört unter anderem der Begriff „Menschenrechte“. Als das bekannt wurde, haben zahlreiche Google-Angestellte in den USA ihren Job gekündigt und 1.400 weitere einen offenen Brief unterzeichnet, in dem eine Offenlegung der Kooperation zwischen Google und China gefordert wird. Dieses Vorgehen wird von Amnesty International und Human Rights Watch unterstützt.

Zach Vorhies meint dazu: „Wenn Menschen an Überwachung denken, denken sie normalerweise an die Überwachung eines Landes. Wir sprechen hier von der globalen Überwachung aller Informationen, die im Internet verfügbar sind und auch aus dem Deep Web abgerufen werden. Mit der intensiven Tiefen-Analyse von Google wird es möglich alle diese Daten auszuwerten. Denken wir an die Bibliothek von Alexandria, alle verfügbaren Webseiten die man suchen kann und alle Daten die sie enthalten, werden zusammengeführt und einen Prozess unterzogen der selbständig Entscheidungen treffen kann. Das ist grundsätzlich das, was das DeepMind-Projekt von Google macht.“

Um seine Behauptungen zu untermauern hat der Google-Whistleblower Zach Vorhies ein großes Risiko auf sich genommen, als er diesbezügliche interne Daten und Dokumente des Unternehmens Google veröffentlichte, bei dem er selbst jahrelang als Senior-Software-Entwickler tätig war. Es handelt sich hier um die wohl wichtigsten geheimen Dokumente, die jemals über das Unternehmen veröffentlicht wurden. Schließlich kam der Tech-Gigant dahinter und forderte Vorhies auf die Dokumente und Dateien auszuhändigen. An diesem Punkt entschied sich Zach seine Identität nicht länger zu verbergen und sich offen mit seinen Dokumenten an die Whistleblower-Plattform Project Veritas zu wenden. In diesen Dokumenten sind die Pläne der Google-Politik hinsichtlich der Strategien beschrieben, mit denen man vorhat Amerika und die ganze Welt zu manipulieren! Aus Sicherheitsgründen warnte Zach Vorhies Google, dass im Falle einer Bedrohung seines Lebens automatisch weitere 950 Seiten mit hochbrisantem Material veröffentlichen werden. Es ist seit langer Zeit bekannt, dass Whistleblower mit psychologischen und elektronischen Methoden angegriffen werden, was ihren mentalen Zusammenbruch herbeiführen soll. Diese bösartigen Methoden wurden von verschiedenen Geheimdiensten und Regierungen im Laufe der letzten Jahrzehnte perfektioniert.

Auch Zach Vorhies wurde nach Bekanntgabe seiner Identität von der Polizei von San Francisco zu einer „Gesundheitsuntersuchung“ beordert, dadurch sollte festgestellt werden, ob er geistig gesund oder eine Gefahr für sich selbst oder andere darstellen könnte. In diesem Fall wäre sein gesamter Besitz gewaltsam konfisziert worden. Dennoch ging er an die Öffentlichkeit und lieferte seine Dokumente an die amerikanischen Justizbehörden aus – und Project Veritas hat sie außerdem im Netz veröffentlicht. Zach Vorhies hat lange gezögert seinen gut bezahlten Job bei Google aufzugeben, konnte es mit seinem Gewissen schließlich nicht länger vereinbaren Kenntnis von den verborgenen Zielen des Technologie-Giganten zu haben, und entschied sich daher dazu, dass das amerikanische Volk und der Rest der Welt ein Recht darauf hat, die Wahrheit zu erfahren. Ein Teil dieser Daten belegt, dass Google schwarze Listen von Webseiten betreibt, die nicht mehr in ihren Suchanfragen auftauchen sollen. Es handelt sich in erster Linie um konservative Nachrichtenseiten und Webseiten für illegale Downloads. Vorhies ist davon überzeugt, dass bald weitere Google-Whistleblower hervortreten werden, und man sie nicht alle stoppen kann und die Wahrheit über ihr Vorgehen letztlich bekannt wird. Das Unternehmen plant bald die globale Kontrolle über alle Informationen auszuüben und dadurch die globale Politik zu steuern. Eine Wiederwahl von Präsident Trump im Jahr 2020 oder ein weiteres „Trump-Szenario“ sollen damit verhindert werden. Obwohl das erstaunliche Nachrichten sind, wird in den Massenmedien wieder einmal nicht darüber berichtet. Wenn Zach Vorhies recht behält, verwandelt sich Google bald in eine digitale Gedankenpolizei wie in „1984“ und andere Experten hegen sogar Befürchtungen, dass sich das Unternehmen mit ihren künstlichen Intelligenzen zu einem echten „Skynet“ entwickeln könnte!

