Der rätselhafte Ursprung unseres Bewusstseins und der Materie des Universums – Teil 1

 

Der Computeringenieur Dr. Bernardo Kastrup von der Eindhoven University of Technology in Holland ist ein Experte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz und der rekonfigurierbaren EDV. Unter anderem hat Dr. Kastrup bereits in CERN gearbeitet und er veröffentlichte eine Reihe von Facharbeiten und Bücher über Philosophie und Wissenschaft. Sein neuestes Buch trägt den Titel „The Idea of the World“ und basiert auf einer Reihe von rigorosen Analyse-Beobachtungen und empirischen Beweisen und belegt das Vorhandensein eines sogenannten „Informations-Realismus“. Diese These besagt, dass Bewusstsein die treibende Kraft in der Natur und im Universum ist. Neue Erkenntnisse in der Philosophie, der Neurowissenschaft, der Psychologie und der Physik bestätigen das jetzt endlich.

Ein weiterer Forscher, der sich auf dieses Thema spezialisiert hat, ist der Physiker und Bestsellerautor Professor Max Tegmark, der im Jahr 2014 das Buch „Unser mathematisches Universum“ veröffentlicht hat. Darin beschreibt er, dass die Bausteine der Materie – also Protonen, Atome, Moleküle, und in weiterer Folge biologische Zellen und andere Materie bis hin zu Sternen – im Grunde „überflüssiges Gepäck“ und nicht real sind! Aus wissenschaftlicher Sicht sind nur die mathematischen Vorgänge, die wir Menschen dazu benutzen, um das Verhalten von Materie zu beschreiben, „real“ – doch nicht die Materie selbst! Das Universum ist demnach eine Ansammlung von abstrakten Kräften und Dingen, die miteinander in Beziehung stehen, jedoch ohne Materie. Unsere physische Existenz beruht auf mathematischen und physikalischen Beschreibungen, die jedoch im Grunde das Vorhandensein von Materie selbst widerlegen. In den wissenschaftlichen Beobachtungen ist daher nicht Materie, sondern nur „Information“ selbst ultimativ real! Unser Bewusstsein ist die Grundvoraussetzung für die Auffassung des Informations-Realismus und daher hat unsere Existenz auf grundlegendster Ebene einen philosophischen Charakter, auch wenn es für uns denn Anschein hat, dass alles nur mit Physik zu tun hat!

 

 

Physiker versucht das Universum und die Materie in immer kleinere Teile und Partikel zu zerlegen, die man immer noch als etwas Festes und Solides betrachtet, doch auch Atome haben immer kleinere und kleinere Bausteine, und je tiefer man in dieses Mysterium des Aufbaus von Materie vordringt, desto weniger greifbare Form existiert dort. Letztendlich ist Materie nichts weiter als Energie und Energiefelder, die für den Aufbau der Natur verantwortlich sind. Doch woher diese Phänomene selbst stammen und ihre Energie beziehen, ist rätselhaft und ihr Urspung kann nicht wissenschaftlich beobachtet werden! Daher sieht es derzeit für Forscher so aus, als ob Energie keine reale Essenz besitzt. Deshalb behaupten Physiker nun auch, dass Materie eine Illusion ist! Nur die mathematischen Vorgänge, die die Wissenschaftler in ihren Theorien verwenden, sind demnach real – doch nicht die physische Welt, die notwendig ist, um diese mathematischen Beschreibungen an erster Stelle zu erschaffen!

Darum denken Informations-Realisten, dass Materie durch die Verarbeitung von Informationen entsteht, und nicht umgekehrt. Der menschliche Geist, seine Psyche und Seele sind darum vermutlich ein weiterentwickeltes Phänomen der reinen abstrakten Informations-Manipulation – das glauben zumindest die Forscher. Gläubige Menschen sehen in dieser Theorie wohl einen weiteren Beweis für die Existenz eines ultimativen Schöpfers des Universums, den man auch „Gott“ nennen kann, denn woher soll all die Information im Universum ursprünglich stammen, wenn sie keine physische oder geistige Grundlage besitzt?

 

 

Wie soll reine Information ohne Bewusstsein, Geist und Materie überhaupt existieren? Der menschliche Geist ist nicht dazu fähig, sich die Ursache dieser Phänomene vorzustellen, daher liegt der Ursprung des physischen Universums in letzter logischer Konsequenz jenseits unserer Fähigkeit, es in seiner vollständigen Bedeutung zu erfassen. Forscher haben ihre Probleme damit, in diesen Erkenntnissen einen Sinn zu sehen, und schreiben unsere primäre Existenz dem Vorhandensein von Information zu! Sie wollen sich nicht eingestehen, dass das Universum einem anhaltenden Schöpfungsprozess unterliegt, der für uns unvorstellbar ist. Philosophie und Physik stoßen hier auf schier unüberwindbare Grenzen – nur eine höhere göttliche Intelligenz in Form einer Urquelle ist die Antwort darauf.

Die Schöpfung wird hervorgebracht, um die Illusion von Materie zu erschaffen, in der wir Menschen uns durch unsere Körper, unser Bewusstsein und unsere Seelen ausdrücken können. Feste Materie ist daher eine Qualität unserer Erfahrung im physisch wahrnehmbaren Universum. Es ist eine Welt der Wahrnehmung, die von einem unergründlichen Geist durchdrungen ist, einer Ebene, die hinter der physikalischen Welt der Wahrnehmung existiert. Diese Ebene kann nur durch unsere Gedanken und Emotionen ausgedrückt werden. Gedanken entstehen aus unserem Bewusstsein und dieses wiederum aus dem scheinbaren Nichts, dennoch können wir Theorien und Vorhersagen damit aufstellen! Professor Max Tegmark betrachtet Materie deshalb als unnützes Gepäck, weil er schlussfolgert, dass das Universum ein bewusstes, intelligent aufgebautes, mentales Konstrukt darstellt, das eine Illusion auf unseren Bildschirm der Wahrnehmung erscheinen lässt!

Dieser Betrachtungsweise schließt sich auch Dr. Kastrup an, der erklärt, dass dieses mentale Universum eigentlich nur in unserem Geist existiert, doch nicht nur in unserem individuellen Geist, sondern im kollektiven Geist aller Lebewesen der Welt, es ist ein „transpersonales Energiefeld“, das sich vor uns als eine Physikalität ausdrückt, als feste, solide und definierbare Materie. Unsere persönlichen geistigen Prozesse interagieren mit dieser Materie erst durch die Beobachtung der uns umgebenden Welt. Das heißt, die Physik führt diese Forscher jetzt vom Informations-Realismus zum Konzept eines „mentalen Universums“, das einen unergründlichen Ursprung besitzt. Somit ist die Wissenschaft wieder einen Schritt näher an der Anerkennung der Existenz eines unergründlichen Schöpfers dieses Universums angelangt!

 

 

Eine weitere neue Theorie von Physikern besagt, dass kein linearer Zeitablauf existiert und daher Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig existieren. Demnach ist alles um uns herum bereits vor unserer Geburt kompliziert geplant worden, und das zukünftige Schicksal eines jeden Menschen wurde aus diesem zeitlosen Blickwinkel bereits entschieden! Die neue Theorie besagt, dass Zeit nicht „vergeht“, und dass alles im Universum ewig existiert und immer zeitlos präsent sein muss. Die Forscher leiten daraus ab, dass Zeit eine eigene Dimension der Raumzeit darstellt, die eigentlich nicht linear verlaufen kann, weil die Raumzeit selbst es auch nicht macht! Zeit ist daher ein fester Bestandteil eines größeren Musters in der Struktur des Universums. Das bedeutet, dass alles was in der Vergangenheit geschehen ist, gerade geschieht und zukünftig geschehen wird, und daher in Form von Zeit eine genaue Position im Raum besitzt!