Wenn Sie mehr über die komplexen Themen erfahren wollen und wie sie miteinander verknüpft sind, lesen Sie die Bücher meiner MiB-Trilogie. In meinem neuen Buch „MiB Band 3“ kommen führende Forscher auf dem Gebiet der Quantencomputer zu Wort und erklären, wozu man diese fortschrittlichen Maschinen und die Künstliche Intelligenz wirklich einsetzen will! Es geht um die Kommunikation mit Parallel-Realitäten und die ultimativen Pläne der globalen Elite, mit dieser Technologie eine totalitäre satanische Kontrollherrschaft zu erzeugen. Dennoch arbeiten lichtvolle Kräfte daran, diese Pläne zu vereiteln und eine damit heraufbeschworene Katastrophe zu verhindern. Genaueres erfahren Sie im neuen Buch!

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1. https://cdn.pixabay.com/photo/2019/07/22/08/02/processor-4354460_960_720.jpg

2. https://wallpaperplay.com/walls/full/c/8/8/13386.jpg

3. http://discovermagazine.com/~/media/Images/Issues/2016/JulAug/DSC-O0816_01.jpg

4. http://www.photo-elsoar.com/wp-content/images/Erwin-Schrodinger-Quotes-Sayings-Images-8.jpg

5. https://thefreedomarticles.com/wp-content/uploads/2019/02/facebok-lifelog-pentagon-DARPA.jpg

6. https://s.marketwatch.com/public/resources/images/MW-FY028_parker_ZH_20171109092454.jpg

7. https://www.raconteur.net/wp-content/uploads/2017/04/Smartphone-addiction.jpg

 

 

Jan: Nach Deinen erfolgreichen zwei Büchern „Mein Vater war ein MiB Band 1 und Band 2“ erscheint nun der langersehnte dritte Band. Viele Leser wundern sich, wie Du in so kurzer Zeit erneut ein so umfassendes Werk zusammenstellen konntest. Kannst Du kurz etwas über dessen Entstehungsgeschichte schreiben?

Jason: Also nach dem thematisch etwas eigenständigen Band 2 wollte ich wieder an die Themen des ersten Buches anschließen, denn in dieser Hinsicht hat sich in den vergangenen zwei Jahren einiges getan, und wir alle haben erlebt, dass sich große Dinge ereignet haben. So zum Beispiel die überraschende Wahl von Präsident Trump, das Phänomen QAnon oder auch die Aufdeckungen der vielen Pädophilen-Skandale auf der ganzen Welt. Ich habe versucht, für das neue Buch authentische Aussagen und Informationen von Insidern und Whistleblowern zu finden, um die wahren Ziele und Pläne des verborgenen Weltgeschehens aufzuzeigen. Im Zuge dessen bin ich dann darauf gestoßen, dass sich alle wichtigen Schlüssel-Ereignisse im Grunde auf das Geschehen während der 1940er- bis 1960er-Jahre zurückverfolgen lassen, denn nach dem Zweiten Weltkrieg wurden viele wichtige Pläne umgesetzt, die die Welt bis heute beeinflussen. Insbesondere hat das auch mit der Entstehung des modernen UFO-Phänomens und bestimmten antiken Prophezeiungen zu tun.

Das hört sich sehr interessant an. Viele Menschen halten all das ja immer noch für bloße Verschwörungstheorien, die man weder belegen, noch beweisen kann. Im zweiten Buch hast Du deshalb damit begonnen, akribisch fundierte wissenschaftliche und historische Quellen anzugeben und zu zitieren. Somit liegen faktisch viele Beweise für alles vor, worüber Du schreibst. Dennoch werden diese Themen vom Mainstream und den gesteuerten Massenmedien fast völlig ignoriert. Kannst Du uns kurz erklären, welche neuen Informationen wir in Men in Black Band 3 erwarten können, und ist ein Vorwissen über die ersten zwei Bände dazu nötig?

Also ähnlich wie Band 2 ist auch das neue Buch eigenständig und es ist im Grunde kein Vorwissen aus den ersten Büchern notwendig. Natürlich findet man Querverbindungen, aber man kann die Bücher auch separat lesen und muss der Nummerierung nicht folgen. Die Kapitel sind wie in den anderen Büchern so aufgeteilt, dass sich alle dargelegten Informationen am Ende des Buches zu einem logischen Abschluss verdichten, und ich denke, mir ist es abermals gelungen, einige der größten Geheimnisse der Welt aufzudecken. All diese Informationen sind zwar offen zugänglich, doch man muss schon sehr ausführlich recherchieren, um alle wichtigen Fakten zu finden und diese Themen miteinander in Verbindung zu setzen. Dazu war das Studium unzähliger Internetartikel, Bücher und mittlerweile freigegebener Regierungsdokumente notwendig. Whistleblower und militärische Insider sowie Remote-Viewer tragen ebenfalls dazu bei, dass die brisantesten Informationen jetzt offen zugänglich werden. Wie in vielen Prophezeiungen angekündigt, liegen nun die Pläne der Illuminati offen, die verzweifelt versuchen, eine Neue Weltordnung einzuführen, die unter dämonischer Kontrolle stehen soll. Viele der mächtigsten Institutionen der Welt sind in diese Agenda verstrickt und wir erleben jetzt meiner Meinung nach das Eintreten der vor langer Zeit angekündigten Endzeit unseres gegenwärtigen Zeitalters. Außerirdische, Zeitreisende und sogar interdimensionale Wesen und künstliche Intelligenzen sind in dieses undurchsichtige Geschehen involviert.

Das alles sind keine Verschwörungstheorien, sondern ranghohe Mitglieder aus religiösen und wissenschaftlichen Organisationen berichten jetzt völlig offen von ihren finsteren Plänen zur globalen Dominanz. Durch künstliche Intelligenzen und Quantenportale soll der Schleier zwischen den verschiedenen dimensionalen Ebenen der Existenz gelüftet werden, und dadurch soll es dunklen Mächten möglich werden, auf die Erde zurückzukehren. Außerdem liefern sich verschiedene Fraktionen von außerirdischen Wesen einen verbitterten Kampf um die zukünftigen Zeitlinien der Erde – und das 20. Jahrhundert bzw. die jetzt eingetretene Zeitphase der globalen Transformation ist hier entscheidend für den Ausgang dieser sonderbaren Experimente. Die Menschheit steht im Mittelpunkt dieses Geschehens und es geht auch um das Schicksal unserer Seelen und das Schicksal der Welt.

Welche neuen Informationen zur derzeit stattfindenden offiziellen UFO-Offenlegung kann man im neuen Buch finden und warum findet sie gerade jetzt statt, nachdem man versucht hat, diese Vorgänge Jahrzehnte lang zu vertuschen oder herunterzuspielen?

Also meiner Meinung nach gab es schon seit dem Jahr 1947 – dem Jahr, in dem es zum weltberühmten Roswell-Vorfall gekommen war – Bemühungen, in bestimmten amerikanischen Regierungsorganisationen in gewissen Zeitabständen geheime Dokumente und Informationen zu veröffentlichen. Die wichtigste Phase dieser kontrollierten Offenlegung erfolgte dann ab dem Jahr 1980. Seitdem sind zahlreiche authentische Beweise für die Existenz von außerirdischen Zivilisationen auf unserem Planeten erbracht worden, und erst vor einigen Monaten hat die US-Navy offizielle Aufnahmen von unbekannten Flugobjekten über dem Luftraum der USA veröffentlicht und deren Echtheit nunmehr bestätigt! In den 1940er-Jahren gab es Untersuchungen, die belegen, dass es zu einem gesellschaftlichen Kollaps gekommen wäre, wenn man damals die ganze Wahrheit über außerirdische Kontakte bekannt gegeben hätte. Aus diesem Grund wurden wir bis heute langsam auf die Wahrheit vorbereitet. Die großen Regierungen der Welt arbeiten an einer kontrollierten Offenlegung, denn mächtige Kreise in der Industrie und auch in den Weltreligionen wollen nicht, dass alles bekannt wird – es könnte ihrer Vormachtstellung gefährlich werden. Außerdem gab es geheime Verträge mit außerirdischen Zivilisationen, an die die Regierungen gebunden waren, obwohl diese Abkommen immer wieder von den ETs missachtet wurden.

Im Tausch gegen außerirdische militärische Waffentechnologie hat die Schattenregierung bzw. der Tiefe Staat eine Parallelregierung in den USA etabliert, von der die Weltöffentlichkeit erst in den letzten Jahren erfahren konnte. Durch die gefährlichen Manipulationen der negativen außerirdischen Wesen, die eine Agenda der Übernahme der Welt durch Transhumanismus, künstlicher Intelligenz und totaler Gedankenkontrolle verfolgen, wurde es für die positiven Kräfte im Universum nötig, sich in dieses Geschehen einzumischen. Das alles ist sehr komplex und nur schwer zu begreifen, weil hier Zeitreisen und Paralleldimensionen eine große Rolle spielen. Auf jeden Fall soll dieser uralte Kampf um das Schicksal der Erde in der nahen Zukunft entschieden werden, und wie gesagt spielen die antiken Prophezeiungen in den heiligen religiösen Schriften hier eine sehr wichtige Rolle.

Das klingt sehr interessant! Aber in Deinem neuen Buch sind auch noch viele weitere Informationen enthalten, so zum Beispiel über die deutsche Absetzbewegung in die Antarktis und über die Zivilisationen der Innererde oder auch Enthüllungen über die ägyptischen Gizeh-Pyramiden. Was kannst Du uns dazu sagen?