Diese Theorie stammt von Dr. Bradford Skow, einem Professor der Philosophie am Massachusetts Institute of Technology (MIT), und Dr. Skow meint, dass unsere Beobachtung des Universums uns zeigt, dass sich Zeit und Ereignisse in der Zeit in alle Richtungen gleichzeitig ausdehnen. Das bedeutet, dass unsere lineare Wahrnehmung von Zeit falsch ist. Zeit ist nicht linear und alles um uns herum existiert ewig in der Raumzeit! Diese neue Theorie der Zeit wird „Block-Universum“ genannt, und darin existiert alle Zeit simultan. In anderen Worten: Wenn ein Ereignis einmal stattgefunden hat, bleibt es weiterhin irgendwo in der Raumzeit des Universums existent. Diese Theorie steht im Einklang mit der Relativitätstheorie von Albert Einstein, der erklärt hatte, dass Raum und Zeit faktisch Teil einer vierdimensionalen Struktur sind, in der alle Ereignisse, die in der Zeit stattfinden, eigene Koordination in der Raumzeit besitzen! Dr. Skow fügt hinzu, dass die Theorie des Block-Universum besagt, dass unsere Aktionen nicht nur Auswirkungen auf die Zukunft, sondern auch auf die Gegenwart und die Vergangenheit haben – weil sie sich in alle Richtungen des Raums ausbreiten. Wir als Menschen sind daher nicht in einer einzigen Zeit lokalisiert, sondern existieren in verschiedenen „Teilen der Zeit“ im unendlichen Universum!

 

 

Diese oben angeführten Theorien belegen die Existenz eines empfindungsfähigen Bewusstseins im Universum, und diese Tatsache ist eines der größten wissenschaftlichen Mysterien aller Zeiten! Es ist einfach ein weiterer Beleg dafür, dass im Universum eine liebende Kraft existiert, die auf das Bewusstsein unserer Seele einwirkt. Auch die Existenz und die Entstehung von biologischen Mechanismen und menschlichen Körpern, die nötig sind, um diese Erfahrungen sammeln zu können, kann von der Wissenschaft im Grunde noch immer nicht erklärt werden! Wie konnte das Universum biologische Wesen mit Selbsterkenntnis erschaffen, um sich subjektiv selbst wahrzunehmen? Diese Debatten haben sich mit den neuen Entdeckungen der Quantenmechanik noch einmal intensiviert, denn sie zeigen auf, dass Bewusstsein eine symbiotische universelle Kraft ist, die dazu notwendig ist, die Realität der Raumzeit zu erzeugen!

Der theoretische Physiker Roger Penrose und der Psychologe Stuart Hameroff entwickelten die Theorie der „Orchestrierten Objektiven Reduzierung“ bzw. ORCH-OR. Sie besagt, dass Bewusstsein nicht in unserem Gehirn entsteht, sondern im Quantenkern unseres Universums. Es ist eine ursprüngliche Quelle, die immanent und ewig im Universum existiert! Und aus diesem Grund existiert auch kein physischer Tod, denn unser Bewusstsein ist ewig und unvergänglich! Wir Menschen können mit unserem Geist einen Abdruck in Form von zurückbleibender Information in der Struktur der Welt um uns hinterlassen, und die beiden Forscher erklären, dass diese kontroverse Idee eines Quantenbewusstseins nicht auf einen biologischen Körper angewiesen ist, und deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ewiges Leben nach dem Tod existieren muss!

 

 

Eine weitere Theorie ist der sogenannte „Panpsychismus“, laut der alle existierenden materiellen Objekte geistige Eigenschaften besitzen. Somit ist alles im Universum bewusst und entstand aus einem Proto-Bewusstsein, welches schon vor der Entstehung des Kosmos existiert haben muss. Auch der deutsch-amerikanische Physiker Bernard Haisch erklärte, dass Bewusstsein aus einem Quanten-Vakuum entsteht und nicht auf biologische Organismen limitiert ist, sondern als eine Form von Bewusstheit und Intelligenz überall im ganzen Universum vorhanden ist. Haisch bezeichnet das auch als die „Gott-Theorie“. In seinem gleichnamigen Buch schreibt er, dass endlich alle Menschen erfahren sollen, dass sie als unsterbliches spirituelles Wesen einen Gottesfunken in sich tragen und diese Erkenntnis dazu benutzt werden kann, den Hass und die durch Angst erzeugte Gewalt auf unserem Planeten zu beenden! In weiterer Folge behaupten andere namhafte Wissenschaftler wie der berühmte Physiker John Archibald Wheeler (1911-2008), der an grundlegenden Experimenten der Quantenmechanik arbeitete, dass erst die menschliche Beobachtung das physische Universum hervorbringt – bis dahin existiert es in einem undefinierten Quanten-Potential bzw. einer „Superposition“, bis unsere bewusste Beobachtung dafür sorgt, dass die Realität in einen einzelnen Zustand kollabiert. Ohne unsere bewusste Beobachtung ist also gar keine objektive Realität im Universum möglich – es kann ohne uns also gar nicht selbstständig existieren!