Also die Realität von deutschen Flugscheiben und einer gut geplanten Absetzbewegung in die Antarktis sowie den Bau von geheimen Stützpunkten wie Neu-Berlin wurden die längste Zeit belächelt. Fast 75 Jahre nach Kriegsende beginnen die ehemaligen Alliierten jetzt stufenweise damit, geheime Dokumente aus dem letzten Weltkrieg freizugeben. Zu den brisantesten Geheimnissen zählt immer noch die Flucht von hochrangigen Funktionären des Dritten Reiches nach Südamerika und in die Antarktis, und auch der Verbleib von zahlreichen deutschen U-Booten ist bis heute ungeklärt. Durch die in den letzten Jahren freigegebenen Unterlagen zeichnet sich ein völlig anderes Bild des wahren Geschichtsverlaufs ab, und ich finde diese Tatsachen erschütternd! Auch gibt es jetzt ständig neue Belege für die Existenz der Hohlwelt und innerirdischer Zivilisationen, und ich habe Berichte von offiziellen Botschaftern der Innererde gefunden, die Regierungsvertretern über die verborgene Geschichte der Welt erzählten. Das alles finde ich äußerst erstaunlich. Ich war auch überrascht, dass nicht nur die Antarktis, sondern auch die historische Geschichte des antiken und prädynastischen Ägypten und der Gizeh-Pyramiden in all diesen Beschreibungen immer wieder auftaucht, und viele der Insider und Whistleblower behaupten, dass die große Pyramide selbst ein Zeiträtsel darstellt!

Im Zuge der Recherchen für „MiB – Band 3“ habe ich so viele spannende Informationen über Ägypten und die Pyramiden gesammelt, dass ich gerne ein separates Buch darüber veröffentlichen würde, darum bitte ich interessierte Leser an dieser Stelle, mir ihre Meinung darüber zu schreiben. Du hattest ja schon im Vorfeld bekannt gegeben, dass ich im neuen Buch wieder über die Geschehnisse in der rumänischen Bucegi-Anlage berichte. Doch ich habe mich dazu entschieden, das fertige Material in das geplante Buch über die Geheimnisse von Ägypten einzubringen, weil es dort besser hineinpasst. Aber keine Sorge, auch im aktuellen Werk wird von holografischen Vorrichtungen berichtet, in denen die wahre und unterdrückte Geschichte unserer Welt gespeichert ist. Diese und viele weitere rätselhafte Mysterien werden im Buch vorgestellt.

Ja, und welchen Zusammenhang gibt es zu den Beschreibungen in der Bibel, wo wir von merkwürdigen Erscheinungen und Engeln lesen können, die einem himmlischen Gott dienen und Propheten auf die Erde geschickt haben, um die Menschen zu belehren und ihnen Gesetze zu bringen?

Ich denke, dass diese Beschreibungen fast alle realen Vorgängen und Tatsachen entsprechen, auch wenn sie im Laufe der letzten Jahrtausende verändert und verfälscht worden sind. Die Erde und die Menschheit werden seit langer Zeit von höheren Wesen überwacht und ständig angeleitet. Meiner Meinung nach, und auch laut den Angaben von diversen außerirdischen Besuchern, stellt der moderne Mensch eine genetische Schöpfung dieser höheren Mächte dar, die man in der Antike als „Götter“ verehrt hat, denn sie waren die Überbringer der menschlichen Zivilisation nach einem verheerenden globalen Kataklysmus. Diese Wesen haben uns angehalten, ein moralisches Leben nach bestimmten spirituellen Grundsätzen zu führen, um unsere kollektive Seelenentwicklung voranzutreiben. In allen antiken Überlieferungen der Welt haben diese Götter Informationen über eine bereits geplante Endzeit hinterlassen und vorhergesagt, dass sich zu dieser Zeit die meisten Menschen vom Göttlichen abwenden und ein großer Niedergang der Gesellschaft auf allen Ebenen einsetzten wird, der von dämonischen Kräften wie Satan und dem prophezeiten Antichristen ausgehen wird. Viele wichtige Persönlichkeiten und auch religiöse Anführer bestätigen, dass wir diese Endzeit jetzt erreicht haben, und dass diese Phase gleichzeitig die Offenlegung all dieser kodierten biblischen Ereignisse mit sich bringen wird, die quasi schon vor langer Zeit vorausgesehen wurden. Eine zentrale Rolle in diesem Weltgeschehen spielt laut vielen Aussagen die wahre Mission von Jesus Christus! Mehr will ich an dieser aber Stelle nicht aber noch nicht verraten.

Wie ist es Dir persönlich in den letzten Monaten ergangen, denn Du hast mir ja berichtet, dass Du immer noch Angriffen ausgesetzt bist und es auch viele Störaktionen bei der Entstehung des neuen Buches gegeben hat.

Das ist noch untertrieben! Seit meinem Erlebnis im Jahr 2007, an dem mein leiblicher Vater an mich herangetreten war und mir erklärt hatte, dass er selbst ein Agent für einen Militärgeheimdienst war und von Zeit zu Zeit die Funktion eines Men in Black ausführen musste, ging das alles für mich los. Er machte mir damals genaue Voraussagen über meine Zukunft, die dann auch tatsächlich so eingetroffen sind. Möglich wurde ihm das durch eine sehr fortschrittliche Technologie der Zukunftsschau, verbunden mit künstlicher Intelligenz. Selbst nach der Veröffentlichung meines ersten Buches, in dem ich über diese erstaunlichen Technologien berichtet habe, konnten es sich viele skeptische Leser bis heute nicht vorstellen, dass so etwas wirklich existiert. Aber jetzt, Ende 2019, geben die wichtigsten Tech-Unternehmen der Welt den öffentlichen Einsatz dieser Technologien bereits überall bekannt! Mein Vater erklärte mir, dass es meine Bestimmung sei, einige brisante und sehr gefährliche Informationen zu veröffentlichen, und bestimmte Kräfte versuchen deshalb versuchen werden, mich daran zu hindern. Das musste ich dann im Laufe der folgenden Jahre tatsächlich am eigenen Leib verspüren und habe mich nach mehreren körperlichen Übergriffen, in denen ich beinahe ums Leben gekommen bin, völlig in die Isolation zurückgezogen. Ich gehe kaum noch außer Haus. Erst in dieser Phase hatte ich mich dann aufgrund Deiner Aufforderung dazu entschieden, über meine Erlebnisse zu schreiben. Nach der Veröffentlichung von MiB Band 2 ging es dann wieder so richtig los!

Während der Arbeit an Band 3 war ich ständig heftigsten Störaktionen ausgesetzt. Das war zum Beispiel eine ständige Lärmbelästigung von Autos und Motorrädern, die Tag und Nacht vor meinem Heim auf- und abgefahren sind, bis ich mehrmals die Polizei einschalten musste. Dann gab es Lärm durch unzählige Baustellen, die plötzlich und gleichzeitig rund um meinen Wohnbereich gestartet wurden. Handwerker haben mein Stromkabel dabei „zufälligerweise“ gekappt, und sogar eine Stromleitung am Strommasten ist durchgebrannt und musste erneuert werden. Dann gab es elektromagnetische Angriffe auf meinen Wohnbereich. Das waren laut verschiedenen Experten, die ich in meiner Not um Rat fragen musste, Partikelstrahlen und Skalarangriffe, die mich jede Nacht heimgesucht haben. Das waren teilweise heftigste elektrische Stöße, die auf Herz und Kopf gerichtet waren, und ich glaubte, meine letzte Stunde sei nun gekommen! Ich konnte wochenlang nicht mehr richtig schlafen und war am Ende dazu gezwungen, fast den ganzen Tag den Strom abzustellen bzw. nur eine Steckdose zu betreiben. Selbst auf meinen Computer gab es heftige Attacken. Als ich die Textdateien an den Amadeus Verlag übermittelt habe, kamen die Dateien trotz größter Sicherheitsmaßnahmen nicht beim Empfänger an und wurden abgefangen. Die Treiber meines Betriebssystems wurden von außen abgeschaltet und somit mein Computer zusätzlich mehrmals lahmgelegt, als ich das fertige Buch gerade an den Amadeus Verlag übermitteln wollte.

Durch die Vorsehung und viel Herumprobieren hat letztlich aber alles irgendwie geklappt und ich habe auch noch bis zur letzten Minute vor Drucklegung gemeinsam mit Dir und Deinem Vater am Inhalt des neuen Buches weitergearbeitet, um den Lesern ein spannendes und vor allem informatives und topaktuelles Buch liefern zu können. Seitdem haben sich diese Angriffe fortgesetzt: Vor einigen Wochen hat man sich auch an meinem Auto zu schaffen gemacht, und irgendjemand ist sogar mehrmals in meinen Wohnbereich eingedrungen, als ich nicht zuhause war! Zur Warnung wurden verschiedene Gegenstände entwendet, verstellt oder man hat überall Licht eingeschaltet. All diese Aktionen sind sehr gut geplant und ausgeführt. Dennoch: Mein Vater hatte mir im Jahr 2007 Voraussagen über meine Zukunft mitgeteilt, und bereits damals hat er mir anvertraut, dass ich mein Vorhaben erfolgreich abschließen kann und dieses kontroverse Wissen schließlich an die Öffentlichkeit kommen wird. Mit dieser Zuversicht habe ich unermüdlich und unerschrocken einfach immer weiter gemacht, und die Mühe hat sich meiner Meinung nach gelohnt. Außerdem konnte auch auf die Hilfe guter Freunde und Kollegen zählen, die mich auch in dieser schweren Zeit unterstützt haben.

Ich kann Dir nur zustimmen, auch ich finde Dein neues Buch sehr interessant – teilweise interessanter als Band 1 – vor allem die Geschichte mit den Nachtsichtgeräten im Vietnam-Krieg hat es mir angetan. Diese speziellen Nachtsichtgeräte hatten ja Dämonen und andere für das normale Auge unsichtbare Wesen sichtbar gemacht. Und ich bin gerade daran, mir so ein gerät zu besorgen. Du behandelst im Buch ja auch noch eine ganze Bandbreite von weiteren Themen wie das Roswell-UFO, geheime Untergrundbasen, Reptiloiden der Innererde, die rätselhaften Versuche in CERN und ihre Verbindung zu den neuen Quantencomputern usw.