 

 

Dr. Daryl Bem stellte bestimmte Experimente an, die er in seiner Facharbeit „Feeling the Future“ beschreib. Darin findet man experimentelle Beweise, dass der menschliche Geist Erinnerungen aus der Zukunft empfängt und einen kognitiven Sinn für die Zukunft besitzt, der sich in unserer Gegenwart ausdrückt. Der exakte Mechanismus, der diese PSI-Phänomene einer Vorausahnung bewirkt, bleibt vorerst unbekannt, doch vermutlich hat das etwas mit dem Block-Universum und der Tatsache, dass unser Gehirn wie ein Quantencomputer funktioniert zu tun!

All diese Tatsachen sind im Grunde nichts Neues, denn es gab bereits seit Jahrzehnten Erforschungen zu außersinnlicher Wahrnehmung, wie z.B. dem Remote Viewing und Experimente mit den PSI-Kräften von Menschen. Der amerikanische Geheimdienst CIA veröffentlichte im Jahr 2017 viele ehemals streng geheime Dokumente zu diesen Forschungen und seinem legendären Project Star Gate. Das war ein Programm, in dem ausgebildete PSI-Spione der USA und der Sowjetunion in der Zeit des Kalten Krieges gegeneinander arbeiteten, um sich durch Fernwahrnehmung auszuspionieren.

Diese, auf physikalischem Weg nicht messbaren Vorgänge werden bereits in alten Legenden und Mythen der Schöpfung beschrieben, so wie sie in vielen heiligen Schriften überliefert sind. Im Universum findet eine Hochentwicklung des menschlichen Bewusstseins und seiner Seelen statt, die ewig existiert, weil die lineare Zeit eine Illusion darstellt. Es gibt bestimmte kosmische Lebensgesetze einzuhalten, um sich im Universum auf einen Aufstiegsweg zu begeben. Das wird möglich, indem man lernt, durch seine bewussten Erfahrungen in einem Erdenleben geistig zu wachsen und schließlich spirituelle Erkenntnisse zu erlangen, die zu ständig neuen Ebenen des spirituellen Wachstums führen. Dieser Weg führt uns zurück zur göttlichen Quelle der Existenz, dem Ursprung und der Quelle aller Liebe. Wenn Sie mehr über diese brisanten Vorgänge erfahren wollen, lesen Sie meine Bücher „Mein Vater war ein MiB Teil 1 und Teil 2“.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

 

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2018/12/09/09/28/physics-3864564_960_720.jpg
  2. https://www.wonderopolis.org/wp-content/uploads/2017/03/Quantum_Physicsdreamstime_xxl_60222747.jpg
  3. https://4.bp.blogspot.com/-4H8zLZ-IQYw/UfUXhq8zcoI/AAAAAAAACag/cN11fG_UtY8/s1600/Niels-Bohr-Quantum-Mechanics-Real-Shocked.jpg
  4. https://upliftconnect.com/wp-content/uploads/2016/07/quantum-physics-vedas_heisenberg-quote-principle-2.jpg
  5. https://slovobooks.files.wordpress.com/2014/11/block-universe.jpg
  6. https://i.pinimg.com/736x/18/b0/a9/18b0a9de554bd495111da628ac2a5157.jpg
  7. https://quotefancy.com/media/wallpaper/1600×900/1293181-John-Archibald-Wheeler-Quote-Time-is-what-prevents-everything-from.jpg