Stimmt, aber mir war es auch diesmal wichtig, bei all den erschreckenden Informationen auch wieder sehr positive und spirituelle Themen einzubauen, um ein harmonisches Gleichgewicht herzustellen. So bald man die dunklen Geheimnisse offenlegt, kommen sie ans Licht und können dadurch transformiert werden. Den dunklen Mächten stehen übermächtige Lichtwesen gegenüber. Das sind zum Beispiel die vielen freundlich gesinnten außerirdischen Wesen, die schon seit langer Zeit ihre Hilfe bei der spirituellen Hochentwicklung der Menschheit angeboten haben. Dann gibt es neue Informationen vom Grafen von St. Germain, der ja offenbar mit der Weißen Bruderschaft im Himalaya verbunden ist, von der in den letzten Jahren weitere esoterische Texte verfügbar gemacht wurden, von denen die westliche Menschheit erfahren soll. Im Großen und Ganzen wird im Buch von einem spirituellen Krieg im Universum berichtet, in den auch ätherische und übersinnliche Wesen verwickelt sind. Außerirdische, Zeitreisende und himmlische Mächte streiten gegen dämonische Wesen, negative Außerirdische, künstliche Intelligenzen, gefallene Engel und Satan persönlich, und ich bin davon überzeugt, dass die lichten Kräfte diese Auseinandersetzung wie vorhergesagt gewinnen werden, und dann ein neues friedvolles Zeitalter auf Erden beginnen kann und wir uns kollektiv aus der Kontrollmatrix der Negativität befreien können.

Das bestätigt einmal mehr meine eigenen Recherchen, und nicht nur Insider und Whistleblower, sondern auch Schriftgelehrte, Wissenschaftler und hohe Regierungs- und Militärangehörige bestätigen das alles! Doch wir wollen hier nicht das ganze Buch vorwegnehmen, sondern wünschen den Lesern extrem spannende Stunden mit Deinem neuen Wälzer, in dem wirklich unglaublich viele brisante Themen behandelt werden. Wie wird es also weitergehen?

Also wie gesagt habe ich vor, ein Buch zu schreiben, das sich ganz mit den Mysterien von Ägypten und Atlantis beschäftigen soll. Dazu würde ich die Leser bitten, mir oder Dir zu schreiben und bekanntzugeben, an welchen diesbezüglichen Themen sie am meisten interessiert sind. Vielleicht wird es ein Spezialbuch in kleiner Auflage, das man deshalb vorbestellen muss. Die Entscheidung dafür ist aber noch nicht gefallen und vielleicht bringe ich in weiteren Büchern einfach jeweils einige Kapitel über diese Themen. Parallel arbeite ich an einem MiB – Band 4, über dessen Inhalt ich zu diesem Zeitpunkt aber noch nichts Genaues sagen kann. Ich werde versuchen, die bunte Themenvielfalt auch in diesem Werk beizubehalten und abermals viele interessante Fakten zu liefern. Bis dahin werden auf meinem Blog regelmäßig neue Artikel mit den aktuellsten Informationen erscheinen.

Danke Jason für dieses Interview und ich bin schon gespannt auf Deine nächsten Bücher!

Johannes Holey hat noch einige handsignierte Exemplare von MiB Band 3 vorrätig, und eine hochenergetische Schutzkarte und ein spirituelles Lesezeichen von Brigitte-Devaia-ART liegen jeder Bestellung bei: johannes-holey@gmx.de

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

 

 

 

 

 

 

Der Apollo-Astronaut Buzz Aldrin verweist auf die Entdeckung eines sonderbar exakt geometrisch geformten Monolithen auf der Oberfläche des Marsmondes Phobos, der sehr den Beschreibungen in den Romanen von Arthur C. Clarke gleicht und ebenfalls eine Beobachtungstechnologie für den Planeten Mars darstellen könnte! Dr. Benford glaubt, dass diese erdnahen Sonden auf den Entwicklungsstand unserer Zivilisation reagieren könnten, damit ein automatischer Kontakt hergestellt wird, wenn wir uns als Zivilisation weit genug entwickelt haben. In der Zwischenzeit könnte sie routinemäßig Daten über unsere Biosphäre zu ihrem Herkunftsort senden. Das bedeutet, dass Dr. Benford im Grund der Zoo-Hypothese zustimmt, die besagt, dass hoch entwickelte außerirdische Intelligenzen die Erde wie einen Zoo überwachen und deshalb nicht mit uns in Kontakt treten wollen, bis wir einen bestimmten Punkt unserer Entwicklung erreicht haben. Das könnte somit das Fermi-Paradoxon erklären. Der Astronom John Ball vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) erklärt, dass sich intelligentes Leben bereits Millionen Jahre vor uns in den Weltraum ausgebreitet haben müsste, und diese hochentwickelten außerirdischen Wesen uns deshalb vermutlich als primitive Lebensformen betrachten – so wie wir Schimpansen.

Die Existenz der rätselhaften schnellen Radioblitze, die auf die Erde gerichtet sind, und die wir jetzt auch empfangen können, sowie das fast zeitgleiche Auftauchen der ersten interstellaren Objekte in unserem Sonnensystem sowie die Entdeckung von weiteren möglichen Dyson-Sphären in unserer kosmischen Nachbarschaft stellen die Astronomen vor weitere Rätsel, denn auch sie könnten von außerirdischen Intelligenzen stammen, die unseren Planeten beobachten.

Vor wenigen Wochen gab die NASA bekannt, ihr Artemis-Lunar-Exploration-Programm zu starten, das Menschen im Jahr 2024 wieder auf den Mond bringen und im Jahr 2028 die erste offizielle Mondbasis errichten soll. Der Astronom Manasvi Lingam veröffentlichte dazu eine neue Arbeit, die besagt, dass man in den zahlreichen auf der Mondoberfläche eingeschlagenen Meteoriten mit hoher Wahrscheinlichkeit die Bausteine des Lebens finden kann, die aus anderen Sonnensystemen hierher gelangt sind. Das besagt im Grunde, dass das Leben auf der Erde ebenfalls aus dem All stammen muss, und zwar von bewohnbaren Welten, die andere Sterne umkreisen. Doch nicht nur Meteoriten, sondern auch größere interstellare Objekte wie Oumuamua könnten seit langer Zeit in unser Sonnensystem eingedrungen sein. Diese Objekte könnten die Bausteine außerirdischen Lebens in sich tragen und das wäre eine Möglichkeit, wie sich das Leben zwischen verschiedenen Sternensystemen ausgebreitet haben könnte! Somit hätten wir die Beweise, dass wir nicht alleine im Universum sind, und dieser Fakt könnte unsere ganze Gesellschaft grundlegend verändern. Es gibt Belege, dass wir bereits in der Vergangenheit besucht worden sind, und jetzt ist wohl der Zeitpunkt gekommen, an dem sich diese Besucher wieder offen zeigen wollen.

Nicht nur die Veröffentlichungen von authentischen militärischen UFO-Videos durch die namhaftesten Nachrichtenmedien der Welt sorgen in den letzten Monaten für Aufsehen. Bereits seit Jahren hatten bestimmte NASA-Astronauten bestätigt, dass wir bereits seit langer Zeit mit Außerirdischen in Kontakt getreten sind. So gibt es zum Beispiel die Aussagen von Dr. Edgar Mitchell, der darüber berichtete, dass bestimmte wichtige Personen in Amerika davon wissen, dass wir bereits seit langer Zeit besucht werden und dass deshalb eine riesige Vertuschungsaktion stattgefunden hat, um diese Tatsache vor der Weltöffentlichkeit zu verbergen. Auch Dr. Brian O´Leary war ein ehemaliger Astronaut, der offen über dieses Thema gesprochen hat. Es dringt nun in die Massenmedien vor, dass Militärangehörige Begegnungen mit UFOs hatten, die mit unglaublich hoher Geschwindigkeit in unserer Atmosphäre und unter Wasser operieren und Manöver ausführen, die mit konventioneller Technologie nicht möglich sind. So erklärte auch der britische 5-Sterne-General und ehemalige Chief of Defence Staff, Lord Admiral Hill-Norton von der Royal Navy als Vorsitzender des NATO-Militär-Komitees, Folgendes: „Es gibt die ernsthafte Möglichkeit, das wir besucht werden und seit vielen Jahren besucht wurden, und zwar von Menschen aus dem Weltraum, die von anderen Zivilisationen stammen.“

So berichten zum Beispiel auch die Indianer Nordamerikas und Kanadas davon, dass ihre Stämme vor langer Zeit von den „Star People“ (Sternenmenschen) besucht worden sind, die vor vielen Generationen auf der Erde landeten. Die Sternenvölker überbrachten den Indianern ihre spirituellen Lehren und ihre Geschichte sowie Karten des Kosmos. Die Besucher wurden als sehr höflich und liebevoll beschrieben, und diese menschenähnlichen Außerirdischen gaben den Indianern ein großartiges Vorbild. Als sie die Erde schließlich wieder verlassen haben, fühlten die Indianerstämme eine große Einsamkeit wie niemals zuvor in ihrem Leben.

Weitere Neuigkeiten gibt es von Tom DeLonge und der To The Stars Academy (TTSA), es gibt jetzt die ersten Ergebnisse der Untersuchungen der sogenannten Meta-Materialien, die überall in den USA zur Verfügung gestellt wurden, und angeblich teilweise außerirdische Komposit-Metalle von UFOs darstellen sollen – Materialien, die der irdischen Wissenschaft unbekannt sind. Diese exotischen Materialien stammen laut Tom DeLonge von etwas, das tatsächlich außerirdische Raumschiffe gewesen sein könnten. Letzten Monat hatte dann auch die US-Navy offiziell bestätigt, dass es sich bei den von ihren Kampfpiloten gefilmten UFOs tatsächlich um reale unerklärliche Phänomene handelt!

Luis Elizondo, der zweite Sprecher der TTSA, erklärte gegenüber der New York Times, dass die erhaltenen exotischen Proben bei namhaften wissenschaftlichen Instituten untersucht worden sind, auf physischer, molekularer und chemischer Ebene. Am Ende der Versuche gab es dann sogar eine nukleare Analyse. In Kürze sollen die Untersuchungsergebnisse dann in einer Studie veröffentlicht werden. Die TTSA erklärt, dass es bei der gerade stattfindenden Offenlegung wichtig ist, Elemente der Wissenschaft, der Industrie und der Popkultur zu vereinen, um es der ganzen Gesellschaft zu ermöglichen, das UFO-Phänomen zu verstehen und seine technologischen Auswirkungen zu begreifen. Die Technologien, die bei den unbekannten Flugobjekten zum Einsatz kommen, sind unseren herkömmlichen offenbar völlig überlegen. So erklärte Lt. Ryan Graves, der als Kampfpilot der US-Navy solche Objekte verfolgt hat, vor laufenden Kameras, dass die unbekannten Flugobjekte keine sichtbaren Motoren besitzen oder Hitzesignaturen von Antriebssystemen erkennbar geworden sind. Einige Wissenschaftler vermuten mittlerweile sogar, dass einige der hier auftauchenden UFOs möglicherweise Zeitmaschinen sind, die von Menschen aus der Zukunft bemannt sind!

Der italienische Theologe und Autor Mauro Biglino analysierte über die letzten 30 Jahre hinweg alte heilige Schriften und ist seitdem davon überzeugt, dass eine korrekte Übersetzung dieser Texte der Menschheit einen besseren Einblick in die Entstehung der Religion liefern kann. Besondere Aufmerksamkeit legt Biglino auf die Texte des Alten Testaments, in dem mehrmals das hebräische Wort „Elohim“ erwähnt wird. Mit Elohim werden seiner Meinung nach verschiedene Außerirdische beschrieben, die vor tausenden von Jahren die Erde besucht haben. Der Vatikan soll darüber seit langer Zeit Bescheid wissen, diese Fakten jedoch unterdrücken und vor den Gläubigen verbergen, weil die Zeit der Enthüllung dieser Geheimnisse noch nicht gekommen war. Mittlerweile hat der Vatikan einige Bücher veröffentlicht, die auf dem Alten Testament beruhen. Mauro Biglino hat bei der Übersetzung der antiken Schriften geholfen und laut seiner Interpretation haben außerirdische Götter die Menschheit der Erde nach ihrem eigenen genetischen Code erschaffen! Im Alten Testament wird deshalb grundsätzlich beschrieben, wie Außerirdische mithilfe von irdischen Hominiden oder Frühmenschen und den Genen der Elohim die ersten modernen Menschen erschaffen haben!

Auf jeden Fall sorgen bestimmte einflussreiche Kreise jetzt für eine Art der kontrollierten Offenlegung über die reale Existenz von UFOs und auch der Existenz einer verborgenen Welt der Geheimtechnologien. Außerdem wurden vor kurzer Zeit zahlreiche ehemals streng geheime Dokumente veröffentlicht, die zusammen mit den schockierenden Aussagen immer neuer Whistleblower beweisen, dass die Erde seit langer Zeit von Außerirdischen besucht wurde, die möglicherweise sogar für die Erschaffung der Menschheit verantwortlich sind! Wenn Sie mehr über diese spannenden Themen erfahren wollen, lesen Sie meine beiden Bücher „Mein Vater war ein MiB – Band 1 und 2“. Am 28.10.2019 erscheint dann mein neues Buch „MiB – Band 3“, in dem ich ausführlich auf die Entstehung des modernen UFO-Phänomens eingehe und die neuesten und brisantesten Informationen über dieses heikle Thema veröffentliche, die stark mit der verborgenen Geschichte unseres Planeten und der Menschheit zu tun haben.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1.https://cdn.pixabay.com/photo/2017/02/21/06/02/outlook-2084761_960_720.jpg

2.http://www.hippoquotes.com/img/edgar-mitchell-quotes/5e970f1d133fc790e7a3b72ec46de0c2.jpg

3.http://themindunleashed.com/wp-content/uploads/2016/10/UFO-NASA-Dr-Brian-O-Leary-300×256.jpg

4.http://borderlandtalk.com/wp-content/uploads/2018/09/Star-People-Aliens-UFOs.jpg

5.https://dieunbestechlichen.com/wp-content/uploads/2019/10/Mib3_Banner_28.jpg